Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 79 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.404 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 06.12.2019:
Tagebuch
Ein Tagebuch ist eine individuell geführte Aufzeichnung über die Ereignisse verschiedener Tage. Meistens wird es zum eigenen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mein romantisches Tagebuch von Serafina (22.11.19)
Recht lang:  Tagebuch des JWSCG (oder Hommage an Christian Morgenstern) von Schreiber (5505 Worte)
Wenig kommentiert:  Return von Sternenpferd (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  31. von nautilus (nur 24 Aufrufe)
alle Tagebücher
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gedichte 2007
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ... das wird sich erst noch zeigen." (Stelzie)

Piano der Worte

Gedichtgedicht zum Thema Liebe und Sehnsucht


von Füllertintentanz


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
Ich kürze Distanz, in Tinte brechend,
durch wahnerfasste Bögen ohne Regeln,
auf ausgefranstem Papier,
zerschlissen die Ecken.
Müde, die federführende Hand.
Den Sinn blattwärts treibend schreibe ich,
gegen den Widerstand hirngestauchter Gedanken.
Die Leere bringt sich selbst hervor
und lässt ihren Jammer in Schriftzeichen fließen.

Dort oben, am Himmel der Einsamen,
strahlt das Bildnis vom großen Wagen,
nahe am Augenschein Gottes.
Die Sichel gebrochen, die Fracht verloren,
so steckt er fest, im Dunkel der Nacht.
Noch immer rollen die Tage und Wochen ungelebter Zeiten
mit dumpfen Donner geduldig vom Mond zu den Sternen,
bis in die düstere Schlaflosigkeit meiner Beichte.
Der runde Leib voll Liebeshunger.

Meine Hände scheinen sich zu verschlucken,
an den unverdauten Fluten,
vom Horizont blätternder Ödnis.
Doch irgendwo, zwischen Schwere und Schwingen
besinnen sich meine ungeführten Finger
ihrer schlummernden Botschaft.
Sie atmen Zukunft.
Die Gegenwart zerknittert unter der Transparenz deiner Inhalte,
dessen Bilder farblos  für sich selber sprechen.

Erfüllt vom stumpfen Nichtvorhandensein
tanzen Silben durch karges Begehren,
das nackt, völlig entblößt und blickverbannt,
nass und unbezogen auf den Boden meiner Zeilen sinkt.
Doch Worte brauchen keine Bezüge!
So lange sich ihre Vokale sinnbespannen
wird sich auch die Blickfläche nicht abnutzen.
Farbecht färbt die Sehnsucht,
verblichenes Dasein sichtig.

Sie reitet in Versen, rutscht von Strophen,
hebt und senkt sich in Metrik,
verbirgt ihre Präsenz im Schutz von Metaphern
und quellt sprudelnd, verboten und immer wieder verboten
in den Abgrund wiegender Tänze,
die fern des Momentes
das Parkett der Lyrik bedichten
und sich am Dämmern ihrer selbst betrinken.


Einzig deine Miene malen die Laute meiner Sprache,
beschwiegen bis ins letzte Geäder der Zunge,
begriffen, doch nie erfasst,
das Antlitz deines Lächelns,
welches in meinen Augen wurzelt,
in Tränen brennt
und sich nahtlos mir nähert.
Im Piano meiner Worte schweigt der Jambus des Taktes,
weil ich dich liebe.


c./ Sandra Pulsfort

 
 

Kommentare zu diesem Text


Theseusel
Kommentar von Theseusel (23.04.2006)
Mein Kommentar müsste da anfangen, wo Deine wunderbare Bilderreise beginnt liebe Sandra So weit tragen meine Füße nicht! Mein Kompliment und ganz liebe Grüße von Gerd
(Kommentar korrigiert am 23.04.2006)
diesen Kommentar melden
Füllertintentanz meinte dazu am 23.04.2006:
lächel.... Das weiß ich Gerd... bei 509 Stufen ist Schluss... und auch die nicht noch mal ohne Marschverpflegung...
Sei auch du lieb gegrüßt,
Sandra
diese Antwort melden
C.S.Steinberg
Kommentar von C.S.Steinberg (23.04.2006)
*Ohne Worte* Daumen hoch.
diesen Kommentar melden
Füllertintentanz antwortete darauf am 25.04.2006:
lächel... Ohne Worte heißt bei mir immer sprachlos, was ich wirklich selten bin... Ich kann echt rund um die Uhr quatscen. Daher weiß ich dein nettes Lob ganz besonders zu schätzen. Danke.
Herzliche Grüße, Sandra
diese Antwort melden
Kommentar von Elias† (63) (23.04.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Füllertintentanz schrieb daraufhin am 25.04.2006:
Hallo Elias, du hast recht, dieser Text ist wirkilch in seiner Art anders, als viele meiner weiteren Texte. Gerade daher freue ich mich um so mehr, dass du ihn als schön fließend und beeindruckend empfindest.Ich dank dir für dein Lob und schicke liebe Grüße, Sandra
diese Antwort melden

Füllertintentanz
Zur Autorenseite
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 23.04.2006, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 23.04.2006). Textlänge: 301 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.669 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 04.12.2019.
Leserwertung
· berührend (2)
· gefühlvoll (2)
· anregend (1)
· erotisch (1)
· fantasievoll (1)
· leidenschaftlich (1)
· nachdenklich (1)
· stimmungsvoll (1)
· tiefsinnig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Verboten Liebe Sehnsucht Träume Tränen
Mehr über Füllertintentanz
Mehr von Füllertintentanz
Mail an Füllertintentanz
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichtgedichte von Füllertintentanz:
Lichterfroh Zugefühltes Weiß an Weiß Der Sehnsucht Minne Erwache Erwachen Die Schalen der Waage Kuss der Poesie Der Wimpern Weite An deine Tränen
Mehr zum Thema "Liebe und Sehnsucht" von Füllertintentanz:
Sternwärts Zwei Herz A capella (oder "Unisono) Stromabwärts Liebeswarte Mein Blick trägt Gestern Vorstellung Pinakothek der Sehnsucht Der Liebe Kuss Lumen Von Herz zu Herz Mathematische Kürzung SIRENEN! Offener Vollzug
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sehnsucht"?
"brüderschaftszeremonien" (Bohemien) Niederkunft. (franky) Sommernachtsrendezvous (millefiori) die sehnsucht nach dir... (Bohemien) sind wir im geiste nicht alle solo..? (Bohemien) im schlepptau der tage (Perry) Das Geschenk der Nähe (albrext) Junimond (Winfried) Accelerate (Whanky931) Bist du noch bei mir? (klaatu) und 991 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de