Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.005 Mitglieder und 436.883 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.07.2020:
Sage
Sagen sind Erzählungen über für wahr gehaltene oder auf einem wahrem Kern beruhender Begebenheiten, die im... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Imdatis von Al-Badri_Sigrun (13.07.20)
Recht lang:  Maria & Joshua von wa Bash (3152 Worte)
Wenig kommentiert:  Frosch und Skorpion von pentz (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ätznatron verliert den Verstand und gewinnt das ewige Leben von LotharAtzert (nur 279 Aufrufe)
alle Sagen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Chikata: Das versklavte Kind
von Der_Rattenripper
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich einen Beitrag leiste" (Laser1X)

Neue Netze weben

Engagiertes Gedicht zum Thema Internet


von Jorge

Früher parfümierte man die Briefe
klebte bunte Bildchen rein.
Heut` wär ich froh, wenn einer riefe:
Hallo, lass mich bei dir sein.

-
Trotz Internet herrscht Einsamkeit
Landauf und auch Land unter.
Ich sehe selten Zweisamkeit
wär`gerne wieder munter.


-
Bei AOL da ruft man noch
verführerisch “Sie haben Post!”
doch meine andre Mailbox schweigt,
die Lippen voller Rost.

-
Ab morgen schlag ich wieder zu
geh rein ins wahre Leben.
Treff Menschen so wie ICH und DU
werd`neue Netze weben.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von janna (66) (27.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jorge meinte dazu am 28.11.2013:
Vielen Dank für deinen Kommentar und die geteilten Erinnerungen.
Liebe Grüße
Jorge
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (27.11.2013)
Da bleibt zu hoffen, dass sie nicht alle mit ihren Smartphones beschäftigt sind, aber der Ansatz ist richtig.
Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
Jorge antwortete darauf am 28.11.2013:
Es sind so viele und es werden immer mehr.
Gestern beobachtete ich im Bus eine Spanierin von ca. 75 Jahren, die mit solch einem Teil geschlagene 20 Minuten laut telefonierte. Nach Beendigung des Gesprächs wischte sie professionell über den kleinen Bildschirm, sah sich schnell noch weitere Nachrichten und Bilder an und klappte es dann zu.
Liebe Grüße
Jorge
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (27.11.2013)
Das ist das wirkliche Problem, erkannt und abgeschafft ab morgen. Richtig. Buchladen, Post, Bank, überall gehe ich hin und komme oft sehr spät nach Hause. Man hat sich ja viel zu erzählen. LG
diesen Kommentar melden
Jorge schrieb daraufhin am 28.11.2013:
Recht hast du Armin, alle diese auswärtigen Lokalitäten sind dafür geeignet. Selbst Wartezimmer und Abfertigungshallen bieten spannende Kontaktmöglichkeiten.
LG Jorge
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (27.11.2013)
Tja, dank Netz, Photohandys, Tabelts etc. kann jeder alles machen. Und wozu? Nur damit wir uns unserer eigenen Mittelmäßigkeit bewusst werden. Wenn früher auf den Postkarten aus Rimini oder Barcelona dasselbe barbusig Mädchen zu sehen war, konnte man das zumindest auf die einfallslosen Postkartenhersteller schieben. Aber heute müssen wir uns eingestehen: Es steht nicht sehr viel besser um eigene Phantasie und Gestaltungsideen, völlig unabhängig von den Gestaltungsmöglichkeiten.
diesen Kommentar melden
Jorge äußerte darauf am 28.11.2013:
Auch das hatte ich beim Schreiben im Sinn, lieber Trekan.
Herzliche Morgengrüße
Jorge
diese Antwort melden
Kommentar von Laudalaudabimini (59) (27.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jorge ergänzte dazu am 28.11.2013:
manchmal schon gespenstisch. Da lockert eine Scheinnachfrage beim Betreiber des Cafés manchmal die Situation etwas auf.
Danke und liebe Grüße
Jorge
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (27.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jorge meinte dazu am 28.11.2013:
Vielen Dank für die Textempfehlung, Gerda.
LG Jorge
diese Antwort melden
Kommentar von Scrag (28) (28.11.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Jorge meinte dazu am 29.11.2013:
Vielen Dank Markus.
Dir und deiner Freundin wünsche ich lange und stabile Beziehungen im eigenen Netz.
LG Jorge
diese Antwort melden

Jorge
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.11.2013, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 27.11.2013). Textlänge: 78 Wörter; dieser Text wurde bereits 811 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 13.07.2020.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· kritisch (2)
· anregend (1)
· beunruhigend (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· leidenschaftlich (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Kommunikation Einsamkeit Liebe Sehnsucht Suche
Mehr über Jorge
Mehr von Jorge
Mail an Jorge
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Engagierte Gedichte von Jorge:
Armer Klaus-Dieter Nun ist ein neues Kraut gewachsen Er findet nie zu sich zurück Ein Spion im Spielerlager Der Sommer lahmt Aktuelles zur EM Kein Jahr für ganz Bequeme Der Regierungsversprecher Der Deutschtümler Fast Nacht
Mehr zum Thema "Internet" von Jorge:
Blitzanticrashsystem bewährt Ich wollte eigentlich nur fliegen Versandetes Date Der Himmel weinte dicke Tränen Im SPAM ist das Beste was mir jemals widerfuhr KABELFRÜHSTÜCK 3 Minuten meines Lebens Ich hab`mein Internet verlegt Was gibt es Neues ?
Was schreiben andere zum Thema "Internet"?
OPI IN THE CLOUD AND LUCY IN THE SKY (hermann8332) BIG DATA (hermann8332) Lord of the Internet (klaatu) Ich bin das Internet (klaatu) Das Internet hat immer Recht (jennyfalk78) Des Inderned, Glotzböbbel und Kabbestrigga (Didi.Costaire) Schneller Zugriff (Matthias_B) 0101 vor 1100 (klaatu) twitter-präsident (harzgebirgler) Arme Emma (jennyfalk78) und 150 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de