Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 690 Autoren* und 109 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.841 Mitglieder und 427.439 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.06.2019:
Gesetz
Für alle Angehörigen eines Gemeinwesens geltende Norm, die Gebote und Verbote aufstellt, um das Zusammenleben zu regeln.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Antiproporthologisch von Oreste (27.02.19)
Recht lang:  Parteiengesetz von Aipotu, 1. Abschnitt von Dart (483 Worte)
Wenig kommentiert:  Projekt: Hexerei von paradoxa (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Das Gesetz der Zahl von eiskimo (nur 89 Aufrufe)
alle Gesetze
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Die Spargelstecherin
von AZU20
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich zeige." (Seelenfresserin)

Nachrichten

Prosagedicht zum Thema Erkenntnis


von jennyfalk78

Du könntest mir erzählen,
das am Morgen
Sorgen für die Katz sind.
Ich würde es tatsächlich glauben.
Du könntest mir sagen,
Morgen, mein Schatz, geht die Welt unter.
Alles wird drunter und drüber gehen.
Ich,
schlaf mal aus und werde sehen,
was denn übrig bleibt.
Dann nehme ich die Schaufel,
kehre die Puzzleteile zusammen,
verwehre mich den Resten.
Die Besten, so sagt man doch,
gehen zuerst, oder war es zum Schluss?
Dennoch berichtest du mir von der Welt.
Ob es mir gefällt?
Spielt keine Rolle.
Du könntest mir berichten, dass die Erde sich selbst auffrisst.
Das,
in den Schichten in denen wir uns befinden,
mehr verschwinden als auftauchen!
Schmauchspuren.
Überall!
Du könntest mir erzählen, das am Morgen
alles besser wird.
Ich würde es dir glauben.
Sauge detailgetreu alles auf.
Ob ich das brauch?
Spielt keine Rolle!
So viele Bilder in meinem Kopf,
spiele alles fantasierend ab.
Wohl der Grund, das ich zusammenbrach.
Filme laufen auf und ab.
Dass der Tod die Hauptrolle spielt
siehst
Du
nicht!
Einfach gesagt,
ganz schlicht.
Bin es so satt! Bis zum Strich!
Mehr als mich ständig übergeben,
kann ich nicht.
Wischst es weg!
Zeigst mir die Nachrichten.
Von Morgen!

Anmerkung von jennyfalk78:

Immer wieder schön, wenn man sich beim Schreiben selbst entdeckt.


 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (13.05.2017)
Ja, Nachrichten haben wie Klatsch und Tratsch auch Ablenkungsfunktion.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (14.05.2017)
Hoffen auf die Nachrichten von morgen?
Irgendwann wird man müde!
Nur die Spielverderber haben ihren Spaß.
Guter Text!
LG TT
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de