Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Maddrax (21.09.), Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 85 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.237 Mitglieder und 449.584 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2021:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Sümpfdiktatur oder Ümfdiktatur von LotharAtzert (11.09.21)
Recht lang:  Stofftiere kriegt man nicht mehr los - Erzählung/Ende von pentz (9504 Worte)
Wenig kommentiert:  Eifersüchtiger Blumenkohl. von franky (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Jeder hat mal einen schlechten Tag. von max.sternbauer (nur 27 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ich erzähle dir etwas
von EkkehartMittelberg
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und ehrlich schreibe." (Vego)

Denkste!

Erlebnisgedicht zum Thema Enttäuschung


von plotzn

Wenn du denkst, es geht nicht schlimmer,
merkst du bald – das geht es immer.

Wenn du denkst, das könnt noch werden,
winken allerlei Beschwerden.

Wenn du denkst, jetzt wird es besser,
läufst du schon ins off'ne Messer.

Wenn du denkst, man kann noch hoffen,
ist das Glück längst abgesoffen.

Wenn du denkst, bald wird's vorbei sein,
baut das Schicksal einen Kreis ein.

Wenn du denkst, das wird sich renken,
hör am besten auf zu denken!

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von niemand (06.09.2021)
Das muss zu meinen Favoriten. Auf den Punkt!

Hier noch eine kleine künstlerische Ergänzung:

Wenn du denkst, du könntest reimen,
hört man schon "Vers libre" keimen -
und beginnst du frei zu dichten,
rufen Leser: Wir verzichten!

mit schmunzelnden Grüßen, Irene
diesen Kommentar melden
AchterZwerg meinte dazu am 07.09.2021:
Super, Irene!
diese Antwort melden
plotzn antwortete darauf am 07.09.2021:
Das freut mich, Irene!

Danke auch für Deine inspirierende Fortsetzung...

und beginnst du, dicht zu freien,
ruft dann keine: Wir verzeihen!

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
Agnete
Kommentar von Agnete (06.09.2021)
jou, deinen bittersüßen Reimen stimme ich zu.

Wenn du denkst, das Bott kann schwenken.
ist's schon einer am Versenken...
LG von Agnete
diesen Kommentar melden
plotzn schrieb daraufhin am 07.09.2021:
Wenn du denkst, es kann nicht sinken,
fang schon einmal an zu winken..

Dank dir, Agnete, und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (06.09.2021)
Tja Stefan,

das hast du gut herausgearbeitet.

Wenn du denkst
du denkst du kriegst ein Bier aus Erding,
dann trank das schon Juliane Werding.

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=wenn+du+denkst+du+denkst

Liebe Grüße,
Dirk
diesen Kommentar melden
plotzn äußerte darauf am 07.09.2021:
Servus Dirk,

das haben wir jetzt von der Emanzipation - die Frauen trinken uns das Bier weg!

Und liegen wir dann verdurstet unter der Erde, gilt:

Wenn du denkst, jetzt geht's nach oben,
wird dein Grab nur ausgehoben.

Dank Dir und liebe Grüße!
Stefan
diese Antwort melden
Oggy
Kommentar von Oggy (06.09.2021)
Erzähl das mal Rodins "Denker", Stefan....

Grüblerische Grüße,
Oggy
diesen Kommentar melden
plotzn ergänzte dazu am 07.09.2021:
Hab ich, Oggy, aber er antwortet nicht.
Vielleicht muss er erst noch drüber nachdenken...

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (07.09.2021)
Wenn du denkst, jetzt nur nicht faseln,
wirst das Essay du verbaseln!



Kommentar geändert am 07.09.2021 um 07:20 Uhr
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 07.09.2021:
Wenn du denkst, jetzt wird bald Schluss sein,
meint der Achte: Der noch muss sein...

LG, Stefan

Antwort geändert am 07.09.2021 um 12:37 Uhr
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (07.09.2021)
Hallo Stefan,

ich bin da auf der sicheren Seite.
Ich lass "Alexa" für mich denken

Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 07.09.2021:
Servus Tasso,

wenn du denkst, Alexa macht das schon,
kriegst du bald viel Post von Amazon...

Viel Spaß damit wünscht
Stefan
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (15.09.2021)
Hallo Stefan,
denken ist immer gut!
Meine Schwiegermutter, eine gütige Frau, hatte ab und zu eine Zeitform „dachten“ parat, und weil sie Platt sprach, verpackte sie das Ganze in einen Zweizeiler:
„Dachten* sünn keene Lichter
un Morslöcher keen Gesichter!“
*Mehrzahl von Docht.
Enttäuscht? Macht nichts. Viele Grüße von Gil.
diesen Kommentar melden
plotzn meinte dazu am 16.09.2021:
Enttäuscht? Auf keinen Fall - auch wenn Plattdeutsch mir nach Jahrzehnten noch ein Rätsel ist...

Von meinen Schwiegereltern kenne ich den Spruch: Et givt söke und söke - und Schweetsöke (verzeih einem Bayern vermutlich vorhandene Unkorrektheiten in der Plattdeutschen Schreibweise..

Liebe Grüße,
Stefan
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de