Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Miss_Sonni (26.02.), Gruenfink (24.02.), Dagmar (19.02.), europa (14.02.), Manni (11.02.), minze (04.02.), nici (03.02.), PilgerPedro (03.02.), Bleha (28.01.), Largo (24.01.), arrien (23.01.), Wanderbursche (23.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 633 Autoren* und 81 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.945 Mitglieder und 433.326 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 27.02.2020:
Novelle
Die Gattungsabgrenzung der Novelle ist auf Grund der Vielfalt differenzierter, häufig unterschiedlicher Vorstellungen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Abseits von Léon 'Dinner for two' von Hilde (21.04.19)
Recht lang:  Carl Monhaupt (2007) von autoralexanderschwarz (31272 Worte)
Wenig kommentiert:  III von Lala (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  5 von Skala (nur 319 Aufrufe)
alle Novellen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

The vision of Euro featuring Eurovision - Opus Omi und das Wolfsmanagement
von katzemithut
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...siehe oben..." (Macpal)
Wundersame BerührungenInhaltsverzeichnisÄußeres und inneres Hören

Eine hörbare innere Stimme

Essay zum Thema Wunder


von Bluebird

Sicherlich kennt jeder die Redensart: Man sollte auf seine innere Stimme hören. Damit ist mehr ein inneres Gefühl als eine wirkliche akustische Stimme gemeint.
    Andererseits kann ich sagen, dass ich einige Male wirklich auch akustisch eine innere Stimme vernommen habe, die weder etwas mit einem Gefühl noch mit einem eigenen Gedanken zu tun hatte. Sie geschah glasklar, freundlich - ernst-leise und präzise in eine wichtige Situation hinein. Einmal auch mit einem wegweisendem Impuls, mitten in einer Anbetung:
Wie die meisten Anderen stand ich mit geschlossenen Augen und himmelwärts gestreckten Armen da, als ich plötzlich deutlich die leise geflüsterten Worte: „Breite Straße“ vernahm. Ich war so überrascht, dass ich augenblicklich die Augen öffnete und nach der "Wortquelle" suchte.
        Meine beiden Nebenmänner waren im Lobpreis vertieft. Ganz offensichtlich waren  die Worte nicht von ihnen gekommen. Aber wer war es dann gewesen? Es blieb eigentlich nur eine Interpretation offen: Es war ein übernatürliches Reden geschehen.
An diesem Abend konnte ich noch nichts mit diesen Worten anfangen, aber schon bald wurde  klar in welche Richtung es gehen sollte:
Am nächsten Tag war es nun so, dass ich zu einem Gespräch im Jugendamt verabredet war. Als ich das große Wilhelm-Marx-Haus betrat, warf ich zwecks Raumsuche einen Blick auf die riesige, im Foyer angebrachte Hinweistafel.  Ich hatte die gesuchte Zimmernummer gerade gefunden, als mir plötzlich auffiel, dass auf der Glasscheibe ein Zettel angebracht war. Ich las erstaunt mit ungläubigen Augen: „Wir sind umgezogen in die Breite Strasse!“ Natürlich fiel mir sofort wieder die das übernatürliche Reden vom Vorabend  ein. "Breite Strasse" Die gehörten Worte standen nun plötzlich geschrieben da.
        Nachdem ich mich von der ersten Überraschung erholt hatte, schaute ich, wer denn umgezogen war. Das Bafög-amt!  Ein neuerliche Überraschung!  Was soll das?, dachte ich.  Soll ich etwa auf eine Bibelschule gehen?"
Bis ich dann aber wirklich dort landete, gab es noch eine geradezu unglaubliche zielführende Fügungskette. Wer die ganze Geschichte nachlesen möchte, kann dies hier tun:  Mein wundersamer Weg auf eine Bibelschule (anclicken)

( p.s: ... es gibt auch ein nicht-göttliches "Stimmenhören", ein psychisches Problem, was ich aber hier nicht weiter erörtern möchte)


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (23.12.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 23.12.2016:
Devadatta hat dem Buddha übrigens ähnliche Fragen gestellt, wobei das natürlich nur im übertragenen Sinne gilt. Bluebird ist nicht Buddha und Graeculus nicht Devadatta. Ich hab nur mal so vor mich hin gesponnen und es fiel mir auf, wie zwischen Licht und Schatten ein Objekt sein muß, damit es zu einer Paarung kommen kann, nach dem Gesetz der Logik;.) Dem Licht (für Bluebird Gott) wird das wurscht sein. Und Schatten, was ist ein Schatten? Richtig, der ist von Licht + Objekt abhängig, aber nur letzterem verdank er seine Schattigkeit.
Sich an die Existenz der Schattigkeit zu klammern, ist narrisch. Wenn die Sonne untergeht - oder das Leben - ist der Schatten unauffindbar.
Gruß
Ätznatron
(Antwort korrigiert am 23.12.2016)
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Wundersame BerührungenInhaltsverzeichnisÄußeres und inneres Hören
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Artikel des mehrteiligen Textes Wundersames und Außergewöhnliches.
Veröffentlicht am 23.12.2016, 3 mal überarbeitet (letzte Änderung am 31.08.2018). Textlänge: 349 Wörter; dieser Text wurde bereits 516 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 11.02.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Sinn Hoffnung Leben
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Essays von Bluebird:
Als die Seilbahn plötzlich stoppte ... Sind wir Menschen verloren und erlösungsbedürftig? Ein erster Hinweis aus unverdächtiger Quelle Gibt es Orte, wo dämonische Geister spuken? Eine Wahrheit - viele Irrtümer? Vom Mut sich auf Hinweise einzulassen Der biblische Gott - ein sich offenbarender Gott? Du hast ein Wunder erlebt? Kann gar nicht sein! Offenbarungswissen - die christliche Trumpfkarte? Warum versteckt sich der biblische Gott vor den Menschen?
Mehr zum Thema "Wunder" von Bluebird:
Raus aus dem Rollstuhl, rauf auf ein Fahrrad Warum ich Wunder für real und wichtig erachte Du hast ein Wunder erlebt? Kann gar nicht sein! Ein perfektes Timing! Boxenstopp eines Engels Wundersames und Außergewöhnliches Belohntes Gottvertrauen? Das Schwingsessel-Wunder Irren ist menschlich ! Goethes Gebetsaufruf und eine wundersame Rettung Ein Lahmer konnte plötzlich wieder gehen Ein Wunder in vier Akten Eine von Ärzten beglaubigte wundersame Heilung von Darmkrebs Eine Wunderheilung biblischen Ausmaßes Es begann alles mit einem Wunder
Was schreiben andere zum Thema "Wunder"?
Wunder - Mensch. (franky) Macht (Lluviagata) O Mensch verweile (GastIltis) welwitschia mirabilis (harzgebirgler) Gottes Wille (Ralf_Renkking) Die Erklärbarkeit von Wundern (EkkehartMittelberg) Menschen und Galaxien (Augustus) Wir Einsamen | Laserscape (Hecatus) gurken und glück (rochusthal) Hamburger Märchen für Lütte ab Drei - 19 Die Kreutzkirche von Ottensen (Anu) und 81 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de