Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.535 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 11.12.2019:
Ghasal
Das Ghasel ist eine romantische Liedform, die im 8. Jh. zwischen Indien, Persien und Afghanistan entstanden ist und seit dem... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Meine Braut von Didi.Costaire (23.10.19)
Recht lang:  Auf die Gefahr hin, dass ich bloß krakeele (Ghasele) von Didi.Costaire (138 Worte)
Wenig kommentiert:  Der Vergangnen von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Relativierung von Agneta (nur 72 Aufrufe)
alle Ghasale
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
April & Juno
von bluedotexec
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier jeder willkommen ist" (Butterblume)

Alice im Wunderland im Jetzt-Zustand

Prosagedicht zum Thema Anpassung


von jennyfalk78

Mal ein bisschen Farbe an die Wand.
Nicht zu bunt.
Immer dazwischen.
Grau kann auch mal ganz hübsch sein.
Immer in der Mitte.
Niemals zu klein.
Bastele eine Form, alle passt.
Werfe einen Ball in meiner Hand.
Nicht zu weit.
Alles Reichweite zeitgleich.
Mal ein Reich an die Wand.
Bloß nicht bunt.
Forme den Ball in meinen Händen.
Alles schreit: Bereit!
Lass mich viel zu oft schänden.
Bin die Fee, die den Teller nicht bekommt.
Wie Alice den Tee, alles schrumpft.
Kurzweilig groß, selten in der Mitte.
Mal ein bisschen Farbe in die Schritte.
Lauf schnell!
Alles trägt sich!
Mich schlägt der Schnee!

Stampfe die genormten Zwerge.
Lauf den Hang hinunter.
Begrab mich,
während ich mich berge.

Hass auf all die Berge, die im Wege stehen.
Auf die verformte Norm.
Farben verwehen, werden keinen Bestand haben.
Tragen Namen.
Zusammengesehen ein brauner Fleck.
Ein Haufen Dreck mit Hang zur Melancholie.
Verzieh zu oft auf den Verzicht.
Was ich so treibe ist allein für Dich.
Für mich ein bisschen.
Bin halt Alice, in jeder Welt tragbar.
Unnahbar mache ich klar, wo andere aufgeben.
Verwegen male ich die Reichweite, nur für Dich.
Kannst was immer Du haben willst.
Und wenn nichts passiert, was ich brauch,
weiß ich auch,
bin die Fee die den Teller nicht bekommt.

Jeder kriegt das, was er verdient!
Mime die genormten Zwerge.
Begrab mich,
wenn ich mich berge.

 
 

Kommentare zu diesem Text


BeBa
Kommentar von BeBa (13.08.2017)
Da ist so viel Energie im Text. Dazu so viel Phantasie und Spiel mit Bildern und Worten, so dass man über den einen oder anderen kleinen Fehler (so er denn überhaupt einer ist!) hinwegliest. Man muss sich treiben lassen. Hier einen roten Faden zu finden, fällt schwer. Und das mag ich an dem Text ganz besonders.
(Kommentar korrigiert am 13.08.2017)
(Kommentar korrigiert am 13.08.2017)
diesen Kommentar melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (13.08.2017)
Hab (d)ich vermisst!
Herzschlagtempo, überraschende Zeilenbrüche, Gedankensprünge!
Jetzt tief Luftholen um wieder zu Atem zu kommen
Alles bestens.
Liebe Grüße
TT
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de