Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
arabrab (16.02.), Polarheld (15.02.), milena (15.02.), Charra (15.02.), Théophé (14.02.), MfG (11.02.), SinOnAir (11.02.), Schiriki (10.02.), mystika (10.02.), PollyKranich (08.02.), agmokti (06.02.), Dejávueneukoelln (04.02.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 741 Autoren und 117 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.02.2019:
Lehrgedicht
Im Vordergrund des Lehrgedichts steht die Vermittlung von Wissen und Erkenntnis, von Erfahrung und moralischer Einsicht. Die... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Weg vom Blumenkasten-Denken von eiskimo (10.02.19)
Recht lang:  Epochentypische Gedichte. Aufklärung. Lessing: Der Tanzbär von EkkehartMittelberg (806 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Weg des poetischen Jünglings von Matthias_B (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heilsbringer auf Zeit von eiskimo (nur 62 Aufrufe)
alle Lehrgedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Der Suizid des Thomas P.
von autoralexanderschwarz
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich hier mit negativer und positiver Kritik bei meinen Texten rechnen kann." (Felinchen)
MondengelInhaltsverzeichnisSag mir, dass Du mich nicht liebst...

Keinen angenehmeren Tod

Gedanke zum Thema Liebeserklärung


von Mondsichel

Bitte, lass mich nicht allein zurück,
in der Ungewissheit, in diesem Schmerz.
Halt mich fest in Deinen Armen,
keinen angenehmeren Tod könnt ich sterben.
Um uns herum verstummt die Welt,
spür nur die Flammen auf den Lippen.
Die sich vereinen, im Taumel des Verlangens,
das so lange in uns geschlafen hat.

Niemand würde uns verstehen wollen,
hätten wir unsere innere Welt offenbart.
Die voller Träume und Sehnsüchten war,
welche sich nie erfüllt hätten.
Wären wir uns niemals begegnet,
oh ich mag nicht daran denken.
Darum geh nicht, vergiss die Angst,
denn uns bleibt nur diese Liebe,
die außer uns niemand leben kann...

(c)by Arcana Moon

MondengelInhaltsverzeichnisSag mir, dass Du mich nicht liebst...
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 29.04.2007, 4 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 106 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.781 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.02.2019..
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Hoffnung Verlangen Leidenschaft Träume Begehren Angst Gemeinsamkeit
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedanken von Mondsichel:
Lektion fürs Leben Kokurrenzdenken - Oder - Warum ich keine Konkurrenz habe... Über den Aufstieg in die fünfte Dimension Wasser - Kristall der inneren Ruhe Parfum des Todes Unbezähmbar Kein Masochist... Intolerante Toleranz Wenn ich alt bin Mühle der Unerbittlichkeit
Mehr zum Thema "Liebeserklärung" von Mondsichel:
Mosaik Nein, ich liebe Dich... Letzte Gedanken (Neues Schicksal) Nie mehr ohne Dich Süß
Was schreiben andere zum Thema "Liebeserklärung"?
Vorbeigerannt. (franky) Liebe ist nur ein Wort (HerrSonnenschein) Ich bin wie ich bin. (franky) Liebeserklärung an Judas (Augustus) Schattenliebe (Jorge) Töne im Gleichklang (Jorge) Ein Gedicht zum Valentinstag (solxxx) Immer rose (Walther) Herztauwetter (Jorge) Sehnsucht nach Premium-Menschen, die in einem Onlineforum Verhaltensempfehlungen präsentieren (Inlines) und 425 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de