Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
franklivani (13.07.), Soham (13.07.), BlauSchwarz1903 (11.07.), DasNeueRauschen (08.07.), Bapplo (05.07.), Heftigbestrittene (04.07.), LostSoul (03.07.), Nestrot (26.06.), JackRajnor (22.06.), OliverManfred (19.06.), JSC-Struensee (19.06.), OMGITSPANDA (15.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 818 Autoren und 113 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 19.07.2018:
Geschichte
Ziemlich neu:  Denkspruch von tueichler (13.07.18)
Recht lang:  Electio von Oriona (6913 Worte)
Wenig kommentiert:  Besuch von Dart (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Letztes Jahr im Juli - Krisenbewältigung von Inlines (nur 38 Aufrufe)
alle Geschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
"Zweigleisig"
von Omnahmashivaya
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ebenfalls eine Träumerin bin." (MoiraDust)
Die Unabhängigkeitserklärung von AipotuInhaltsverzeichnis1. Gesetzeserlass von Aipotu

Die Verfassung von Aipotu

Satzung zum Thema Politik


von Dart

§1a) Der Sowjet-Führerkanzler hat immer Recht.
b) Hat der Sowjet-Führerkanzler mal nicht Recht, tritt automatisch §1a) in Kraft.
c) Der Sowjet-Führerkanzler ist die höchste gesetzliche und juristische Instanz. Wer Einspruch erheben will, wird vorbildlich erschossen. Oder freigelassen. Oder auch nicht.

§2a) Die Würde des Sowjet-Führerkanzlers ist unantastbar. Ihn zu ehren, zu schützen, anzubeten und zu vergöttern ist die höchste völkische Pflicht.
b) Alle anderen haben auch Würde, aber nicht so tolle wie der Sowjet-Führerkanzler.

§3a) Es herrscht Pressefreiheit. Freiheit meint damit, dass jeder Staatsbürger die eigene Wahl hat, welches staatlich kontrollierte Pressemedium er nutznießen möchte.
b) Menschliche Konversation ist ein Pressemedium. Auf höchsten Befehl muss man also die Klappe halten.
c) Es kann im Fall von Zensur Einspruch erhoben werden. In diesem Fall tritt §1c) in Kraft.

§4a) Vor dem Gesetz riechen alle gleich. Es werden also vorher stattlich genormte Deodorants verteilt.
b) Die richterliche Gewalt muss sich nicht an das Gesetz halten im Falle von §1.
c) Der Ausdruck „Bürokratenschimmel“ in dieser oder ähnlicher Form, ist Majestätsbeleidigung und wird mit Tod durch Verwarnung geahndet.

§5a) Der Sowjet-Führerkanzler kann Wahlen abhalten lassen. Das Ergebnis ist auf Grundlage von §1 jedoch irrelevant.
    b) Wahlen sind geheim und frei abzuhalten. Geheim bedeutet, dass im Falle von Wahlbetrug, niemand etwas mitbekommen soll. Frei bedeutet, dass es völlig egal ist, wen man wählt, da das Ergebnis ja eh schon feststeht.
    c) Gegen Wahlen kann Einspruch erheben werden. Es wird jedoch auf §1c) hingewiesen.

§6a) Wir sind eine friedliebende Nation. Friedliebend bedeutet, dass wir es lieben, wenn unsere Gegner von sich aus aufgeben.
    b) Wir sind keine kriegsliebende Nation. Das heißt, wir fänden es toll, wenn unsere Gegner sich von sich aus annektieren lassen.

§7a) Da wir die Weltherrschaft anstreben, wird jeder Bewohner dieses Planeten als Staatsbürger Aipotus betrachtet.
b) Staatsbürger, die Einspruch erheben wollen, seien ausdrücklich auf §1c) verwiesen.

§8a) Wir wollen eine atomwaffenfreie Welt. Für den Fall außenpolitischer Gegenstimmen oder Interventionen verweisen wir gerne auf unsere Exklaven mit den strategischen Nuklearraketen in den Vereinigten Staaten von Amerika.
b) Staatsbürgerliche Gegenstimmen…na ja, §1c) eben.

