Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ich (05.03.), Zuck (03.03.), Ritsch3001 (02.03.), Wolpertinger (23.02.), Sin (22.02.), klausKuckuck (18.02.), ELGO (14.02.), Thal (11.02.), sieben.tage.regenwetter (31.01.), MiSo (26.01.), Ingwia (26.01.), johannakb (25.01.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 581 Autoren* und 68 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.137 Mitglieder und 443.910 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

NEUE KEINSERATE

SUCHE Kontakt zu anderen BoD-Autoren
zum KeinAnzeigen-Markt

Genre des Tages, 07.03.2021:
Akrostichon
Das Akrostichon ist die Form (meist: Versform), bei der die Anfänge (Buchstaben bei Wortfolgen, oder Worte bei Versfolgen)... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Mixtur von Ralf_Renkking (07.03.21)
Recht lang:  Fern und Nah von Traumreisende (379 Worte)
Wenig kommentiert:  ANGST von Eumel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Klein und Lieblich von Terminator (nur 45 Aufrufe)
alle Akrosticha
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Ein Schicksal ... wie es im Buche steht
von Delphinpaar
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich kam." (Fuchs)

Janette oder die tätige Nächstenliebe

Grotesk-Zeitkritisches Drama zum Thema Moral


von TassoTuwas

Janette war ein echtes Teufelsweib
Viel heißer noch als jedes Höllenfeuer
War tätowiert am ganzen Leib
Und schärfer als ein Pfefferstreuer

Janette soff wie eine Suffragette
Und hatte Titten härter als Beton
Mal lag sie völlig zugeknöpft im Bette
Dann stand sie nackt auf dem Balkon

Und lachte dass es scheppernd schallte
Wenn ein Passant mit offnem Mund
Dann gegen einen Lichtmast knallte
Sie war schon zigmal Scheidungsgrund

Sie paffte Zigarillos nur mit Spitze
Um Mitternacht pfiff sie die Marsaillaise
Der Polizei erzählte sie versaute Witze
Mit einer Stimme wie ein Laubgebläse

Die Kerle standen bei ihr Schlange
Sie ließ sie durch den Reifen springen
So manchem wurde Angst und Bange
Tat sie die Nilpferdpeitsche schwingen

Mehr will ich heute nicht verraten
In jedem Falle gab es mächtig Spaß
Mit diesem glattrasierten Satansbraten
Dass mancher Frau und Kind vergaß

Ach ja

Janette war auch auf der Bank bekannt
Die Knete die sie monatlich verschickte
Bekam ein Krankenhaus in Swasiland
Dort wars egal dass sie das Geld erfi....

 
 

Kommentare zu diesem Text


TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (24.04.2013)
Hehehe...

Moral bedeutet eben nicht immer, sich nur an Regeln zu halten, sondern ist das, was man tut.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Oh oh oh,
jedenfalls ein Interessanter Blickwinkel-
aber wie steht es dann um die Unmoral ))
Gruß TT
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh antwortete darauf am 24.04.2013:
Ich habe nicht gesagt, dass das mit der Moral einfach ist...
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (24.04.2013)
TASSILO TUWAS! DAS IST GEIL!

Ich danke dir von Herzen, dass ich jetzt mit einem Grinsen zu Bett gehen kann ...

