Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.152 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.05.2021:
Minnesang
Der Minnesang ist ein höfisches Liebesgedicht des Mittelalters mit Rollenspielcharakter. Im mittelhochdeutschen Minnesang... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  C16 von Terminator (24.04.21)
Recht lang:  Der Gnoll und sein Pech von Blutmond_Sangaluno (429 Worte)
Wenig kommentiert:  Bernd Roeck: Der Morgen der Welt von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Schöner Wahn von Terminator (nur 42 Aufrufe)
alle Minnegesänge
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Axt im Wald
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich das nicht stört." (Ralf_Renkking)

. Ich stellte eine Leiter unter die Sterne .

Prosagedicht zum Thema Hilfe/ Hilflosigkeit


von kirchheimrunner

ich stellte eine Leiter unter die Sterne
unendlich oben flackerte helles.

Dort war Musik zu hören
      Oden,
              begleitet von leiser Musik.
Herrliches - unendlich fern.
.
.
.
.
.
.
Weit unten
        friert ein Wind,
schleicht um kahle Bäume.
Bricht Ast und Rinde.

      Die Welt meinst du?
das Land,
das vom Frühlingskuss geweckt werden wird;
    ein buntes Tal
      das vom Duft der Blumen träumt,
die Sonne., 
die Süßes in Trauben und Äpfel treibt...
Tage, die in Eigenfarben leuchten; -

all das
          war bereits verkauft;
stückweise,
Teile davon in Bausch  und Bogen.
unter Wert verschachert.

Sie zahlen in Silbergeld
raufen sich um ein blutiges Obergewand,

in Syrien jagen sie sich in den Tod.
Schüler werden Mörder,
  unter dreißig Kerben im Gewehr;
lohnt der Aufwand nicht.
    sagen sie!
    Vier Wuzeln hat das Böse,
            - sagen sie,
    und töten weiter.

Doch keiner hält die Leiter,
Niemand steigt ins Licht.

Tausend Engel steigen auf und nieder,
finden keinen der ihre Hand ergreift; -
der sich führen lässt

.

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de