Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 17.10.2018:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Helden. von franky (17.10.18)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (348 Worte)
Wenig kommentiert:  da da in bad dürrenberg von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  1 vs 2 (aus der Griechischen Anthologie) von Hecatus (nur 38 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Laute und Gitarre in der deutschsprachigen Lyrik: Gedichte aus sechs Jahrhunderten. Eine Anthologie
von Dieter Wal
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich offen und sachlich kritisiere" (Bellis)

Unheil

Ekloge zum Thema Leben/Tod


von Didi.Costaire

Wo Schafe weiden,
muss niemand leiden.
 
Den Wölfen freilich
ist das nicht heilig.

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von Sin (15.09.2018)
Zwischen den Versen, im leeren Raum, da lauert das Unheil. Das ist gut gemacht und ganz nach meinem Geschmack, Herr Costaire! LG Sin
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 16.09.2018:
Danke für das hohe Lob!
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (15.09.2018)
in schafes pelz hüll'n sich auch wölfe nicht selten
die als gefahr mehr für zweibeiner gelten.

beste morgengrüße
henning
diesen Kommentar melden
Agneta antwortete darauf am 15.09.2018:
erst die heile Welt und dann der Nachsatz- so ist das Leben, lieber Didi.
LG vn Agneta
diese Antwort melden
Didi.Costaire schrieb daraufhin am 16.09.2018:
@ Henning:
Der Sinn des Ganzen lässt sich übertragen
und manche "Wölfe" fahren gar Volkswagen.

@ Agneta:
Eine heile Welt, die gibt es nie,
allenfalls in unsrer Fantasie.

Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden
niemand äußerte darauf am 16.09.2018:
@ Didi
ich betone, dass ich unter Schafen noch niemals leiden
musste ;-) LG niemand
diese Antwort melden
Didi.Costaire ergänzte dazu am 17.09.2018:
Dass sich niemand von anderen abhebt, erlebt man immer wieder... ;-)
diese Antwort melden
Sätzer
Kommentar von Sätzer (15.09.2018)
Eine gute Metapher für das "soziale" und politische Geschehen.
LG Uwe
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 16.09.2018:
Danke Uwe, so sehe ich es auch.
Herzliche Grüße, Dirk
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (15.09.2018)
Wölfe machen kurzen Prozess wie in diesem Gedicht.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 16.09.2018:
Ja, die machen keine Gefangenen.
Danke und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Jorge
Kommentar von Jorge (15.09.2018)
Als alter Menschenhirte unterschreibe ich diese Ekloge mit roter Schafsmilch.
Du bist fleissiger als das Rudel Dirk.

LG
Jorge
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 16.09.2018:
Vielen Dank Jorge, das hast du herrlich formuliert.
Liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (16.09.2018)
Sollt er wie ein Schaf ins Gras beißen?
Man liebte ihn, tät er wie ein Auto heißen!
(VW = veganer Wolf)
Herzliche Grüße
TT
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 17.09.2018:
Hallo Tasso,

danke für deine Zeilen. Das klingt ja alles so paradox wie falsche Schadstoffwerte. Ich bin froh, dass ich nur ein Autor bin und nicht Autobauer.

Liebe Grüße, Dirk

Antwort geändert am 17.09.2018 um 12:52 Uhr
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (18.09.2018)
Unheil lässt sich wohl nicht vermeiden. LG
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.09.2018:
Das stimmt.
Danke und beste Grüße, Dirk
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de