Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.397 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.09.2021:
Kurzprosa
Kurzprosa ist kein eigenes Genre, hat sich aber in der zeitgenössischen Literatur wie auch das Kurzgedicht beliebt... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was passiert. von franky (18.09.21)
Recht lang:  Miniaturwunderwelt von Lala (3186 Worte)
Wenig kommentiert:  Wieder Serienmörder von KayGanahl (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gewerkschaft IG Metall von Teichhüpfer (nur 33 Aufrufe)
alle Kurzprosatexte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Is' ja SAGENhaft! Norddeutsche Sagen voll verulkt
von Lars
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nie lange bleibe." (erasmus)

Verschärfung der Einreiseregeln von Tirol nach Bayern

Kommentar zum Thema Gesellschaftskritik


von Horst

aktual. 1.1

Die bayrische Landesregierung hat mit Hilfe ihres Ministerpräsidenten und mit Unterstützung des deutschen Innenministers, die Maßnahmen an der Grenze zu Bayern, aufgrund des Aufkommens einer Mutation der afrikanischen Variante des Coronavirus, massiv verschärft, weil sie die Befürchtung haben, diese Mutation wäre doch hochansteckend und sie könnte sich in Bayern rasch einnisten.
Diese verschärften Maßnahmen, stießen auf Seiten der österreichischen Regierung, jedoch auf große Empörung.
So forderte der österreichische Außenminister Alexander Schallenberg(ÖVP), bezogen auf die strengen Maßnahmen, “Maß und Zeit“ und warnte vor überschießenden Schritten, die mehr Schaden als Nutzen bringen würden. Und Innenminister Karl Nehhammer (ÖVP), wurde noch deutlicher als Schallenberg, in dem er zu den Maßnahmen aus Bayern meinte, sie seien unausgegoren und lösten ein Chaos aus.
Zwar gibt es an den besagten Grenzen Ausnahmen von der Regel, beispielsweise für Lastwagenfahrer und Grenzgänger mit systemrelevanten Berufen, so muss jedoch ein Covid-19-PCR-Test, der aber nicht älter als 48 Stunden sein darf, mitgeführt werden, um nach Deutschland einreisen zu dürfen.
Der bayrische Ministerpräsident, wies jedoch die Kritik aus Österreich bezüglich der verschärften Kontrollen, vehement zurück und meinte mit etwas Sarkasmus, das die Kontrollen, nicht das Ende des freien Europas mit sich bringen würden.

Betrachtet man aber die Situation an der österreichischen-deutschen Grenze, einmal genauer, wurden bereits seit 2015 ununterbrochen Grenzmaßnahmen durchgeführt. So sind es bisweilen Flüchtlinge oder terroristische Bedrohungen, die hierfür der Anlass sind und manchmal ist es eben auch dieser Corona-Virus oder dessen Mutation.

Der Hinweis des deutschen Innenministers, dass das mutierte Covid-Virus aus Tirol nach Deutschland „herüberschwappt“, greift aber viel zu kurz. Denn die Vorteile, die sich aus epidemiologischer Sicht aus solch massiven Grenzkontrollen ergeben, steht dem gegenüber, ihre wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen, auf die betroffenen Bürgerinnen und Bürger.

Die oft gestellte Frage, im Zusammenhang mit der Virusmutation der afrikanischen Variante, welche die Regierung in Bayern, doch überaus Sorge bereitet, ist sicher nicht unbegründet, aber aufgrund des massiven Vorgehens
der bayrischen Behörden, an der Grenze zu Bayern, schießt sie doch über das Ziel hinaus und mündet in politischem Aktionismus.

So sind auch die Einschätzungen der Virologen, dass diese Mutationen (einschließlich die afrikanische), die sich im Laufe der Pandemie doch immer wieder einmal neu bilden können, ein erhötes Ansteckrisiko bergen, welcher Umstand derzeit, nicht mehr wegzudiskutieren ist. Somit ist zweifellos auch die afrikanische Mutation, also hochansteckend, d.h. sie ist noch infektiöser als das herkömmliche Corona-Virus, welches Faktum, nun auch bei den Experten, den Virologen, als beweisbar angesehen wird.

Anmerkung von Horst:

Bayern??


 
 

Kommentare zu diesem Text


LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (07.03.2021)
Solange Lummerland nicht betroffen ist, geht mir das am A**** vorbei.
diesen Kommentar melden
Horst meinte dazu am 07.03.2021:
Wir leben hier aber schliesslich nicht auf einer Insel A.

Antwort geändert am 07.03.2021 um 15:02 Uhr
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (08.03.2021)
Ich bleib in Katzenellnbogen, Horsti!

Der 8. Zwerg mutiert??
diesen Kommentar melden
Horst antwortete darauf am 08.03.2021:
Ich hoffe nicht, das du mutierst, AchterZwerg. Denn dann wärst
du ja ein richtiger Mutant und wer will dass schon?
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 07.03.2021, 10 mal überarbeitet (letzte Änderung am 10.03.2021). Textlänge: 408 Wörter; dieser Text wurde bereits 85 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.09.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Kommentar Verschärfung Einreiseregeln Tirol Bayern
Mehr über Horst
Mehr von Horst
Mail an Horst
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kommentare von Horst:
Die Bundestagswahl wegen Corona verschieben? Werden Politik-Experten, zur kommenden Bundestagswahl, etwa überschätzt? Die Bundestagswahl 2021: Doch wer wird der neue Kanzler? Trumps Abschied, war von zwiespältiger Natur (aktual.) Die Versprechungen des Jens Spahn Der Minister für höhere Aufgaben? (Kommentarversion) Nahles legt Ämter nieder aktual. Coronavirus: Die prekäre Lage im Kreis Heinsberg Merkel verteidigt Corona-Maßnahmen Mit dem Mundschutz gegen das Coronavirus?
Mehr zum Thema "Gesellschaftskritik" von Horst:
Schöne neue Welt? (aktual.) Die Pandemie, im 21. Jahrhundert Aphorismus zum Geschlecht III Gegen den Rest Ein Irrenhaus mitten in der Stadt? Im Sommer ist alles viel schöner... Der Leidtragende Die Macht der Worte? In der Mitte Die Methusalem Lüge Die Konformisten Nur dummes Zeug ? Arme Delinquenten ? Prostitution
Was schreiben andere zum Thema "Gesellschaftskritik"?
TOILETTENIDENTITÄT (hermann8332) BraunKohle (BLACKHEART) Armes Deutschland (solxxx) Maklersprüche (Agnete) Ferngesteuert (DanceWith1Life) In eigener Sache (Ralf_Renkking) Paragraph 173 (Remy) Zivildienstleistende und Bundeswehr (Teichhüpfer) Der andere Zustand (Remy) Bleib dir nicht treu (Remy) und 358 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de