Liebe Grüße
Llu ♥

PS: Harrharrharrharrharrharr ... ich krieg mich nimmer ein ....
diesen Kommentar melden
TassoTuwas schrieb daraufhin am 24.04.2013:
Ich hoffe, du bist auch mit einem Grinsen wieder aufgestanden.
Liebe Grüße TT ♥
diese Antwort melden
Lluviagata äußerte darauf am 24.04.2013:
Auja!
Und mein erster Weg führte mich - wieder zu Janette und zu dir. Mit der Zahnbürste im Mund. Frag nicht, wie mein Lappi jetzt aussieht ...
diese Antwort melden
TassoTuwas ergänzte dazu am 24.04.2013:
Frauen sind eben faszinierend, besonders wenn sie nur eine Zahnbürste tragen, hohoho.
diese Antwort melden
Kommentar von Anne (56) (24.04.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Hallo Anne, da kann man sich schon mal die Finger verbrennen. Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
Kommentar von stimulanzia (48) (24.04.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Manches aus der Jugendzeit begleitet uns durchs ganze Leben.
War mal bei den Pfadfindern, "täglich eine gute Tat"
LG TT ))
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (24.04.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (24.04.2013)
Hallo Tasso, mit Janette hast du eine schillernde, vielschichtige und irgendwo auch, äh ja nette Persönlichkeit freier erfunden als ich es für möglich gehalten hätte.
Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Moin Dirk,
bin dir außerordentlich dankbar für das Wort "erfunden".
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
Kommentar von niemand (24.04.2013)
Da sieht man mal wieder, wie manche scheints Dämlichen, die scheints Herrlichen an deren Knüppel steuern können -
und dann schwimmen diesen alle grauen Zellen davon,
der Verstand hängt ab, als Gegenstück. Keine Medaille
für das "starke Geschlecht" (obwohl wörtlich betrachtet könnten diese zwei Worte Wahres sprechen ... )
Das Gedicht hätte ich mir rhythmisch ein wenig glatter gewünscht, doch wenn man sich darauf einläßt, dann geht das mit dem Lesen. Der Titel gefällt mir besonders gut wegen der Doppeldeutigkeit der "Nächstenliebe".
Auf jeden Fall ist die Spende fürs Hospital kein einseitiger
Verdienst, wie man vordergründig betrachtet meinen könnte, denn erst durch die Lust der Herrlichkeit, konnte die Betreffende an die Knete kommen - also doppelseitige
Spende, wenn auch nicht als eine solche beabsichtigt seitens des harten Teils. LG niemand
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Hallo niemand,
herzlichen Dank für deine ausführliche und durchaus nachvollziehbare Sicht auf männlich/menschliches Verhalten, wenn auch im Gedicht in einer überzeichneten Form geschildert.
Die Doppeldeutigkeit war Absicht.
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (24.04.2013)
"Dort wars egal..." hier nicht: http://www.berliner-kurier.de/archiv/5000-euro-das-geld-geht-jetzt-an-andere-kinder--arche--pastor-ist-sich-zu-fein-fuer-huren-spenden,8259702,4011778.html
Eine mehrfach treffliche Geschichte, lieber Tasso!
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Hallo Viktor,
jawohl, mehrfach trefflich. Gerade jetzt, wo man Dinge erfährt, die man für undenkbar erachtet hat. Der Mensch ist eben zu allem, positiv wie negativ, fähig (((
Herzliche Grüße TT
PS Neben Bomben legen und Kirchen abfackeln ist Suff doch das kleinere Übel )
diese Antwort melden
wa Bash
Kommentar von wa Bash (24.04.2013)
gerade der schluß wirkt sehr eindringlich, dieser scharfe kontrast zwischen fast lustig und nachdenklich haut rein,,
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Der letzte Vers muß es erträglich machen, sonst wäre es ja "bäh".
)
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 24.04.2013:
Der letzte Vers muß es erträglich machen, sonst wäre es ja "bäh".
)
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (24.04.2013)
Moral ist zwar das Thema, doch das Motiv ist Lust und die genießt der Leser und reuelos auch die Moral.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 25.04.2013:
Für den guten Zweck muß man schon mal die Zähne zusammenbeißen.
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
irakulani
Kommentar von irakulani (25.04.2013)
Was ist Moral und was ist Nächstenliebe? Beide Begriffe müßte man erst einmal definieren - ... und verurteilen ist leichter und geht schneller als urteilen. das erfahren wir jeden Tag auf's Neue!

Wenn ich mir Viktor's Link ansehe, dann übertrifft das Leben mal wieder jede Realsatire.

Du hast jedenfalls ein herrlich verreimte Groteske geschrieben, lieber TassoTuwas, die den Leser/die Leserin nach dem vergnügten Grinsen nachdenklich werden lässt.

L.G.
Ira
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 26.04.2013:
Du hast Recht, das Leben ist bizarrer als es eine Phantasie erfinden könnte.
Angestrebt ist, Texte mit der Wirkung von LSD: Lachen - Stutzen - Denken
LG TT
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (26.04.2013)
Ein opulentes Werk, lieber Tasso!

Janette ist ja 'ne nette Raubkatze - glaube ich, also so mehr vom Hörensagen...

lg Stefan
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 27.04.2013:
Ich habs ja auch nur gehört von Einem, der Einen kennt, dem berichtet wurde... )
LG TT
diese Antwort melden
gaby.merci (61) meinte dazu am 05.05.2013:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 04.06.2013:
Hallo gaby,
auch mich hat das Wirken der Dame tief beeindruckt, sodaß ich ihr leichten Herzens ein paar Scheine für den guten Zweck dagelassen habe. )
Liebe Grüße TT
(TT bed. in diesem Fall, "Tugendhafter Tasso")
diese Antwort melden
Kommentar von CarlottaB (44) (15.09.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 16.09.2013:
Mach ich doch glatt. Ich sehe sie ja regelmäßig.
Wird sich bestimmt freuen.
LG TT
diese Antwort melden

TassoTuwas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 24.04.2013. Textlänge: 167 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.408 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 06.03.2021.
Lieblingstext von:
irakulani, Lluviagata, ViktorVanHynthersin.
Leserwertung
· unterhaltsam (5)
· bissig (3)
· leidenschaftlich (3)
· spöttisch (3)
· spielerisch (3)
· anregend (2)
· aufrührerisch (2)
· experimentell (2)
· lustig (2)
· witzig (2)
· beunruhigend (1)
· erotisch (1)
· fantasievoll (1)
· gesellschaftskritisch (1)
· motivierend (1)
· nachdenklich (1)
· optimistisch (1)
· spannend (1)
· stimmungsvoll (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über TassoTuwas
Mehr von TassoTuwas
Mail an TassoTuwas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 5 neue Grotesk-Zeitkritische Dramen von TassoTuwas:
Der äh, ...der Dings, ...der ??? Heute (2) Revolutionär Fragliches?? Elef - Ant - Ologisches (Teil 2) Elef - Ant - Ologisches (Teil 1)
Was schreiben andere zum Thema "Moral"?
Moral (Ephemere) Moral (Strobelix) Kritik der praktischen Vernunft (nadir) Je nach dem oder besser gleich (eiskimo) Immunität (Ralf_Renkking) Hypokresie (aktual.) (Horst) Aphorismus (Ralf_Renkking) Начальники Чести (AlexxT) Zorn und Mitgefühl (Terminator) Liebe Ute. (franky) und 82 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de