Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
MolliHiesinger (18.06.), emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 690 Autoren* und 109 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.841 Mitglieder und 427.417 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.06.2019:
Brief
Absichtsgebundene schriftliche Mitteilungsform eines bestimmten Absenders an einen festgelegtem Empfänger (Privat-,... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Liebe Frau ... von Nimbus (12.06.19)
Recht lang:  (K)ein Liebesbrief von anonwirter (1490 Worte)
Wenig kommentiert:  II) von monalisa (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  déja-vu von Livia (nur 12 Aufrufe)
alle Briefe
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Sumsaram
von albrext
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil keine ahnung" (DJtheFROG)

Frühlingsbegierde

Text zum Thema Begehren


von jennyfalk78

Der Frühling sprießt aus vielen Tops.
Die rostige Klinge gehört den dunklen Tagen.
Das erste Lamm wurde schon gesehen, mit Flip Flops.
Die ein oder andere Herrensandale wurde auch schon getragen.

Wenn die Knospen sich dem Lichte neigen,
werden Düfte freigesetzt.
Wann immer jetzt sich Brüste zeigen,
wird so mancher Körper vernetzt.

Da blühen sie alle im Sonnenstrahl auf.
Der Garten wird auf hübsch getrimmt.
Die Heckenschere schreit nach  einem Rundumlauf.
Die Natur und Bedürfnisse haben abgestimmt.

Und dann ist da Susanne, im Wollmantel und Mütze im Gesicht.
Unglaublich, ihr Feld ist nachhaltig angebaut.
Ungelogen, sie übt sich im Dünger Verzicht.
Und wenn sich da mal nicht ein Hormon anstaut!

Kann man relativ leicht übersehen.
Konstruktiv wie sie ist, diskutiert sie den Frühling aus.
Könnten wir alle ökologisch die Jahreszeiten überstehen,
käme das Wetter nicht so plötzlich, ohne Sturm und Braus.

Ach, auf eine Susanne kann die Sonne gut verzichten.
Auch das drumherum vermisst sie nicht.
Achseln mit Haaren, Sandalen mit Socken, werden von alleine diesen Streit schlichten.
Aber aufgepasst, der Frühling sieht nur das Licht.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Dieter_Rotmund
Kommentar von Dieter_Rotmund (01.04.2018)
Finde den Text als Reim-Gedicht sehr holprig, als Prosa könnte aber vielleicht was draus werden, so als Schrebergarten-Kurzgeschichte mit humorvollen Fruchtbarkeitsmetaphern...
diesen Kommentar melden
jennyfalk78 meinte dazu am 05.04.2018:
Ich glaube, Du verstehst es auch ohne Prosa!
Schon alleine die Tatsache, das du meine Texte liest, stimmen mich auf die Garten-Kleinkunst-Saison ein.
Danke dir!
Herzlichst die Jenny
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (03.04.2018)
Liebe Jenny,
ich hab schon mal ne Liste gemacht. Da kann ich dann alles abhaken was da so, nach deiner Meinung, auf mich zu kommt!
Frühling wird von Jahr zu Jahr gefährlicher, aber noch wirken die Herztabletten ))
Herzlichst
TT
diesen Kommentar melden

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de