Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 591 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.397 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 18.09.2021:
Kurzprosa
Kurzprosa ist kein eigenes Genre, hat sich aber in der zeitgenössischen Literatur wie auch das Kurzgedicht beliebt... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Was passiert. von franky (18.09.21)
Recht lang:  Miniaturwunderwelt von Lala (3186 Worte)
Wenig kommentiert:  Eindrückliche Momente in Wien von tulpenrot (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Geheimnis. von franky (nur 33 Aufrufe)
alle Kurzprosatexte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Vagabund
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine eigene Meinung habe und sie weitgehend auch offen vertrete." (Heor)

Annalena Baerbock - Die Kanzlerkandidatin der Grünen

Kommentar zum Thema Politik


von Horst

Dass es sich bei der Bundeskanzlerin, um eine Frau handelt und sie Dr. Angela Merkel heißt und das sie, bereits seit sechszehn Jahren im Amt verweilt, wird den meisten Bürgerinnen und Bürgern, bekannt sein, bis auf einen kleinen Rest vielleicht, die das Geschehen, um die Kanzlerin, höchstens zur Kenntnis nehmen wollen.
Aber auch jene, die Frau Merkel, nur zur Kenntnis nehmen, müssen mit einer möglichen Nachfolgerin als Kanzlerin rechnen, die mit Annalena Baerbock von den Grünen, als Kanzlerkandidatin, bereits in den Startlöchern steht.
Und so halten sich die Grünen, laut aktueller Umfragen, weiterhin stabil an der Spitze, noch vor der CDU und der SPD.
Da Annalena Baerbock auch die jüngste Kanzlerkandidatin ist, die es je gab, aber sie, auf der anderen Seite, bezogen auf ihre politische Laufbahn, noch nie ein Ministeramt geführt hat, hat ihr dies, sicher die ersten Minuspunkte eingebracht. Aber auch wegen ihren weiteren politischen Ambitionen –  so wird sie sogar, als mögliche  Kanzlerin gehandelt  - musste  sie  zudem, mit den Anfeindungen aus den Reihen des politischen Gegners fertig werden, die vor allem, von der CDU stammen werden.
In Person wird es der NRW-Ministerpräsident sein, aber er ist es nicht alleine, so spielt hier, im Besonderen, der einstige Rivale von Laschet, der ehrgeizige Sauerländer Friedrich Merz seinen Part, der die Attacken gegen Baerbock mitzuverantworten hat - den Laschet plötzlich und unerwartet, in sein Wahlkampfteam beorderte – und der kurze Zeit zuvor, die besagten verbalen „Giftpfeile“ in Richtung Baerbock abfeuern ließ, um ihr damit  zu signalisieren, das „er doch erhebliche Zweifel daran hat, das sie Kanzlerin kann.“
So wird Friedrich Merz, bis zur Bundestagswahl am 26. September, noch etliche dieser verbalen Attacken gegen Baerbock anstrengen müssen, so zeigt dies aber auch, das Merz Frau Baerbock, anscheinend sehr ernst nimmt (vielleicht sogar ein wenig zu sehr), im Rennen um die Kanzlerschaft. Vielleicht sollte Merz hierzu doch manchmal lieber schweigen (wie Kanzlerin Merkel, es oft praktiziert), als durch ständige Kritik, an der Person Baerbock, sie damit größer zu machen, als sie es in Wirklichkeit, vielleicht ist.

Anmerkung von Horst:

Baerbock??


 
 

