Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
geminik (19.09.), Manni (17.09.), Solomon-Burke (17.09.), Jfgjgtuj (16.09.), Rebell66 (16.09.), Sandrajulia (08.09.), Teichhüpfer (05.09.), JethroTull (04.09.), Krotkaja (02.09.), Karl67 (31.08.), Willibald (29.08.), HerrU (29.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 814 Autoren und 118 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.09.2018:
Sonett
Unter allen Gedichtformen ist das Sonett am strengsten festgelegt. Es besteht aus zwei Strophen mit je vier Versen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  sie liebte wen bloß ließ der sich umgarnen von harzgebirgler (19.09.18)
Recht lang:  RUND 20 MEINER ALTEN WALPURGIS - SONETTJES AUF EINEN BLICK IN REKAPITULIERENDER KOMPILATION von harzgebirgler (2066 Worte)
Wenig kommentiert:  presse-zaren von harzgebirgler (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  beth nahm ihr sonnenbad auf der terrasse... von harzgebirgler (nur 17 Aufrufe)
alle Sonette
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

ZeitLos
von IngeWrobel
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil es hier Träumer, Spinner und andere sonderbare Leute gibt, die nicht weniger seltsam sind als ich selbst" (TrekanBelluvitsh)

Hölzernes Kreuz

Konkrete Poesie zum Thema Religion


von RainerMScholz

 title=
(von RainerMScholz)
Hölzernes Kreuz

Blutige Kreuze
zu Füßen einer
monströsen, infernalischen
Nachgeburt,
die sich anschickte,
die Welt zu beherrschen.
Der achte Tag.
Blitzkriegwolken
rauchen durch die Himmel,
donnern über Städte
und Länder,
zerfleischen Kontinente
hinweg,
neuen, neodämonischen Ufern zu.

Hilflos
sehen die Graubetuchten
die Grundlage
ihrer Macht
entschwinden,
entflammt vom Virus
der Gierpest.
Politroboter
unter den
durchtrennten Fäden
des Holocaust-Puppenspielers.
Sterben
- beim Sterben zusehen
- gestorben werden.

Die Dschungel brennen,
die Meere
seit tausend Jahren tot.
Gebenedeit sei dein Körper.
Geist-Seele
im Höllenfeuer
auf Grillspieße gepikt,
dräuen sie im Sud
allgöttlicher Pein.
Oh, Amen.
Amen,
geheiligt werde
die Nachgeburt
allen menschlichen Lebens,
denn das ist,
was wirklich herrscht
- ein Abbild, ein Rest
unserer selbst,
ein Überbleibsel,
ein biologischer Irrtum
und fatale Mutation
Darwin'schen Geistes.

Ficken
und gefickt werden,
und die Lüge
des Lebens.
Und die Lüge eines Gottes,
den wir uns schufen
aus Holz.


© Rainer M. Scholz


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de