Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 664 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.479 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 09.12.2019:
Betrachtung
Ziemlich neu:  Kunst wirkt von C.A.Baer (09.11.19)
Recht lang:  Einmal Hölle und zurück [überarbeitet!] von Ginkgoblatt (995 Worte)
Wenig kommentiert:  Leben leben von Nora (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  AMA-OZON, nein, Danke! von eiskimo (nur 119 Aufrufe)
alle Betrachtungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Poetry
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wegen der willkommenskultur" (eigensinn)

Steckbrief: pondo


Mein Lieblingsdichter ist Hesse, Kästner.
Meine Lieblingsdichterin ist ich trenne in der Kategorie "Lieblings.." nicht zwischen m. und w. Dichter/innen..
Mein Lieblingsschriftsteller ist Hesse, Ende, Kästner, Bukowski, King, ... viele Sparten..
Meine Lieblingsschriftstellerin ist -.
Mein Lieblingsmusiker ist siehe Bands.
Meine Lieblingsmusikerin ist -.
Mein Lieblingsmaler/-zeichner ist -.
Meine Lieblingsmalerin/-zeichnerin ist -.
Mein Lieblingspolitiker ist Habe ich generell nicht. Aber um im Wahljahr Farbe zu zeigen: Steinbrück..
Meine Lieblingspolitikerin ist Generell nicht. Die Künast finde ich in Ordnung..
Der für mich wichtigste Mann der Geschichte ist mein Vater? Dessen Vater? Dessen Vater? Oder dessen Vater?.
Die für mich wichtigste Frau in der Geschichte ist -.
Meine Lieblings-Fantasie-/Romanfigur ist Henry Chinaski.
Meine Lieblingsband ist insbesondere Die Toten Hosen, Insane Clown Posse, Samsas Traum, Pascow.
 

Am liebsten lese ich bei schummrigen Licht, Kaffee/Tee/Bier und Gebäck..
Am liebsten höre ich Musik, die einem so richtig Feuer unter'm Arsch macht, bei der man auch nach dem x-ten Mal hören denkt: "Wow, ist das punktgenau! Wahnsinn!!".
Am liebsten sehe ich möglichst wenig fern..
Am liebsten rieche ich Frühling, Regenwetter.
Am liebsten fühle ich es, einen Moment ehrlich genießen zu können.
Am liebsten esse ich vegan/vegetarisch.
Am liebsten trinke ich Kaffee, Bier, manchmal Tee, zur Grundversorgung Wasser.
 

Meine Lieblingsfarbe ist gelb.
Mein Lieblingsbuchstabe ist ?.
Mein Lieblingstier ist Bären, Vögel.
Mein Lieblingsstern ist der tanzende, den ich zu gebären hoffe..
Mein Lieblingsmonat ist Mai ist schon ganz in Ordnung.
Meine Lieblingszahl ist 5.
 

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, würde ich mir wünschen, ganz schwer zu sagen. Ich will leben. Nicht allein und in Einklang mit mir selbst und der Welt, den Freunden und den Sorgen. Wenn ich dazu noch fliegen könnte... Weltfrieden&Armutlosigkeit wär aber ziemlich dufte.
Wenn ich einen Toten wieder ins Leben holen könnte, wäre das mein Großvater? Vermutlich mein Großvater.
Wenn ich mir meinen Vornamen selbst hätte aussuchen können, hieße ich ... finds schon ok so, das haben meine Eltern gut hingekriegt..
Wenn ich jetzt sofort 10.000 Euro ausgeben müsste, würde ich , abgesehen von evtl wichtigen Tilgungen bei mir oder meinem Umkreis, eine wilde, zweiwöchige Party mit all meinen Freunden schmeißen und mir vom Restgeld Flug- und Bahngutscheine kaufen, um für die nächste Zeit meine Reisen zu f
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Herr Pondo, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Herr Pondo: Schon im Uterus meiner Mutter habe ich Zeichen an Wände gestikuliert.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Herr Pondo: Ich musste meinen ungesehenen Eltern doch mitteilen, was sie zu erwarten hatten. Sie sollten schon mal das Bier kaltstellen.
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Herr Pondo: Wie bei jeder anderen Pappnase auch: Ohne Kritik wird man nicht besser, ohne tendenzielle Leserschaft ist man nicht so angespornt.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Herr Pondo: Na, ob die Plattform so bekannt ist. Das Besondere an der Seite ist, dass es sich nun einmal um Autorenschaft dreht, während in Foren beispielsweise eher Freunde rumhängen als spezifisch literaturaffine Menschen. Dennoch veröffentliche ich in meinem Blog und ebenjenen Foren trotzdem häufiger als auf kV.de. Dort sind auch sehr viele prätentiose Waschlappen zu finden.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrener Literat, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Herr Pondo: Haha, als ob irgendjemand wichtiger wäre als der oder die andere. Jede Literatur hat ihren Stellenwert, solange sie ehrlich ist. Und jede Literatur hat ihre Schwächen; diese auszumerzen und sich selbst zu verbessern, ist nur mit der harten Kritik einer Öffentlichkeit möglich.
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Herr Pondo, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Herr Pondo: Schon immer. Schreiben war für mich immer das Ventil, um den ganzen Sauhaufen um mich herum zu ordnen und zu verarbeiten.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreicher Autor auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Herr Pondo: Hach, wie schmerzlich bewusst es einem wird, ebenjenes _nicht_ zu sein, wenn man diese Frage hier ausfüllt.. Dennoch! Vielleicht wird mein Vater mich irgendwann nicht mehr für einen Windbeutel halten. Meine Mutter findet das schon ganz knorke.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Herr Pondo: Manchmal treffen wir uns und beschmeißen uns mit Farbbeuteln. Wer die wenigste Farbe abbekam, ist der oder die neue Dummschwätzer/in des Monats.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Herr Pondo. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Herr Pondo: Eigentlich nicht.

 

Ich bin erfolgreich, weil ich diesen Schwachsinn nicht vervollständige..
Ich bin beliebt, weil -.
Ich bin hier willkommen, weil -.
Ich mag es gar nicht, wenn ich von jemandem bloß aus Sympathie gelobt werde..
Ich hasse es, wenn unreflektierter Mist vertreten wird..
Ich bevorzuge Menschen, die ihre Meinung sagen können..
Leute, die meine Texte kritisieren, sind mir erst einmal sympathisch, ungeachtet ob positiver oder negativer Kritik..
Wenn jemandem meine Texte gefallen, freue ich mich..
Wer mich nicht leiden kann, sollte , anhand der Texte geurteilt, bitte begründen! Ich streite mich gerne hart an der Sache!.
Bevor ich sterbe, möchte ich noch einmal meine Sehnsucht gestillt wissen, die alte Nervensäge..
keinVerlag.de ist für mich eine Plattform, wo sehr viel Scheiße, aber auch einige Perlen veröffentlicht werden. Mit diesen Autoren in Kontakt zu treten, scheint mir ergiebig zu sein..
 


zurück zur Autorenseite von pondo

© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de