Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
OliverManfred (19.06.), JSC-Struensee (19.06.), OMGITSPANDA (15.06.), Cala-Dea (15.06.), Hey-Siri (09.06.), Oggy (07.06.), Gideon (06.06.), Öpi (02.06.), Carlito (27.05.), Gender-View_106 (25.05.), linda (22.05.), wasserfloh8888 (17.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 820 Autoren und 116 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
NEUE KEINSERATE

SUCHE Musik-CD-Sampler-Tausch
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 21.06.2018:
Gebet
Texte, die ihre Gedanken und Herzensangelegenheiten an ein größeres Gegenüber richten und dort gut aufgehoben wissen.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kindergebet von eiskimo (18.05.18)
Recht lang:  Japanische Lyrik samt Cellomusik von idioma (484 Worte)
Wenig kommentiert:  Sorry von mindwitness (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Ovularia Eden von RainerMScholz (nur 88 Aufrufe)
alle Gebete
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

"Auf-Bruch" - Fesseln sprengen - Wege gehen ...
von Symphonie
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich ich bin" (prenzlbergr)

Geistesgegenwart

Anekdote zum Thema Schönheit/ Schönes


von loslosch

Personam tragicam forte vulpes viderat ... "O quanta species", inquit, "cerebrum non habet" (Phaedrus, ~18 v. Chr. bis ~55 n. Chr.; Fabularum libri). Ein Fuchs, der zufällig eine Schauspielmaske sah, sprach: "O welch ein Anblick, ein Gehirn hat sie nicht."

Moral der kurzen Fabel: Ruhm und Ehre ohne Verstand sind wie eitler Tand.

In der Anekdote der zwei Kölner Marktfrauen wird das Thema ein wenig anders beleuchtet. Die Damen schwadronieren, während nebenan ein Junge Ball spielt. Sagt die eine: "Dat Künk hätt en Wasserkopp." Darauf die andere: "Et ess minge Jong!" - "Steht em äwwer jood!", gibt sie lakonisch zurück.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (06.10.2017)
Also "Ruhm ohne Verstand" jibbt es und nicht zu wenig, wenn ich so diverse Berichte über Prominenz lese ;-) aber "Ehre ohne Verstand" daran mag ich zweifeln. Wer will schon einen Deppen ehren? Ich meine wirklich ehren und nicht maskenhaft, sprich:
Verheuchelt und zum Schein. Die Anekdote ist übrigens köstlich!
Hab mich amüsiert darüber, wie die Marktfrau die Kurve kriegte. Wer sich so herauswinden kann, dürfte nicht grad dumm sein.
LG Irene
diesen Kommentar melden
loslosch meinte dazu am 06.10.2017:
ruhm und ehre, das ist eine rhetorische figur, etwas tautologie und etwas hendiadyoin. alles

  hier nachzulesen.

das darf man also nicht auf die goldwaage legen.

Antwort geändert am 06.10.2017 um 21:35 Uhr
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (06.10.2017)
Meine Ehre heißt Balduin.
diesen Kommentar melden
loslosch antwortete darauf am 06.10.2017:
wars der geldschrankknacker, das nachtgespenst oder der sonntagsfahrer?
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh schrieb daraufhin am 06.10.2017:
 NEIN! DOCH! OH!

... definitiv das Nachtgespenst...

Antwort geändert am 06.10.2017 um 21:43 Uhr
diese Antwort melden
Graeculus
Kommentar von Graeculus (06.10.2017)
Ob es für die Pointe eine Rolle spielt daß es sich um eine "persona tragica" handelt?

Kommentar geändert am 06.10.2017 um 16:58 Uhr
diesen Kommentar melden
loslosch äußerte darauf am 06.10.2017:
ach was.
diese Antwort melden

loslosch
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 06.10.2017. Dieser Text wurde bereits 163 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.06.2018.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über loslosch
Mehr von loslosch
Mail an loslosch
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Anekdoten von loslosch:
Das doppelte Kollegium Fontane hat das alles nicht gewollt Frech, aber nicht frivol Der begüterte Herr Nachbar Bananas! Bananas! Catulls Warnung Wenn die Altersblüten treiben Der Herrgottschnitzer am Rande Handwerker unter sich Mutmacherspruch
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de