Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.), Uwe75 (06.06.), Agnete (05.06.), Blickfang (01.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 610 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.001 Mitglieder und 436.578 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 03.07.2020:
Ballade
Während Gedichte meist ohne Handlung auskommen, nimmt die Ballade eine Sonderstellung ein. Sie hat dramatische, manchmal... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Wasserschwein von tueichler (22.06.20)
Recht lang:  Copa do mundo von Didi.Costaire (2917 Worte)
Wenig kommentiert:  Theatralisch abzukratzen von Prinky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Ballade von Corona von modernwoman (nur 38 Aufrufe)
alle Balladen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Schattenheim
von Peer
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ehrlich bin und auch kritik haben möchte" (Eumel)
BruderherzInhaltsverzeichnisEngel der Lust

Sonnentag

Gedicht zum Thema Liebe und Sehnsucht


von Mondsichel

Die Straßen entlang ins Ungewisse,
treibt mich mein lächelnd Herz.
An die Ufer meiner Hoffnung,
die in stürmischer Sehnsucht wartet.
Und die Sonne strahlt vom Horizont,
so blau, so lang erwartet.
Die Bäume rauschen mit dem lauen Wind,
der mich das fliegen lehrt.

Ich fliege zu Dir, in Dein Herz,
in Deine Gedanken und Deine Liebe.
Damit die Schatten uns nicht trennen,
damit das Licht uns ewig scheint.
Am Tag und in der tiefsten Nacht,
lächelt meine Seele nur für Dich.
Denn Du lässt mich ewig weilen,
in Deines Lebens Wärme.

Ich laufe durch diese kleine Welt,
um in Deinen Armen zu versinken.
Um Dein Lächeln wieder zu sehen,
und in Deinen Augen zu ertrinken.
Mein Herz, oh schlage schneller,
für den Einen der mich sehen kann.
Der immer in mir leben wird,
wo ich auch sein mag.
Oh Wind, oh trag mich fort,
in der Liebe süßen Himmel.
Der mich mit Dir auf ewig eint,
in Schmerz und Fröhlichkeit...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sensor (63) (13.05.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 13.05.2005:
*lächel* Vielen Dank
diese Antwort melden
Kommentar von Jessi (36) (13.05.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 13.05.2005:
Hihi, danke
diese Antwort melden
Kommentar von Susa (52) (13.05.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel schrieb daraufhin am 13.05.2005:
Das stimmt. Die Liebe lässt jeden Tag voll sonne sein
diese Antwort melden

BruderherzInhaltsverzeichnisEngel der Lust
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 13.05.2005, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 164 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.053 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 29.06.2020.
Leserwertung
· aufwühlend (1)
· fantasievoll (1)
· gefühlvoll (1)
· leidenschaftlich (1)
· nachdenklich (1)
· romantisch (1)
· stimmungsvoll (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Süße Unschuld Liebesfeuer Lust
Mehr zum Thema "Liebe und Sehnsucht" von Mondsichel:
Defibrillator Der letzte Tropfen Blut Gift My Lord Anam Cara Flatscreen Begegnung mit der Furcht Schweig still, mein Herz Heilig Abend 4. Advent Zwischenspiel Advent, Advent, in Ewigkeit brennt... In Flammen steht die Vergangenheit Lebenskleid Nachtfalter
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sehnsucht"?
Es war Liebe (hanswerner) Erinnerungen der Liebe (hei43) Zarte Seele Version 2 (franky) wiederkehr ist ein heller schein (Perry) Dornröschenkuss (millefiori) Gummibärchen (Carlito) Schenk den letzten Tanz mir / Covertext (Wanderbursche) FRAGMENTE - Leseproben (Gamze) liebe geht durch den magen (Perry) Unter Linden (Alazán) und 931 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de