Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.), Dorfpastor (21.01.), Plapperlapapp (21.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 632 Autoren* und 80 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.943 Mitglieder und 433.117 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.02.2020:
Predigt
Predigt nennt man die Verkündigung des Glaubens im Christentum sowie in den Religionen, die Vergleichbares kennen. Der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  916 _ Trampolin von kein-belag (27.01.20)
Recht lang:  Die Welt mit Gott als einziger Autorität von ferris (3621 Worte)
Wenig kommentiert:  Mensch Martha, wo bist du? von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Geisteswissenschaft von Ralf_Renkking (nur 57 Aufrufe)
alle Predigten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Et des soleils éternellement recommencés nous accomplissent... Georg Trakl
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil da musst du schon die anderen fragen!" (TotoLovecraft)

zum glück kein tiefer fall

Kurzgedicht zum Thema Rausch


von harzgebirgler

jüngst trank der jungspund theophil
des schweren weines viel zu viel
aus unkenntnis der wirksamkeit
infolgedessen war er breit

so sehr daß ihm sein wasserbett
echt vorkam wie ein fensterbrett
von dem der jungspund theopil
dann unversehens voll auch fiel

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Agneta (08.01.2020)
doch da kam ihm der Klappstuhl echt
recht,
GGG von Agneta
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (08.01.2020)
Wer niemals einen Rausch gehabt, der weiß nicht, wie die Englein singen.
Servus
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (08.01.2020)
Der Theophil, der fiel ja auf,
auf Grund der Fielmann-Brille eh.
Er soff auch viel, hatt' ein'n im Tee.
So fiel er runter und nicht rauf.

Beste Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
princess
Kommentar von princess (12.01.2020)
Er öffnete den Fallschirm schnell.
Ach Theophil, du bist ganz generell
mein wunderbarstes Flugmodell!


Liebe Grüße
Ira
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 08.01.2020. Textlänge: 40 Wörter; dieser Text wurde bereits 44 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzgedichte von harzgebirgler:
frau knieschmand gibt sich wirklich alle mühe wenn jan ne rote linie zieht dicht & dichter IM KEIMVERLAG HERRSCHT MANGELNDE HYGIENE entstehung des klappstuhls herr nessler machte einst echt eine welle vor schreiben und lesen zaunkönig notfalls auch hosenträger kleines duett zweier sonnenanbeter
Mehr zum Thema "Rausch" von harzgebirgler:
Oh du schöner Tag der Väter 'hans huckebein' männchen oder weibchen? viel & fiel grüne fee & grüner tee IM REIGEN ALLER JAHRESFESTE IST HIMMELFAHRT NOCH MIT DAS BESTE doc(k) - limerick blumen blau wie Kermit Der Weihnachtsmann ist tierisch breit haushoch her FEST der TRUNKENHEIT & REISE durch die SÜMPFE ohne Strümpfe mitunter bin ich blau SPRACH ED MIT GRINSEN
Was schreiben andere zum Thema "Rausch"?
GS215 Rausch (kaltric) GS210 Im Rausch (kaltric) Ekstase (Omnahmashivaya) „Me am 150% geil“, denkst du, während du deinem Spiegelbild zuzwinkerst. (EliasRafael) 48er Vilbeler Spätlese (LotharAtzert) Raumunendlichkeitsfeeling (LotharAtzert) Herrlich herbstlich (Didi.Costaire) Es war wunderschön in deinem Gefängnis (Livia) Tütenvollenallergie (LotharAtzert) . Es waren viele Himmel vor deren Toren ich stand . (kirchheimrunner) und 51 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de