Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Kiddo (29.04.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.168 Mitglieder und 445.895 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.05.2021:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Richtigstellung 36 - Sagen und Märchen von tueichler (06.05.21)
Recht lang:  Die 1. Waldlesung in der Schweiz ist Vergangenheit, ich höre Zukunftsmeldodien von Maya_Gähler (2689 Worte)
Wenig kommentiert:  Incels und Feminismus auf Maslows Bedürfnispyramide von Terminator (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ich von Teichhüpfer (nur 12 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sonette über Dichter und zum Thema Leben
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil manchmal bin ich mir nicht sicher, ob ich es wirklich bin." (NormanM.)

keine manschetten vor weißen blättern

Gedicht zum Thema Schreiben


von harzgebirgler

ob ein poet manschetten hat
vor einem leeren weißen blatt
kann man fragen
doch muss sagen:
meist findet schon beschriftung statt

weil ja die leere provoziert
und folglich zu ideen führt
sprich gedanken
die sich ranken
um so ein blatt, noch unberührt

entjungferung darf nämlich sein:
so büßt's die jungfräulichkeit ein
und grämt sich nicht
nimmt ein gedicht
die unschuld ihm, nein fügt sich drein

die weiß-heit bringt manch wort hervor
das ein poet sonst kaum verlor
wohl über sie -
ist wie magie
durch die wer was heraufbeschwor...

 
 

Kommentare zu diesem Text


AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (23.11.2020)
Nettes Vers- und Reimschema.

Liebe Grüße
der8.
diesen Kommentar melden
harzgebirgler meinte dazu am 23.11.2020:
der limerick stand pate
wie ich dir gern verrate.

herzliche dankes- und abendgrüße
harzgebirgler
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (23.11.2020)
Papier ist meist geduldig
und unbeschrieben auch unschuldig
bis dass ein Schreiber es beschmiert
und sich damit blamiert

LG TT
diesen Kommentar melden
harzgebirgler antwortete darauf am 23.11.2020:
wer sich blamiert ist selber schuld -
ihm mangelts einfach an geduld
bis ihn ein geistesblitz erhellt
der toll selbst dem papier gefällt.

lg mit herzlichem schmunzeldank
harzgebirgler
diese Antwort melden
AvaLiam
Kommentar von AvaLiam (26.11.2020)
ich wusste es schon immer...

Gedichte sind gar harmlos nicht,
tragen Weisheit und Gewicht
dem Leser wohl verdichtet vor
und bleiben oft noch lang im Ohr.


LG - Ava
diesen Kommentar melden
harzgebirgler schrieb daraufhin am 26.11.2020:
"es stiften die dichter, was bleibt"
sagt zumindest hölderlin
doch das macht ja auch nur sinn
wenn letztlich wirklich einer schreibt.

lg mit herzlichem dank
harzgebirgler
diese Antwort melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 23.11.2020. Textlänge: 89 Wörter; dieser Text wurde bereits 67 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 03.05.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gedanken Leere Jungfräulichkeit Unschuld
Mehr über harzgebirgler
Mehr von harzgebirgler
Mail an harzgebirgler
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedichte von harzgebirgler:
Asaf Jah VII. - letzter regent (NIZAM) von hyderabad pferdeäpfelsammlertross corona nervt und stellt uns auf die probe... die hexen geh'n heut nacht an' start... [walpurgisnacht] mein lieber herr gesangverein & lieber schwan der walzerkönig sprache, stimme & bestimmung dem burbohnenfeldzug sei dank von KARL MAY gedichtet & vertont 'pink moon'
Mehr zum Thema "Schreiben" von harzgebirgler:
harzgebirgler findet heute vormittag in der feldmark zufällig die wohl schon verschollen geglaubte LUFTBALLON-POST von einem kleinen jungen und schreibt ihm prompt... musenkuss fürs schreiben unabdingbar des schreibens belanglosigkeit VOM GESCHICK DES DICHTERS bei herbstlich trübem wetter verse schmieden... homer war kein nieselpriem so'n schmuddelwetter wie heute... mutmaßung federgriff von knallern und knüllern vor schreiben und lesen der fallensteller sprach zu dem von schrift innereienschau & ich-parade allzeit bereit
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
Terrorchoreogramme (Ralf_Renkking) Der Gedichtsanfänger! (Die Erkenntnis) (Thomas-Wiefelhaus) Gen der Zeit (Ralf_Renkking) Vogel der Inspiration (Omnahmashivaya) Tod der Romantik (nautilus) Wie Krätze unter der Haut (Omnahmashivaya) Ein Horst macht Sinn, nicht nur für Adler, ... (Ralf_Renkking) Romane müssen nicht lang sein (eiskimo) Weil Bachmann einen Tach lang (DanceWith1Life) Warum ich schreibe (klaatu) und 630 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de