Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Hannelore (05.12.), pawelekmarkiewicz (28.11.), Graeculus (28.11.), keinleser (25.11.), Sandfrau (18.11.), Loewenpflug (14.11.), Tigerin (12.11.), Seifenblase (12.11.), Marty (05.11.), Slivovic (22.10.), C.A.Baer (19.10.), Swiftie (15.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 666 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.914 Mitglieder und 431.443 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.12.2019:
Kommentar
Der Kommentar ist eine meinungsbetonte Auseinandersetzung mit einem Thema aufgrund eines aktuellen Anlasses. Das Hauptgewicht... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Bravo Greta Thunberg, Klima - Aktivisten von Reliwette (06.12.19)
Recht lang:  Trainees Achter Zwerg. Metaphorische Botschaften aus der Bubblegum-Blase. von Willibald (3563 Worte)
Wenig kommentiert:  Spekulum domina obsequious von kein-belag (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Implosion im Bankenhaus von KopfEB (nur 16 Aufrufe)
alle Kommentare
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

In Teufels Küche
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ...siehe oben..." (Macpal)
Satanische FerseInhaltsverzeichnisPöbelpolitur

Grateful Death

Aphorismus zum Thema Leben/Tod


von LotharAtzert

Wenn ich mich nicht irre, bedeutet Tod das Ende allen Irrens. Was bleibt, kann nicht verkehrt sein.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Jack (36) (05.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
MichaelBerger (44) meinte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (36) antwortete darauf am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
MichaelBerger (44) schrieb daraufhin am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Jack (36) äußerte darauf am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
matwildast (37) ergänzte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
Sehr geehrte Dame und Herren, liebe Tiere, Pflanzen und Mineralien,
beim eigenen, subjektiven Tod - einen fremden stirbt man ja nicht - ist keine Zeit mehr, ans Sterben Anderer zu denken, da hat Jack recht und so war's auch gemeint. Wir sind dann völlig allein. Bis hier hin kann man es verdrängen, weiter definitiv nicht!
Besser ist's allemal, sich hier und jetzt dieses zu vergegenwärtigen.
diese Antwort melden
matwildast (37) meinte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
Die ursprüngliche Antwort wurde am 05.07.2018 um 20:49 Uhr wieder zurückgezogen.
diese Antwort melden
matwildast (37) meinte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
Der Link funktioniert nicht, weil ich vermutlich schon zu müde bin, um alles richtig zu machen. War eh nicht so doll, ein Song der alten Hippieband Grateful Death.
Weiß ich doch, daß es nicht böse gemeint war. Es hat mich auch nur amüsiert bzw. du bist dadurch die Patin des Aphorismus geworden - alles gut!
diese Antwort melden
MichaelBerger (44) meinte dazu am 06.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (05.07.2018)
Wer sagt denn, dass der Tod das Ende allen Irrens bedeutet, Meister Atzert? Wenn ich mich in einem Irrgarten häuslich eingerichtet habe, werde ich auch in einem solchen ankommen.
Habe ich mich im Bleibenden eingerichtet, werde ich auch dort ankommen. Sagt Meister Habakuk. Was an sich nichts heißen muss.

Meister Eder und sein Pumuckl
alias
H.
diesen Kommentar melden
MichaelBerger (44) meinte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
Wenn der Sterbeprozess beginnt, zieht sich alles aus der äußeren Welt zurück. Die Elemente verschwinden im Raum und für gewöhnlich verliert man das Bewußtsein.
Für gewöhnlich? Jeder Mensch hat es in der Hand, ob er gewöhnlich ist, oder das Sterben im Leben schon lernt, beispielsweise durch Meditation, niemals aber durch diskursives Denken.
diese Antwort melden
Kommentar von MichaelBerger (44) (05.07.2018)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
Naja, wir - du, oder muß ich Sie siezen, und noch eine paar andere. Die meisten denken beim Tod immer an den Tod anderer und das ist nich dem eigenen Loslassen dienlich.
Danke.
diese Antwort melden
MichaelBerger (44) meinte dazu am 06.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 06.07.2018:
Sehr ehrenwerter Herr MichaelBerger, Sie sind zweifelsohne ein Klugscheißer. Seien Sie froh, nicht in Amerika zu leben, wo man Ihren Namen auf allergewöhnlichste Fastfood-Weise Maikelbörger ausspräche.

Hochachtungsvoll
Knut Knapp
diese Antwort melden
FRP
Kommentar von FRP (05.07.2018)
@Jack: Der Tod kennt keine Umstände. Er macht kurzen Prozess
diesen Kommentar melden
Jack (36) meinte dazu am 05.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 05.07.2018:
"Bei den Buddhisten ist der Glaube verbreitet …" es ist auch ein Glaube, der glaubt, die (Buddhisten) würden glauben
Man lernt zu sterben, das ist alles, Jack.

Wenn ein Dzogchenmeister stirbt, geht er in ein dafür vorgesehenes Zelt, welches versiegelt wird und von seinen Schülern erst nach einem bestimmten Zeitablauf wieder betreten wird. Im Inneren finden sie dann seine Kleider und - je nach Meisterschaft - entweder die leere Haut, oder … gar nichts mehr.

Antwort geändert am 05.07.2018 um 20:27 Uhr
diese Antwort melden
GigaFuchs (39) meinte dazu am 08.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 08.07.2018:
Hau druff, Gigi!
diese Antwort melden
Hilde
Kommentar von Hilde (05.07.2018)
Wenn du irrst, Lothar, könnte der Tod - wie das Leben - nicht bleibend sein.
Vielleicht werden wir endlos irren?
Liebe Grüße
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 06.07.2018:
So ist es, Hilde.
Beim zweiten Satz würde ich sagen: Die Welt ist in sich endlich, da sie Illusion ist. Sie besteht so lange fort, wie der Glaube an ein Ich genährt wird.
Danke Dir und liebe Grüße retour
L.
diese Antwort melden
Graeculus (69) meinte dazu am 07.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 07.07.2018:
Wenn ich sage "ich glaube", sitz ich ja schon in der Falle.
Zwischen den Aggregaten Form, Empfindung, Wahrnehmung Bildekräfte und Bewußtsein (entsprechend den fünf Elementen) besteht eine Wechselbeziehung, wodurch das sogenannte Ich zwar als Illusion vorhanden, aber keinen Moment lang beharrend ist.

Worauf zielt diese Frage?
diese Antwort melden
MichaelBerger (44) meinte dazu am 10.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 12.07.2018:
Verdammte Außerirdische!
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Satanische FerseInhaltsverzeichnisPöbelpolitur
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de