§9a) Staatsdoktrin ist der Nationale Kapitalkommunismus.
    b) Höchste Volkspflicht nach §2a) ist herauszufinden, was genau eigentlich Nationaler Kapitalkommunismus sein soll.
    c) Im Falle von Streitfragen gilt §1.
    d) Wer gegen den Nationalen Kapitalkommunismus ist, ist kein Nationaler Kapitalkommunist.

§10a) Sofern nicht gegen andere Paragraphen verstoßend, gelten die Regeln der Menschenrechte der Genfer Konvention.
b) Das gilt nur so lange, wie es Genf gibt.

§11a) Die Nationalflagge von Aipotu ist in der Farbe Schwarz gehalten. Wer will, kann aber auch eine rote oder andersfarbige Flagge aushängen.
b) Das Wappentier ist der Laubfrosch.
c) Hauptstadt ist Berlin-Moskau. Dabei ist Berlin der östlichste Punkt der Hauptstadt und Moskau der westlichste Punkt.
d) Die Nationalhymne von Aipotu ist noch zu komponieren.
e) Niemand hat vor eine Mauer zu bauen – unsere Grenzen sind für alle offen.
f) Außer für Heidi Klum! (Oder wie die jetzt heißt…)


Diese Verfassung ist ab sofort rechtskräftig und im Sinne der Rechtschreibregeln von Aipotu vollkommen richtig (§1...)

Anmerkung von Dart:

Rechtskräftig...

PS: Eine Premiere auf KeinVerlag - dies ist offenbar die erste Satzung, die hier veröffentlicht wurde...


 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (30.12.2009)
Ganz schön schräg. Die Interpunktion solltest Du verfassungsfest machen.

Zu § 11e)... Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten. O-Ton Walter Ulbricht im Juni 1961. Lies   Sonett und Akrostichon. Lothar

Nachtrag: Ach so, Aipotu ist ein Wortpalindrom (Utopia, hier ein erschreckendes).
(Kommentar korrigiert am 30.12.2009)
diesen Kommentar melden
Dart meinte dazu am 30.12.2009:
Niemand hatte vor, so dreist wie möglich zu klauen...
Zu den Pünktchen und Kommata setze ich mich noch einmal hin.
Und Sonett wurde gelesen, gefällt mir :)
diese Antwort melden
Kommentar von Leyla (29) (27.01.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Die Unabhängigkeitserklärung von AipotuInhaltsverzeichnis1. Gesetzeserlass von Aipotu
Dart
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Beitrag des mehrteiligen Textes Aipotu.
Veröffentlicht am 30.12.2009, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 20.01.2010). Dieser Text wurde bereits 1.602 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.07.2018.
Leserwertung
· kafkaesk (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Aipotu
Mehr über Dart
Mehr von Dart
Mail an Dart
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Mehr zum Thema "Politik" von Dart:
Das ist nicht die ganze Wahrheit (1988) Podiumsdiskussion Aipotu 14. Gesetzeserlass von Aipotu 13. Gesetzeserlass von Aipotu 12. Gesetzeserlass von Aipotu 11. Gesetzeserlass von Aipotu 10. Gesetzeserlass von Aipotu Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt 9. Gesetzeserlass von Aipotu 8. Gesetzeserlass von Aipotu Offizielle Kriegserklärung Aipotus an Finnland Appell an die Nation [Aipotu] 7. Gesetzeserlass von Aipotu 6. Gesetzeserlass von Aipotu
Was schreiben andere zum Thema "Politik"?
seehofer vs. merkel (harzgebirgler) putin & trump in helsinki (harzgebirgler) 'ich kann das wort ASYL schon nicht mehr hören'... (harzgebirgler) kuhhaut in ostjerusalem (harzgebirgler) Naive Existenz (RainerMScholz) Alles was man über nukleare Abrüstung wissen muß (AlmÖhi) Horst Seehofer im Alleingang (Horst) WM in Russland " Putin nicht vor Ort " aktual. (Horst) kaum gerecht (harzgebirgler) DER KAFKAESKE RECHTSVERDACHT EIN DEUTSCHES POLITMÄRCHEN (hermann8332) und 581 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de