Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
raffzahn (25.05.), LEONIDAJA (25.05.), FurySneakerFreak (23.05.), LuiLui (21.05.), MadEleine (13.05.), DominiqueWM (04.05.), XtheEVILg (03.05.), Konkret (29.04.), JorLeaKan (25.04.), wundertüte (21.04.), Marlena (18.04.), Terminator (09.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 618 Autoren* und 72 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.984 Mitglieder und 435.795 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 26.05.2020:
Bericht
Wertungsfreie Beschreibung eines datierbaren Geschehens.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Zu - Das ist Jens Schulte von Teichhüpfer (10.05.20)
Recht lang:  Erwachen in einer anderen Dimension von aliceandthebutterfly (3103 Worte)
Wenig kommentiert:  De Colares a Monserrate von Lisboeta (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Familie von Teichhüpfer (nur 18 Aufrufe)
alle Berichte
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Agélis aus Vafkerí / Unbekanntes Lefkáda
von ThymiosGazis
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin die ich bin" (Feuervogel)

Leben ist anders

Gedankengedicht zum Thema Andere Welten


von Momo

Abgedunkeltes Zimmer
nur künstliches Licht
erhellt Bildschirm und Raum
bläuliches Geflimmer
hektisches Getacker
auf Tisch und Tastatur.

Abgedunkeltes Zimmer
keine Blumen am Fenster
nur flache Bilder
die aus der Dunkelheit kommen
bilden Raum und Herz.

Abgedunkeltes Zimmer
keine Musik wohltuender Töne
nur Gehämmer
schallt aus einer Welt
die freudlos ist.

Abgedunkeltes Zimmer
abgedunkelte Seelen
dürsten nach Sinn
in einer leeren Welt.

Anmerkung von Momo:

Eines meiner ersten Gedichte, neu überarbeitet.


 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von chichi† (80) (27.01.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Momo meinte dazu am 27.01.2010:
Nein, keine Sience fiction. Das hab ich alles erlebt, die ganze Szenerie, ich habe nur ein bißchen hineingespürt.

Ich habe zwei Söhne und eine Tochter. Bei meiner Tochter habe ich nie diesen Hang zu exzessivem Computerkonsum/-spielen beobachtet, aber meine Söhne ab einem gewissen Alter konnte ich kaum bremsen.
Die trafen sich und zockten manchmal ganze Nächte durch – eine andere Welt, zu der ich keinen Zugang hatte, die für mich (immer noch) völlig fremd ist, weil ich völlig anders ticke.
‚Unsere’ Welt beherbergt viele Welten.

Sie haben aber diese Phase überwunden und sind, soweit ich das beurteilen kann, nützliche Mitglieder der Gesellschaft geworden. ;)

l.G.
Momo
diese Antwort melden
Kommentar von Mondscheinsonate (39) (27.01.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Momo antwortete darauf am 28.01.2010:
Es scheint jedenfalls depressive Gedanken auszulösen.
Danke dir für deinen Kommentar!

l.G.
Momo
diese Antwort melden
Kommentar von steyk (57) (27.01.2010)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Momo schrieb daraufhin am 28.01.2010:
Auf jeden Fall kann man Depressionen bekommen, wenn man sieht, dass die eigenen Kinder von diesem ‚schwarzen Loch’ verschlungen werden.
Danke!

Liebe Grüße
Momo
diese Antwort melden
franky
Kommentar von franky (28.01.2010)
Hi liebe Momo,
Dann ist es gut nachvollziehbar, dass Menschen die zwangsläufig viel in solchen dunklen Räumen arbeiten müssen, zum Ausgleich ein Instrument spielen oder gute Konzerte besuchen. Ich freue mich immer wieder wenn ein Konzert oder Opernbesuch auf dem Programm steht.
Ein beeindruckendes Gedicht als Einstieg! Gratulation

Herzliche Grüße

von Franky)
diesen Kommentar melden
Momo äußerte darauf am 28.01.2010:
Hallo Franky,

in der virtuellen Welt gibt es ja ganz viele unterschiedliche Räume, genau wie in der realen Welt auch, die sicher nicht alle dunkel sind, zum Beispiel der Raum, in dem wir uns jetzt gerade bewegen; da gibt es zwar auch dunkle Ecken, aber er ist doch geprägt von Kreativität.
Wenn man aber einmal Einblick bekommt in die virtuelle Welt, in der sich Jugendliche oft tummeln, dann kann man echt das Grausen bekommen. Es ist ein dunkler Raum, der eine sehr starke Kraft ausübt, der Kids und Jugendliche nicht viel entgegenzusetzen haben, da mag die Erziehung noch so liebevoll und sorgsam gewesen sein.

Aber ja, es ist sicher ermüdend, den ganzen Tag vor einem Computer zu sitzen, wenn der Beruf es verlangt. Ich habe es mal eine zeitlang gemacht in der Textverarbeitung, ich weiß nicht, ob ich es heute noch könnte.

Danke schön, Franky!

Herzliche Grüße dir
Momo
diese Antwort melden

Momo
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.01.2010. Textlänge: 61 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.332 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 08.04.2020.
Leserwertung
· gesellschaftskritisch (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Jugend Computer Freizeitgestaltung Computerspiele
Mehr über Momo
Mehr von Momo
Mail an Momo
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Gedankengedichte von Momo:
Zwischentöne Goliath greifbar Besuch Kreuzspinnen Mutter Erde Freie Radikale Kostbarer Augenblick bedeutungslos Euer Garten ist die Welt
Mehr zum Thema "Andere Welten" von Momo:
Nichts ist mehr gut Traumgarten Das Haus des Anderen Nicht nur an Halloween Brausender Wind Katharsis Pleasentville Hinter dem schwarzen Fleck der leere Stuhl Mein Wille geschehe, oder: Vor dem Horizont ist hinter dem Horizont Fensterblick Meeresbratschen Diesen Schuh zieh ich mir an Wehe, wenn sie losgelassen Navigation Hinter dem hohen Zaun
Was schreiben andere zum Thema "Andere Welten"?
Eine kleine Unterrichtsmusik (Matthias_B) Unsterblich ist nur die Zeit (Serafina) Glauben (Teichhüpfer) Samanthas romantisches Tagebuch (Matthias_B) Wie fremd das klingt (Teichhüpfer) Kosmos (AndroBeta) Juppi (Teichhüpfer) wie soll ichs nennen (drhumoriscausa) Kiel (Teichhüpfer) Kulturen (Teichhüpfer) und 514 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de