Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
flaviodesousa (22.09.), Nathielly (22.09.), Wordsmith (22.09.), Jadefeder (21.09.), Gedankenwelten (17.09.), AutortamerYazar (15.09.), RufusThomas (14.09.), AnnyGrey (11.09.), Quoth (10.09.), AngelWings (01.09.), Mapisa (28.08.), Nimmer (28.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 605 Autoren* und 70 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.047 Mitglieder und 438.701 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 25.09.2020:
Prosagedicht
Ziemlich neu:  fahrplanänderung von Perry (24.09.20)
Recht lang:  The Joy And Pain Of Friendship von Jolie (1338 Worte)
Wenig kommentiert:  30.05.2017 [16.00Uhr] von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  SONNENSTUDIO-HOOLIGAN 05.12.91 von Gehirnmaschine (nur 20 Aufrufe)
alle Prosagedichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat - Anthologie
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil Ich bin nicht willkommen." (SchorschD)
Franz von Assisi: Abkehr von einem falschen WegInhaltsverzeichnisJohn Newton und eine Entscheidung in stürmischer Nacht

Blaise Pascal und der rettende Blick in den Abgrund

Anekdote zum Thema Glaube


von Bluebird


(von Bluebird)
Blaise Pascal (1623-1662) galt zu seiner Zeit als ein mathematisches und philosophisches Genie.  Man nannte ihn häufiger den Archimedes von Paris.
    Im Alter von 23 Jahren (1646)  fand er- in einer seiner vielen Krankheitsphasen -  zum christlichen Glauben. Geriet aber schnell auf "Abwege":
In den Jahren 1648-54 ging es Pascal gesundheitlich besser. Es begann seine sogenannte weltliche Periode. Er bezog eine luxeriös ausgestattete Wohnung, hielt sich einen Stab von Bediensteten ud fuhr in einer vier- bis sechsspännigen Kutsche durch Paris. Er traf sich vor allem mit seinen neuen religionskritischen Freunden ... befand sich immer in Gegenwart einer schönen gelehrten Frau ... befreundete Glücksspieler

Seine fromme SchwesterJacquelinet, die von dem unchristlichen Lebenswandel ihres Bruders hörte,betete intensiv für Pascal und seine vollständige Bekehrung. Und die ließ dann auch nicht lange auf sich warten:
Als Pascal eines Tages über den Pont de Neuilly kutschierte, scheuten die Pferde und sprangen über die Brüstung in die Seine. Glücklicherweise riss das Geschirr, so dass die Pferde zwar abstürzten, die Kutsche aber am Brückengeländer hängenblieb
Pascal entging um Haaresbreite dem Tode und zog daraus seine Schlüsse:
Diese Rettung interpretierte er als ein Zeichen Gottes. Pascal begann regelmäßig die Gottesdienste in Port Royal zu besuchen und veränderte seinen Lebenswandel radikal
Aber erst eine persönliche Offenbarung Gottes bewirkte dann seine vollständige Bekehrung zum christlichen Glauben. Wie die allerdings konkret ausgesehen haben mag, muss offen bleiben

Seine "Pensees" (Gedanken) , die posthum (1670) veröffentlicht wurden, zeugen von seinem tiefen Glauben des viel zu früh "Heimgegangenen" und wirken bis in die heutige Zeit hinein.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Graeculus (69) (01.11.2016)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Bluebird meinte dazu am 02.11.2016:
Julian, den Okkultisten? .... den würde ich dann mal unter "Paranormales" verorten .... aber eine gute Anregung, warum fallen Menschen wie Nietzsche oder Jürgen Domian plötzlich vom Glauben ab
diese Antwort melden
Graeculus (69) antwortete darauf am 02.11.2016:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Franz von Assisi: Abkehr von einem falschen WegInhaltsverzeichnisJohn Newton und eine Entscheidung in stürmischer Nacht
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Absatz des mehrteiligen Textes Christliche Glaubenszeugen - in Kurzportraits vorgestellt.
Veröffentlicht am 01.11.2016, 10 mal überarbeitet (letzte Änderung am 18.02.2020). Textlänge: 252 Wörter; dieser Text wurde bereits 434 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.09.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Sinn Hoffnung Leben Wahrheit
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Anekdoten von Bluebird:
Die waagrechte ∞ Es geschah an einem kalten Wintertag Eine persönliche Konfrontation mit dem Bösen Von einem Gebet im Garten und viel zu teurer Milch Wie ein einziger, schöner Sommertag! Er gehorchte (S)einer Stimme! Überzeugende Argumente Von der Absichtlichkeit des Zufalls im Schicksal des Einzelnen Wunder gibt es immer wieder - gestern und auch heute! Ein Duell auf Augenhöhe?
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu ... und zweitens manchmal anders als man denkt Der Neuanfang! Eine unglaubliche Erfahrung Die fünf Wolken Eine Prophetie Jan Hus - und die Vorahnungen eines Schneiders Der Augsburger Religionsfriede - besser wenig als gar nichts? Gerechtfertigt allein durch den Glauben? Von armen Wanderpredigern, einer Laienbewegung und deren Verfolgung Die christliche Neugeburt - stimmen da Theorie und Praxis überein? John Wyclif - ein englischer "Ketzer" und Bibelübersetzer Von Rechtgläubigen und Häretikern, Spürhunden Gottes und peinlichen Befragungen Der Besuch im Hexenhaus Das Namenschild am Gartenzaun
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Widerstand (Shagreen) Regina (Ralf_Renkking) Zeitzeugnis (Ralf_Renkking) siebenmal ist nicht genug (matthäus 18,22) (Perry) Wissen (Ralf_Renkking) Zeichen (Bohemien) I. Prolog (Ralf_Renkking) 13 (Bohemien) Pfingsten (Bohemien) JESUS GOTTES SOHN (Bohemien) und 369 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de