Kommentare zu diesem Text


Terminator
Kommentar von Terminator (13.05.2021)
Palmer oder der Alte sollten für die Grünen kandidieren. Wenn es unbedingt eine Frau sein muss, dann eine Friedensaktivistin aus der Gründerzeit der Partei. Ajatollas der politischen Korrektheit braucht Deutschland nicht.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 13.05.2021:
Ja zu Petra Kelly-Exhumierung.
diese Antwort melden
Agnete
Kommentar von Agnete (13.05.2021)
Gott sei Dank hat sie mit Dr Angela Merkel nichts gemein außer ihrer ostdeutschen Herkunft. Ich sehe da also keinerlei Probleme. Alles ist besser als das was wir hatten... Gruß Agnete
diesen Kommentar melden
AndreasG antwortete darauf am 13.05.2021:
Ja, aber es sind genau die, die Merkel Untätigkeit und fehlende Planung vorwerfen, die jetzt Angst vor der drohenden Veränderung zeigen ...
diese Antwort melden
Agnete schrieb daraufhin am 13.05.2021:
nö, ich nicht, Andreas. ich war nie ihr Fan... GGG lass die kleine , hübsche Baerbock doch mal ran, hat man wenigstens mal was Nettes anzuschauen. Und die bringt Erdo bestimmt nicht den Tee...GGG von Agnete
diese Antwort melden
GastIltis äußerte darauf am 13.05.2021:
„...nichts gemein außer ihrer ostdeutschen Herkunft.“
Hallo Agnete, seit wann liegt Frau Baerbocks Geburtsort in Ostdeutschland. Mag ja sein, dass alles, was östlich von Köln liegt, östlicher Herkunft ist, aber (Schröders) Hannover sicher nicht.
Und übrigens: ob nun Schwarz/Grün oder Grün/Schwarz spielt sowieso keine Rolle. Die Hauptsache ist doch, wir halten uns in der NATO und die Bildung liegt weiter am Boden. Das solltest du doch am besten wissen. Und dass Laschet eine Lusche ist, pfeifen doch schon die Spatzen von den Dächern. Gruß Gil.
diese Antwort melden
Ralf_Renkking ergänzte dazu am 13.05.2021:
"... nichts gemein außer ihrer ostdeutschen Herkunft.", demzufolge also nichts. Ich habe ja schon immer vermutet, dass Angela Merkel ein Mann ist. 😂

Ciao, Frank
diese Antwort melden
Agnete meinte dazu am 13.05.2021:
da habt ihr mich aber kalt erwischt. Naja ich habe mich mit den Grünen bisher wenig beschäftigt. Ich dachte, die Baerbock kommt aus Brandenburg, Ups. Renking, dein Kommentar ist echt lustig. Endlich mal was Rescheites von dir. Respekt GGG von Agnete
diese Antwort melden
ich (54) meinte dazu am 14.05.2021:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Agnete meinte dazu am 14.05.2021:
Sprachspiel: Ralf und gescheit... GGG Nee, einfach vertippt.
Ja, dannHorst, manche sind halt anspruchslos...
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (14.05.2021)
Baerbock, Laschet, Scholz, da sehe ich schwarz. Hauptsach, der Söder bleibt bei uns in Bayern.
diesen Kommentar melden

Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.05.2021, 25 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.05.2021). Textlänge: 329 Wörter; dieser Text wurde bereits 112 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.09.2021.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Annalena Baerbock Kanzlerkandidatin Kanzlerin Anfeindungen Friedrich Merz
Mehr über Horst
Mehr von Horst
Mail an Horst
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kommentare von Horst:
Die Bundestagswahl wegen Corona verschieben? Werden Politik-Experten, zur kommenden Bundestagswahl, etwa überschätzt? Die Bundestagswahl 2021: Doch wer wird der neue Kanzler? Trumps Abschied, war von zwiespältiger Natur (aktual.) Verschärfung der Einreiseregeln von Tirol nach Bayern Die Versprechungen des Jens Spahn Der Minister für höhere Aufgaben? (Kommentarversion) Merkel verteidigt Corona-Maßnahmen Coronavirus: Die prekäre Lage im Kreis Heinsberg Nahles legt Ämter nieder aktual.
Mehr zum Thema "Politik" von Horst:
Die Bundestagswahl wegen Corona verschieben? Aphorismus zu Spänen Sind Politiker, denn generell freundlich? Martin Schulz ein Siegertyp? Die Versprechungen des Jens Spahn Die Bundestagswahl 2021: Doch wer wird der neue Kanzler? Werden Politik-Experten, zur kommenden Bundestagswahl, etwa überschätzt? Merkel verteidigt Corona-Maßnahmen Aphorismus zu Stephan Weil (SPD) Trumps Abschied, war von zwiespältiger Natur (aktual.) Die Bundesregierung und das Coronavirus Donald Trump findet in Joe Biden seinen Meister Amerika wählt: Trump oder Biden? Coronavirus: Die zweite Welle naht! Frau Kanzlerin guckt in die Röhre
Was schreiben andere zum Thema "Politik"?
wer die WAHL hat hat die QUAL... (harzgebirgler) Wie eine Kirche ohne Kruzifix (max.sternbauer) BREAKING NEWS : WARUM BARFUSS (hermann8332) "deutschland wird auch am hindukusch verteidigt!" (harzgebirgler) germany today (anna-minnari) Was ein E ausmacht (Omnahmashivaya) Schlafwahlkabine (Regina) Ein schwarzer Fleck (gvandenbos) Was wir brauchen ist eine Krise (solxxx) DIE GEDANKEN SIND FREI -- EIN WAHLKAMPFGEDICHT GEGEN DIE GRÜNEN (hermann8332) und 655 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de