Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Perlateo (23.07.), Létranger (20.07.), Fridolin (15.07.), amphiprion (10.07.), AlterMann (26.06.), Nola (25.06.), Humpenflug (16.06.), Darkboy_Dreams (08.06.), amalfi99 (08.06.), MarcFey (03.06.), ftvjason (31.05.), Tantekaethe (31.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 77 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.207 Mitglieder und 447.860 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 24.07.2021:
Lehrstück
Das Lehrstück ist ein Typus der dramatischen Gestaltung innerhalb der Lehrdichtung, der gegen Ende der zwanziger Jahre in der... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Endlich wieder Staus von eiskimo (27.06.21)
Recht lang:  Europa von JoBo72 (3548 Worte)
Wenig kommentiert:  Seltsame und ergötzliche Geschichten von einem kleinen Portälchen von Malik (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Fallbei(spie)l von Ralf_Renkking (nur 64 Aufrufe)
alle Lehrstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

SCHREIBTISCH: Literarisches Journal - Ausgabe 2020
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil siehe oben" (Tomcat22)

Knauser sucht Frau

Bild zum Thema Selbstdarstellung


von eiskimo

Damit ich keine unnötigen Erwartungen wecke:
Ich wohne zur Miete. Fünfter Stock unterm Dach. Kein Aufzug, aber preiswert.
Nein, ich bin keiner von der Überholspur. Eher der, der spät startet und früh Pause macht..
Dabei habe ich gar kein Auto. Habe ich verpasst, fuhr immer nur per Anhalter. Oder Rad.
Wenn Eisenbahn: Zweiter Klasse; zuletzt auch mal im Billigflieger, Holzklasse.
Ich geh in kein Hotel, wohne lieber bei Einheimischen. Zur Not Guesthouse, Schlafsaal.
Unternehmungen laufen nur zu Fuß oder per Bus – so hat man nie zu viel Programm.
Essen? Auf der Straße, Steh-Imbiss. Aber meistens bleibt´s bei ´ner Stulle auf der Parkbank.
Ja, im Sommer darf ´s auch mal ´ne Eisdiele sein. Aber  zwei Kugeln im Hörnchen reichen.
Fußball gönne ich mir auch, zweite Liga – aber Stehplatz, Proviant bringe ich mir mit.
Klar, ich lese auch. Bild oder Express finde ich regelmäßig zusammen mit den Pfandflaschen.
Taschenbücher  habe ich auch ganz viele. Vom Wühltisch oder second hand.
Überhaupt steh ich auf second hand – so bin ich eingerichtet. Vieles auch vom Sperrmüll.
Da hab ich auch mein Handy her. Ein Nokia, prepaid. Laden kann ich ´s bei der VHS
Beim Einkaufen bin ich streng: Nur Runtergesetztes, Verfallsdatum egal, das Brot vom Vortag
Wäsche waschen brauche ich nicht. Ich hole mir 14tägig Neues aus dem Container.
Haare schneide ich mir selber, den Bart lass ich. Duschen tu ich im Schwimmbad. Kalt.
Achso, wo ich total hemmungslos bin, also richtig verschwenderisch, voll zupackend,
das ist bei der Freizeit. Die nehme ich mir reichlich.
Die könnten wir dann auch teilen. Falls das Übrige kein Problem für Dich ist.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Regina (08.09.2019)
Der ursprüngliche Kommentar wurde am 08.09.2019 um 21:07 Uhr wieder zurückgezogen.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Regina (08.09.2019)
Grundsicherungstauglich ist gleichzeitig klimafreundlich. Sparen will gelernt sein. LG Gin
diesen Kommentar melden
eiskimo meinte dazu am 08.09.2019:
Geld Raushauen kann jeder - Sparen ist eine echte intellektuelle Herausforderung. Und da kommt mehr bei raus als nur die Grundsicherung. Das weiter zu erklären spare ich mir....
aufs nächste Schnäppchen wartend
Eiskimo
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (08.09.2019)
Pass auf, dass da keine kommt, die richtig Geld hat!
Dass gibt Stress
LG TT
(Ratschläge für alle Lebenslagen)
diesen Kommentar melden
eiskimo antwortete darauf am 08.09.2019:
Die mit richtig Geld sind so etwas von gepanzert gegen "Gewinneinbrüche" .... da habe ich keine Sorge.
LG
Eiskimo
diese Antwort melden
Kommentar von Kreuzberch† (66) (08.09.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Kommentar von Sin (55) (08.09.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
eiskimo schrieb daraufhin am 08.09.2019:
Die "Ökonomisierung" der Beziehungen - meinst Du damit, dass das Zusammenleben in einer möglichst großen Anhäufung materieller Luxusgüter besteht? Dann wäre ich in der Tat fein raus... Was das Ich des Textes da an minimalistischer Grundausstattung hat, ist im Übrigen gar nich übel. Zumindest schüttet es nicht die anderen Reize einer Beziehung zu.
L. Cohen ist ein ganz Großer! Da bin ich ganz Deiner Meinung. Nur Jacques Brel kommt ihm noch nahe
cu
Eiskimo
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (08.09.2019)
Also, ich höre hier eine gewisse Häme heraus.
In echt gibt es solche Armut nicht nur im Fernsehen, sondern auch bei ganz "normalen" Leuten. Menschen, die mit ihrer Rente nicht auskommen, Geringverdiener und Asylbewerber.
Kann aber sein, dass ich in dieser Hinsicht ein wenig dünnhäutig bin und Dinge lese, die du nicht meinst.

der8.
diesen Kommentar melden
eiskimo äußerte darauf am 08.09.2019:
Lieber 8er!
Häme liegt mir völlig fern. Ich weiß natürlich, dass es verdammt viele Menschen gibt, die notgedrungen einigs von dem machen, was auch mein Held tut.
Nein, dieses "mönchische" Leben hier ist schon selbst gewählt, es ist so eine Art Protest, und es steckt eine große Freiheit darin, Freiheit von uns eingeimpften Zwängen.
Also gut, dass Du diese Klarstellung möglich machst.
lG
Eiskimo
diese Antwort melden
Omnahmashivaya
Kommentar von Omnahmashivaya (11.09.2019)
Herrliche Zusammenfassung. Ich erkenne Parallelen zu Menschen, die ich kenne. Anteile davon finde ich auch bei mir. Vor allem bei den Büchern und den Regalen... Aber da stelle ich auch gern mal ausgelesene wieder hin. Da knauser ich mit dem Platz...
diesen Kommentar melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de