Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.), TaBea (19.04.), Ralf_Renkking (19.04.), Elizabeth_Turncomb (12.04.), jaborosa (12.04.), Deo_Dor_von_Dane (12.04.), Helstyr (04.04.), fey (02.04.), Gigafchs (02.04.), wellnesscoach (26.03.), Pelagial (25.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 716 Autoren* und 106 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.809 Mitglieder und 426.000 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.04.2019:
Aphorismus
Der Aphorismus ist eine prägnante sprachliche Formulierung; ein kurzer, gehaltvoller Prosasatz zur originellen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Nicht zu viel. von franky (25.04.19)
Recht lang:  Zur Gestaltung von Aphorismen von EkkehartMittelberg (780 Worte)
Wenig kommentiert:  Gewissen von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Heißes Eisen von süßerMacho (nur 26 Aufrufe)
alle Aphorismen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Im Rausch
von kata
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich mein eigenes Ding durchziehe und nicht mit dem Strom schwimme" (Mondsichel)
Der Pseudo-IntellektuelleInhaltsverzeichnisDer Schwarz-Weiß-Denker

Unendlicher Schreibfluss

Satire zum Thema Schreiben


von Mondsichel

Was kann ich denn nur dafür,
dass die Muse mir entgegen fliegt?
Die Worte sich von ganz alleine formen,
und das Schreiben mir einfach liegt?
Was kann ich denn nur dafür,
wenn die Gedanken nur so sprießen?
Ich die Texte aus den Ärmeln schüttel,
und mir wie Flüsse Ideen aus den Händen fließen?

Muss deshalb gleich alles mies sein,
wer bestimmt denn wie man's richtig macht?
Warum soll es keine Kunst sein, keine Lyrik,
hab doch stets mein Innerstes mit eingebracht.
In bildhaften Worten aus Herz und Seel',
die man direkt vor Augen sehen kann.
Sag mir doch, was mach ich denn falsch,
wenn ich nicht schreib' wie jedermann?

So viele Stile gibt es zu beschreiben,
so viele Dinge und Gefühle zu entdecken.
Warum darf ich nicht schreiben wie ich will,
Du kannst Dir Deine klugen Sprüche stecken!
Vielfalt ist ein Gut der wahren Kunst,
Kreativität steckt jedem anders im Gebein.
Warum also sollte meine Art zu schreiben,
nicht auch ein Teil der Künste sein?

Sie passt nicht in Deine Philosophie,
das wird sie sicherlich auch nie.
Dafür jedoch bist Du ein reicher Mann,
der mit seinem Arsch Diamanten pressen kann...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Und da haben wir ein weiteres Gedicht aus der kleinen Lyrik Reihe "Die lustige Welt des Schreibens". Ein weiteres Gedicht für den Band folgt morgen ^^


 
 

Kommentare zu diesem Text


Beaver
Kommentar von Beaver (24.10.2006)
Huih, ist da jemand sauer? :op

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dies ein heikles Thema ist. Drum sage ich es einmal mit meinem Lieblingsphilosophen:

"Lyrik ist eine gefährliche Sache: gute erzeugt komische und unvernünftige Stimmungen, schlechte erzeugt Übelkeiten." (frei zitiert nach Franz Carl Endres)

Nachtgruß,
Manuel
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 24.10.2006:
Nö ich bin ned sauer, eher die Leute die sich angesprochen fühlen werden, hätten Grund sauer zu sein. Noja, aber deshalb steht auch Satire drüber und ich kann nur den allseits berühmten Spruch wiederholen: Wer sich den Schuh anziehen möchte... ^^
Und ich gebs ganz offen und ehrlich zu: Wenn sich jemand angesprochen fühlt, dann freu ich mich sogar drüber. Gibt wirklich Einige die sich mal nen bissi lockerer machen könnten. ^^
diese Antwort melden
Maya_Gähler
Kommentar von Maya_Gähler (24.10.2006)
na da biste ja wieder......*smile
freue mich wieder was von dir hier zu lesen in bekannter mondsichel-art.....*lach
mir gefällt es, was ich hier lese, habe mich amüsiert...*grins
grüsse dich herzlich
maya
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 25.10.2006:
*grinserl* Japp, frisch aus dem Urlaub zurück. ^^
Freut mich das Du Dich amüsieren konnte. Ich habe auch innerlich gegrinst als ich es geschrieben habe. Besonders bei der Stelle mit dem Diamanten pressen. ^^
diese Antwort melden
Symphonie
Kommentar von Symphonie (24.10.2006)
uiiii wie hart -lach .... gibs ihm - jo - liebe Grüße zu dir - nun icht irritierren lassen, niemand hat Rechte an Deinem Leben und dem, was Du tust- niemand Alles Liebe dir - Diamanten sind kalt und superhart - sie wärmen nicht und hören nicht zu wenn du singst ...
diesen Kommentar melden
Mondsichel schrieb daraufhin am 25.10.2006:
Sei lieb gegrüßt liebe Ela. Na, ick lass mir doch nit ins Bockshorn jagen. ^^
Lieben Dank für Deine Worte, sie haben mir ein Lächeln geschenkt.

Deine Arcy
diese Antwort melden

Der Pseudo-IntellektuelleInhaltsverzeichnisDer Schwarz-Weiß-Denker
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Teil des mehrteiligen Textes Die lustige Welt des Schreibens.
Veröffentlicht am 24.10.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 03.07.2007). Textlänge: 195 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.028 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 22.04.2019.
Leserwertung
· anklagend (1)
· gefühlvoll (1)
· spöttisch (1)
· unterhaltsam (1)
· zynisch (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Schreiben Satire Kritik Kritiker Stolz Scheinheiligkeit scheinheilig
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Satiren von Mondsichel:
Der Schuh Schweine habens leichter Das Geisterschiff Der Allerhärteste Mein geheimes Leben als Pirat - Live is hard, Kriemhilde is Hertha! Weihnachtszeit - Vorglühzeit Begegnung der dritten Art Weihnachten fällt aus Von den Schwierigkeiten mit einem Schnitzel Verkanntes Genie
Mehr zum Thema "Schreiben" von Mondsichel:
Inspiration Mensch Bienenhonig Ganz großes Kino Klischeekäse Der Schwarz-Weiß-Denker Die lustige Welt des Schreibens Der Pseudo-Intellektuelle Nur ein Hobby Der Blümchenschreiber Nur für die Anderen Das Abstraktum Der Traum vom eigenen Buch „Schein“(bar) Kritikfähig Müllrosen Licht unterm Scheffel
Was schreiben andere zum Thema "Schreiben"?
Allaround (Omnahmashivaya) innereienschau & ich-parade (harzgebirgler) Einsilbigkeit. (franky) es käme ohne schrift ja nie ein schreiben... (harzgebirgler) zur feder griff jüngst der poet (harzgebirgler) an lyrik liegt gar nichts ODER immer nur dichter (harzgebirgler) allzeit bereit (harzgebirgler) Worte fliegen (Momo) DER ARME POET - Spitzweg in Versen (harzgebirgler) geburt der schrift (harzgebirgler) und 705 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de