Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
PandaOfLove (28.05.), kreativschlachten (27.05.), TheTramp (27.05.), raffzahn (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 617 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.987 Mitglieder und 435.923 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 01.06.2020:
Elfchen
Das Elfchen ist ein fünfzeiliges Gedicht bestehend aus elf Wörtern und mit traditionell festgelegtem Inhalt: Erste... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Lebkuchenmann von Stelzie (06.12.19)
Recht lang:  Elfchen-Reihe von HarryStraight (178 Worte)
Wenig kommentiert:  Halt! von püttchen (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Gedankenspindel. von franky (nur 52 Aufrufe)
alle Elfchen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Eiszeit
von FloravonBistram
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil hier wohl alle willkommen sind, oder?" (Ganna)

Innehalten

Alltagsgedicht zum Thema Lebensweisheit


von LottaManguetti

Wenn dich die Zeit mit ihren Sorgen plagt,
und viele Dinge unerträglich sind,
wenn ein Termin den andren hetzt und jagt,
setz dich zu mir und halte ein, mein Kind.

Ich werde dir mit meinem Blätterdach
ein wenig Schatten spenden, ohne Preis.
Zieh deine Schuhe aus am kühlen Bach,
sei unser Freund, tritt ein in diesen Kreis.

Und lausche in Gemeinschaft dem Gesang
der Lerche, die die weißen Wolken küsst.
Vergiss die Zeit ein paar Minuten lang -
erlebe, wo du Mensch auf Erden bist.

 
 

Kommentare zu diesem Text


ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (01.04.2020)
Ich empfehle die Lektüre dieses nicht alltäglichen Gedichts täglich morgens und abends.
gez. Dr. V.
P.S. Nebenwirkungen sind keine bekannt oder zu erwarten.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Die einzige Nebenwirkung, die mir bekannt ist, Vic, scheint die innere Ruhe zu sein, die mich regelmäßig überfällt.

Liebsten Gruß
Lotti
diese Antwort melden
sandfarben
Kommentar von sandfarben (01.04.2020)
Dieses Gedicht hat etwas Beruhigendes, etwas das in dieser Zeit grad gut tut, danke dafür.
c.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti antwortete darauf am 01.04.2020:
Gern, sandfarben, du hast mein Anliegen erkannt.

;)

Lotta
diese Antwort melden
LotharAtzert
Kommentar von LotharAtzert (01.04.2020)
Ja wer sitzt den da … ist das nicht … die Lotta? Wahrhaftig ...
diesen Kommentar melden
LottaManguetti schrieb daraufhin am 01.04.2020:
Sie sitzt, richtig. Wenn sie hocken würde ... sähest du vielleicht noch ne Angel. Aber da sie nicht angelt ...
sitzt sie.

winkewinke
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (01.04.2020)
Eine weise Weise und ein Hoch auf ruhende Pole. Sehr gut!

Schöne Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
LottaManguetti äußerte darauf am 01.04.2020:
Danke Didi und Gruß aus der Polposition.

Lotta, vom Arbeitsplatz, der glücklicherweise mitten in einem Park gelegen ist. ;)
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (01.04.2020)
Verehrte LottaManguetti,
ja, bei einem so schönen, den Zauber von Ruhe und Friedfertigkeit, von Geborgenheit und Rückbesinnung ausstrahlendem Gedicht, verlangt die Etikette die volle Namensnennung.
Darum auch hier besonders herzliche Grüße von
TassoTuwas
diesen Kommentar melden
LottaManguetti ergänzte dazu am 01.04.2020:
Du bist einer der wenigen, die mich wirklich kennen, werter Freund und Kupferstecher.
Und diese Etikette schneide ich mir aus und klebe sie neben den Charme vom letzten Mal.

Deine Lotti
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (55) (01.04.2020)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Mir auch.
Die Rennerei, die Hysterie, das Sichüberschlagen neuer Verordnungen, die (An)Drohungen, die Stellungnahmen, die Ansammlungen gewisser Häufchen, die tgl. dumpfer vor sich hinhäufeln ... Ich muss da mal raus. Immerhin will die Arbeit auch getan werden.

Raus und hinjesetzt und inne Sonne jeblinzelt!
Dat ist jesünder als jeder Mundschutz ausm Schaufenster anner Ecke!

Die ruhige Lotte

Antwort geändert am 01.04.2020 um 11:23 Uhr
diese Antwort melden
Kommentar von Regina (01.04.2020)
Auch wieder schön, das Lied auf die Natur. LG Gina
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Danke, Regina. Im Zweifel einfach mal untern Baum setzen.



Lotta
diese Antwort melden
Fisch
Kommentar von Fisch (01.04.2020)
Ja, wem reimst du das, Lotta von Weisenstein?
Ich bin da hochüberdosiert und der Entschleunigung schon selbst unheimlich.
Allerdings könnte der Paradiesbach dem Fußbadegast noch ein paar Grade dazupacken..
Ich habe gelesen, dass, wenn die Menschheit für die Dauer einer halben Stunde die Luft-Atmung innehielte, alle viralen und sonstigen Probleme gesamtkomplett perdü wären.
Wer sich so etwas ausdenkt…
Lieb grüßende Fische,
vermutlich
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Hm, ich reime das dem, der es braucht. Auch ihr dürft ein Stückchen davon abpulen, lieb grüßende Fische ausm Paradies.

