Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 663 Autoren* und 75 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.583 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 13.12.2019:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe darf auf Liebe hoffen Version 2 von franky (07.12.19)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Morgenritual von mannemvorne (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich bin ein Vagabund von Februar (nur 23 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sara Bellford
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil sie es nicht besser wissen" (Mutter)
ReibekuchenInhaltsverzeichnisOhne Furcht und Hoffnung

Identität und Stille

Beschreibung zum Thema Identität


von LotharAtzert

Wer in die nächtliche Stille hört, hört das Rauschen ferner Brandung, hört, bei tieferer Stille, wem er wahrhaftig an-gehört. Das Gehören taucht dann auf im Empfinden - als Identität oder Eigentümlichkeit.
Und bloß wer nicht hören will, muß fühlen. ...

Es gibt Musikpädagogen, die einem sagen, worauf es beim Hören eines Werkes ankomme.
Das sind jene, die selbst nur fühlend hören, was ihnen gelehrt wurde. Aus dieser Programmierungshaltung des Unselbständigen entspringt das heutige Bürgertum.

 externer Link

.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von BabetteDalüge (67) (29.04.2015)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 29.04.2015:
Ein nächtliches Lagerfeuer in der Einöde hält wilde Tiere fern - ein Text, wie dieser, zieht auch nur Menschen an, denen Identität kein Fremdwort mehr ist.
Danke
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) antwortete darauf am 02.05.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert schrieb daraufhin am 03.05.2015:
Dein Leichnam gehört der Erde, dein Geist dem Himmel und der Rest ist Verwandlung.
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) äußerte darauf am 03.05.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 03.05.2015:
Ach Babettchen, das klingt sehr jungfräulich. Woraus besteht denn dieses Ich? Aus denselben veränderlichen Aggregaten, wie das Ich der Behinderer.

Du mußt nicht drauf achten, du hast die Möglichkeit, achtsam zu werden, wenn Du es willst. Setz dich doch nicht selbst so unter Druck mit diesem humorlosen Befehlston.
diese Antwort melden
BabetteDalüge (67) meinte dazu am 04.05.2015:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Kommentar von Festil (59) (24.01.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

ReibekuchenInhaltsverzeichnisOhne Furcht und Hoffnung
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de