Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.), georgtruk (12.10.), Amadeus (11.10.), Rege-Linde (07.10.), Markus_Scholl-Latour (02.10.), MYDOKUART (24.09.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 670 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.908 Mitglieder und 430.932 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.11.2019:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Naturbedingt von Ralf_Renkking (11.11.19)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (357 Worte)
Wenig kommentiert:  unüberwindlich von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Knochen von RainerMScholz (nur 27 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Amos das Piratenschaf
von Reliwette
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mich an die Regeln halte - denke ich mal." (Galapapa)

Reise in die Heimat

Erzählung zum Thema Allzu Menschliches


von Borek

Reise in die Heimat
Heimat ist ein Begriff der Vertrautheit, Geborgenheit, Erinnerungen weckend und strapazierende Gefühle bis zum wehmütigen Heimweh.
Wenn man sich ihr aus der Ferne nähert und die vertrauten Hügel wieder
zu erkennen sind…… Der bewaldete Rücken des Kohlebuschs  der in den
45iger Jahren einer morgendlichen Familienpflicht war in der fleischlosen Zeit… Fleischersatz mit Namen Pilze zu suchen. Die Schnittstellen der gefundenen Pilze versteckend, damit für die anderen Pilzsucher diese  ergiebige Fundplätze nicht  auffindbar waren.
Der sich nähernder Kirchturm der aus der Versenkung emporsteigt und
mit seinem eherneren Glockenklang die frohen und leidvollen Stunden
anzeigt, vieler ansässiger Generationen. .
Bim, Bam, Bim, Bam, hört Ihr Leute in nah und Fern
es ist die Stimme Eures Herrn.
Befolge  seine Gebote und verbreitet die Stimme Eures Gottes.
Heimat ist auch Vergangenheit und Zukunft

Das Erz der Reichtum des Landes formte seine Menschen, eingebettet in
einem Zauber der Natur. Der Vogelbeerbaum mit seinen roten Perlen
die erhabenen Tannen, das klare Wasser welches von Stein zu Stein springt. Pilze viele Sorten Beeren, Hagebutten, die hell leuchtenden Birken .
Doch der Reichtum …das Silber ..lag unter der Erde und musste mit viel
Mühe abgebaut werden.  Aber der Reichtum den das Land verschenkte
waren nicht das Silber sondern, die prächtige Natur, Den Schneereichtum im Winter, die bunten blühenden Wiesen im Sommer. Das Wild die singenden Vögel. Und es herrschte immer eine Not im kargen Erzgebirge, denn der Reichtum des Silbers gehörte den Fürsten und Herren.
Heute gehört meine Sehnsucht nach Heimat meinem Ursprung.

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de