Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FensterblickFreiberg (18.01.), hadrianus (16.01.), JewhenBruslynowsky (14.01.), DavidW (14.01.), Oxs (14.01.), HerrBertie (09.01.), unicum (07.01.), Nepos (07.01.), lukasdichtet (04.01.), ggnighthawk (01.01.), Lucane (28.12.), Eskrimador (27.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 587 Autoren* und 73 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.115 Mitglieder und 442.431 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 22.01.2021:
Haiku
Das Haiku ist eine vom Tanka abstammende, reimlose Gedichtform mit drei Versen und je 5-7-5 Silben pro Zeile. Es stellt einen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  metallic schrill von wa Bash (09.01.21)
Recht lang:  Die Axt von idioma (317 Worte)
Wenig kommentiert:  Sonnenjungfern von Nachtpoet (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Überreiflich von Ralf_Renkking (nur 20 Aufrufe)
alle Haiku
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lyrischer Lorbeer 2011
von Alazán
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich es gar nicht mag" (Macbeth)

[Ohne Titel]

Kurzgedicht


von unangepasste

Ich legte dir Wortschellen um,
als ich deine Sprache
nicht mehr verstand.

Jetzt schlägst du
mit der Stimme nach mir
und wirfst Laute in die Luft.
Ich aber binde deine Schreie
mit Stimmbändern.
Manchmal riechen sie
nach Schnee.

Anmerkung von unangepasste:

2017


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Mondgold (10.01.2021)
Guter Text. Hat mich angesprochen.
Mein Bild dazu:
Ohnmacht, kurz vor dem Schafott in ein schmerzende Wort-Bewegung gebracht ... Schnee von gestern?
Erst wenn der Schrei nicht mehr zu hören ist, da er sich mit losen Bändern wandeln darf, sagt mein LyrI.
Sonntagsgrüße
MO
diesen Kommentar melden
unangepasste meinte dazu am 11.01.2021:
Danke und viele Montagsgrüße!
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (10.01.2021)
Hallo Unangepasste, dein Gedicht gefällt mir,aber die letzte Metapher überfordert mein Assoziationsvermögen.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
unangepasste antwortete darauf am 11.01.2021:
Vielen Dank! Die letzten zwei Zeilen sind nachträglich entstanden. Vielleicht sind sie für das Gedicht doch etwas zu viel.
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (10.01.2021)
Hi liebe Unangepasste

Es könnten auch Maulschellen, nicht nur Wortschellen sein.
Wenn die Gefühle erkalten, könnte man schon Schneegestöber im Herzen spüren.

Gerne gelesen

Herzliche Grüße
Von Franky
diesen Kommentar melden
Teichhüpfer schrieb daraufhin am 10.01.2021:
Ich bin vion diesen Wortschellen Zweimal auf die Fresse geflogen, und so einen harten Beton.
diese Antwort melden
unangepasste äußerte darauf am 11.01.2021:
Ja, Maulschellen möglicherweise auch.
Danke und viele Grüße zurück!
diese Antwort melden
Teichhüpfer ergänzte dazu am 11.01.2021:
Zum Zweitenmal.
diese Antwort melden

unangepasste
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 10.01.2021. Textlänge: 38 Wörter; dieser Text wurde bereits 77 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.01.2021.
Empfohlen von:
AZU20, Melodia, juttavon, Mondgold, Agnete, franky, AlmÖhi, nadir, Jo-W..
Lieblingstext von:
franky.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über unangepasste
Mehr von unangepasste
Mail an unangepasste
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von unangepasste:
[Ohne Titel] Mal um Mal Kurz notiert Die Zeit schläft Geschmolzene Schrift Der Gesellschaftszweck ist dünn und zittrig Schneeflocken Verrat Erwartungen Ruinen
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de