Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Dreamer (10.08.), blackdove (25.07.), Mercia (18.07.), Misanthrop (16.07.), Thomas-Wiefelhaus (12.07.), FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 604 Autoren* und 67 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.018 Mitglieder und 437.434 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.08.2020:
Elegie
Die Elegie besteht oft aus Distichen; hat traurige, klagende Inhalte und eine sehnsuchtsvolle, schwermütige Stimmung. In... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Dein Gesicht von Wortfetzen (29.05.20)
Recht lang:  Die Klage des Orpheus von EkkehartMittelberg (633 Worte)
Wenig kommentiert:  Stille Bewunderung von Hecatus (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Unter dem Baum der Hesperiden von Tatzen (nur 62 Aufrufe)
alle Elegien
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Motor City
von MrDurden
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil das muss ein Irrtum sein!" (Muuuzi)
Keine ZukunftInhaltsverzeichnisTiefster Wunsch

Eisprinzessin

Gedicht zum Thema Gefühle


von Mondsichel


Wenn Du angemeldet wärst, könntest Du Dir diesen Text jetzt auch anhören...
In weit entfernter Zeit,
wo noch das Feuer in den Herzen brannte.
Lebte sie im Lichte des Mondes,
so schön wie kaum ein Wort beschreiben könnte.
Ihr Lächeln ein Regen aus Gefühlen,
und unendlich heißer Leidenschaft.
Doch war sie kalt wie Eis,
nichts was sie entflammen konnte.

Ihr Reich war die dunkle Einsamkeit,
in den Winden der eisigen Tränentäler.
Wo niemand jemals glücklich war,
lernte sie die Welten und ihre Schatten kennen.
Kaum ein Auge das sie dort erblickte,
so viel Feuer das in ihrem Licht erlosch.
Schlafend in ihrem eisigen Herzen der Liebe,
die nie das Leben erfüllen konnte.

Als sie ihn im Mondlicht erblickte,
leuchtete das Feuer in ihrem Herzen auf.
Das Eis begann zu schmelzen,
und für kurze Zeit erfüllte sich das Leben.
Doch das Feuer ging mit der Einsamkeit,
die sie in seinem Schatten fühlte.
So ging sie zurück in ihre Nebelwelten,
weit fort von jeglicher Hoffnung.
Und ihr Schicksal formte sich zu Eis,
das ihren Leib und ihre Seele umschloss.
Auf das sie ewig in sich selbst gefangen,
und kein Gefühl sie je zerbrechen möge...

(c)by Arcana Moon

Anmerkung von Mondsichel:

Jetzt auch mit Audio Datei zum Anhören beim Lesen. Viel Spaß! :)


 
 

Kommentare zu diesem Text


rela
Kommentar von rela (26.10.2005)
Hallo Arcana, es ist wunderschön, doch sehr traurig. Er muß ihr sehr wehgetan haben, wenn ihr für ihn schmelzendes Herz
wieder zu Eis erstarrt. Arme Eisprinzessin. Liebe Grüße, Rela
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 26.10.2005:
Ich selbst war auch einmal eine solche Eisprinzessin, ist aber lange Zeit her... Und auch mein schmelzendes Herz war für eine ganze Weile wieder zu Eis geworden. Also ein wenig inspiriert von mir selbst. Inzwischen ist mein Herz aber nicht mehr aus Eis, es fließt eher geradezu dahin ;)
diese Antwort melden
Kommentar von TanzderSinne (30) (26.10.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel antwortete darauf am 27.10.2005:
Ja ich weiß was Du meinst, geht mir oftmals ähnlich mit dem hineinversetzen... Aber wer weiß, vielleicht ist die Eisprinzessin inzwischen schon wieder aufgetaut ;)
diese Antwort melden
Kommentar von shadowhunter (28) (29.10.2005)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Mondsichel schrieb daraufhin am 07.11.2005:
*lächel* Vielen Dank für das Lob. Freut mich das Dir meine Art zu schreiben gefällt.
diese Antwort melden
Kommentar von Nightheart (23) (27.02.2008)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Keine ZukunftInhaltsverzeichnisTiefster Wunsch
Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Gedicht des mehrteiligen Textes Gefühlsmeere.
Veröffentlicht am 26.10.2005, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 29.04.2007). Textlänge: 184 Wörter; dieser Text wurde bereits 4.164 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 10.08.2020.
Leserwertung
· berührend (1)
· gefühlvoll (1)
· geheimnisvoll (1)
· melancholisch (1)
· traurig (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Gefühle Eis kalt Prinzessin Liebe Gefühlsunfähig Seele
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Gedichte von Mondsichel:
In der unendlichen Tiefe Monophobie Serienmörder Hades Leonie Gefesselt Fingerknochen Liebesfeuer Süße Unschuld Lust
Mehr zum Thema "Gefühle" von Mondsichel:
Melodie Deines Herzens Wasser - Kristall der inneren Ruhe Stimme der Wahrheit Das Drama vom Glücklichsein Das zerbrochene Paradies Gefühle sind ein wildes Pferd Schaumkrönchen Bauchschuss Was bleibt... Seelenbuch Saitenklang Tränen Tot Gefühlsmord Fröhlich
Was schreiben andere zum Thema "Gefühle"?
Der Ängstliche (Ginkgoblatt) Inneres Weinen (hei43) Schmerz (regenfeechen) LEBEN leben (regenfeechen) SEELE (regenfeechen) Spieluhr (Serafina) Etwas drückt einen immer (elvis1951) Chaos der Gefühle (Serafina) Wohlweislich. (franky) Sterilisierte Sorgenfalten (klaatu) und 614 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de