Ich höre aus deinen Worten heraus, wie gut es dir ergeht, dort im Grünen und Wunderbaren.
Fühl dich gedrückt.

Dein Lottchen
diese Antwort melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (01.04.2020)
Aus dem Gedicht sprießt die Blaue Blume geradezu hervor. Sehr romantisch.

Gruß
H.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Na dann, einen blauen Blumengruß (Veilchen aus meinem Garten, Cilla und Leberblümchen) in deine Richtung.

Lotta
diese Antwort melden
Al-Badri_Sigrun
Kommentar von Al-Badri_Sigrun (01.04.2020)
Hallo Lotta,

du hast es geschafft, dass ich mich innerhalb von Sekunden entspannen konnte. Kurz darauf träumte ich von einem Blätterdach am kühlen Bach. Herrlisch.

Geschnurrte Grüße
Sigrun
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Das freut mich zu lesen, Sigrun.
Die Geschehnisse überschlagen sich manchmal und dann ist es ratsam, sich rauszunehmen.

Liebe Grüße
Lotta
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (01.04.2020)
Liebe Lotta, in den Zeiten von Corona haben wir zwar mehr Ruhe als sonst, was aber fehlt, ist eine schöne Idylle, die du uns hiermit geschenkt hast.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Lieber Ecki, es mangelt so sehr an Idyllen in den letzten Wochen, dass ich mich berufen fühlte, daran zu erinnern.
Das Heilsamste überhaupt ist Ruhe und Besinnung auf Wesentliches.
Was interessiert mich die Börse ... :-D

Lotta
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (01.04.2020)
Auch für mich gehören Bäume zu den tröstlichsten lebenden Wesen überhaupt.
Der traditionelle Stil passt hier gut, weil der ebenso unverwüstlich zu sein scheint wie eine Rundbank aus Eichenholz.

Gruß
der8.
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 01.04.2020:
Zugegeben, mit einer derartigen Resonanz auf diese einfachen Zeilen hatte ich gar nicht gerechnet. Es scheint, ich hab da tatsächlich ne Bank um nen Baum gebaut.

Son Treffen hat wat, muss ich zugeben.
Ich gehe dann mal rein und mach uns nen Kaffee ...
😋
diese Antwort melden
Kommentar von JDvGoethe (08.04.2020)
JDvG // 12.12.2003 / www.goethe-germany.de / Band II

Kindheitszeit (Auszug)

...Zeit ist knapp, Zeit ist Geld,
und Zeit, `was zu erleben,
kann es für mich in dieser Welt
wohl erst im Rentenalter geben.
Aus diesem Grunde sag ich Dir,
mit jedem Augenblick,
wünschte ich von Herzen mir,
die Kindheitszeit zurück.

Hallo Lotta,
mir fiel spontan mein altes Gedicht ein, das für die kindliche Unbeschwertheit steht und (für mich) aktueller denn je ist, da ich beruflich sehr eingespannt bin.

Deine Zeilen klingen ebenso nach Wohltat und Zur-Ruhe-Kommen.
Danke dafür.

Herzlichst
JDvGoethe
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 09.04.2020:
Lieber JDvG,

da der Wunsch nach dem Zurruhekommen doch immer wieder mal aufflackert, kann ich den guten Rat verstreuen: Dann machs einfach!
Manche Wünsche muss man sich selbst erfüllen, dafür kommt nun mal kein Weihnachtsmann.
Auch ich bin beruflich sehr eingespannt, weiß mittlerweile aber gut, für Entspannung zu sorgen.
Na gut - manchmal mehr, manchmal weniger.

Ich drück dir die Daumen, dass das bei dir auch klappt.

Lotta
diese Antwort melden
tueichler
Kommentar von tueichler (16.04.2020)
Endlich mal was friedliches ohne Aufreger!

Und, naja, tropo romantico 😇
diesen Kommentar melden
LottaManguetti meinte dazu am 23.04.2020:
Was Friedliches braucht der Mensch hin und wieder, sonst gewinnt die Paranoia.



Lotta
diese Antwort melden

LottaManguetti
Zur Autorenseite
Veröffentlicht am 01.04.2020. Textlänge: 84 Wörter; dieser Text wurde bereits 221 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 31.05.2020.
Lieblingstext von:
franky, Stelzie.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über LottaManguetti
Mehr von LottaManguetti
Mail an LottaManguetti
Blättern:
voriger Text
zufällig...
Weitere 1 neue Alltagsgedichte von LottaManguetti:
November
Was schreiben andere zum Thema "Lebensweisheit"?
Zwei ungleiche Halbzeiten (eiskimo) Zahn der Zeit (Strobelix) Der Sinn des Lebens (BerndtB) Einzel- und Doppelgänger (BerndtB) Im Magistrat (Philostratos) Ratschlag (Ephemere) Sternschnuppen (Lluviagata) Der Märchenerzähler (Borek) Lebensweisheit Nr. 3 (BerndtB) Helden. (franky) und 155 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de