Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Spaxxi (16.01.), polkaholixa (15.01.), AsgerotIncelsior (12.01.), minamox (07.01.), Frau.tinte (06.01.), Herbstlaub (05.01.), selcukara (03.01.), Ania (01.01.), jimmy.hier (31.12.), Ksenija (23.12.), Athene (19.12.), Hannelore (05.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 648 Autoren* und 76 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.928 Mitglieder und 432.336 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.01.2020:
Gebet
Texte, die ihre Gedanken und Herzensangelegenheiten an ein größeres Gegenüber richten und dort gut aufgehoben wissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lasst die Kinder von RainerMScholz (14.01.20)
Recht lang:  Japanische Lyrik samt Cellomusik von idioma (483 Worte)
Wenig kommentiert:  die Frage von kleineKiwi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gebetsblau von RainerMScholz (nur 45 Aufrufe)
alle Gebete
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sichtweisen
von Traumreisende
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mich angemeldet habe" (elvis1951)

Dummheit

Sonett zum Thema Aufbruch


von Walther

Dummheit

Wirf deine Fesseln von dir, arme Seel
Und habe Ruh. Schließ deine Äuglein zu.
Und schau gradaus und griene nicht so scheel.
Die Feste Burg ist Liebe nicht - Filou

Ist sie und Beutelschneider: Nichts als Gift,
Für Herz und Schmerz, für Ros und Dorn. Davorn
Ist eine Tür, hab Acht, es stürmt und schifft –
Und wächst dir aus der Stirn ein neues Horn,

Dann weißt du, was geschieht, solang du träumst.
Sie hat die Treue dir geschworen, wirklich wahr!
Ach red nicht. Geh, damit du selber nichts versäumst,
Mach dir doch auch schnell eine Neue klar!

Du trägst ein Büßerhemd und willst dich geißeln?
Lass dir die Dummheit aus dem Hirn rausmeißeln!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (01.03.2019)
Wirf deine Fesseln von dir, arme Seel
Und habe Ruh. Schließ deine Augen zu.
Und schau gradaus und griene nicht so scheel.
Die Feste Burg ist die Liebe nicht, Filou


Ich hoffe, Du nimmst es mir nicht krumm, wenn ich sage,
dass ich in obiger Strophe ein wenig hängen bleibe rhythmisch.
Persönlich liest es sich für mich folgend flüssiger:


Wirf deine Fesseln von dir, arme Seel
Und habe Ruh. Schließ deine Augen zu.
Schau gradeaus und griene nicht so scheel.
Die Lieb ist keine feste Burg, Filou


Dann wäre da noch die letzte Zeile dieses Sonetts.

Du trägst ein Büßerhemd und willst dich geißeln?
Lass dir die Dummheit aus dem Hirn rausmeißeln!


Persönlich wäre es für mich flüssiger:

Du trägst ein Büßerhemd und willst dich geißeln?
Lass dir die Dummheit aus dem Hirne meißeln!

Mit lieben Grüßen, niemand

Kommentar geändert am 01.03.2019 um 15:43 Uhr
diesen Kommentar melden
Walther meinte dazu am 02.03.2019:
Danke, lb niemand, den stockfehler habe ich ausgebaut. deinen 2. vorschlag verstehe ich gut, hatte ich so stehen und mich dann für die aktuelle version entschieden! lg W.
diese Antwort melden

© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de