Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Terminator (09.04.), kleinschreibe (08.04.), felixh (02.04.), SheriffPipe44 (31.03.), Einfachnursoda (30.03.), windstilll (29.03.), Mareike (29.03.), PeterSorry (27.03.), 3uchst.Sonderz. (26.03.), AndroBeta (24.03.), Emerenz (20.03.), Schlafwandlerin (19.03.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 627 Autoren* und 78 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.966 Mitglieder und 434.631 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 10.04.2020:
Verserzählung
Ziemlich neu:  Noten von Borek (08.04.20)
Recht lang:  Rosalind - alias Aschenputtel von Mondsichel (2258 Worte)
Wenig kommentiert:  Sommersturm von Seelenfresserin (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Et Kink is doo - Das Kind ist da von solxxx (nur 19 Aufrufe)
alle Verserzählungen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Gerechtigkeit und Wohlwollen. Das Völkerrechtskonzept des Bartolomé de Las Casas
von JoBo72
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil jeder Mensch das Recht hat, willkommen zu sein." (Xenia)
4Inhaltsverzeichnis6

5

Novelle zum Thema Weihnachten


von Skala

Kowalski rannte und rannte – etwa zweihundert Meter, treppab, durch eine hellerleuchtete Halle, nach draußen in den Regen, dann blieb er mit brennenden Lungen stehen, keuchte, stemmte die Hände auf seine Oberschenkel, schaute sich um – und stutzte. Er stand in der Nähe des Hauptbahnhofes ... hatte der Zug etwa gar nicht den Bahnhof verlassen? Kowalski schüttelte fassungslos den Kopf. „Das gibt es doch gar nicht“, murmelte er und rieb sich die Augen. Er hatte gesehen, wie die Lichter des Bahnhofes verschwanden, er hatte das Ruckeln des Zuges gespürt, das Kreischen der Bremsen gehört – konnte eine Regionalbahn im Kreis fahren?

Ratlos suchte Kowalski unter dem Vordach einer Würstchenbude Schutz vor dem beständigen, kalten Nieselregen. Aus einem altmodischen Radio tönte Wham!s „Last Christmas“ und der Würstchenverkäufer beäugte ihn skeptisch, als Kowalski sein Smartphone aus der Manteltasche zog, um sich ein Taxi zu rufen. „Kein Netz, Überraschung“, grummelte Kowalski und starrte frustriert auf die leeren Empfangsbalken. Er steckte das nutzlose Gerät wieder ein und drehte sich zu dem Würstchenverkäufer um. „Einmal Pommes Schranke, bitte“, bestellte er. Der Würstchenverkäufer zog die Augenbrauen hoch, musterte Kowalski misstrauisch, griff aber zur Fritteuse. „Wie Sie wünschen“, sagte er.

Kowalski legte die Hände auf die Ablage vor der Glasscheibe, hinter der Bratwürstchen und Frikadellen vor sich hin brutzelten, und beobachtete den Würstchenmann dabei, wie er Pommes Frites in eine Pappschale füllte und sie ohne Weiteres auf die Theke vor seine Nase stellte. „Ketchup und Mayo stehen da vorne, das macht dann ...“
Kowalski legte einen Fünfer auf die Glastheke und schnitt dem Würstchenverkäufer mit einem „Stimmt so, wünsche frohe Adventstage“, das Wort ab. Verdutzt griff der Würstchenmann nach der Banknote. „Sagen Sie mal – wollen Sie mich verarschen?“
Kowalski starrte ihn ratlos an. „Wie bitte?“
„Ob Sie mich verarschen wollen, hab ich gefragt! Geld her, oder Fritten zurück! Frohe Adventstage, ich glaub ja wohl, es hackt!“

„Aber ...“ Kowalski schaute auf den Fünfer, auf seine Brieftasche, auf die Portion Pommes, und wusste nicht, was er erwidern sollte. Der Würstchenverkäufer verdrehte die Augen, griff nach der Schale und begann, die Pommes in Alufolie einzuwickeln.
„Schon verstanden. Machen Sie, dass Sie hier wegkommen!“
Kowalski konnte nicht anders, als zu gehorchen, und trat langsam zurück in den Nieselregen. Während George Michael seine letzten, schluchzenden Töne sang, meinte er, den Würstchenverkäufer leise „Verdammte Ausländer!“, murmeln zu hören. Kowalski blinzelte, versuchte, das Knurren seines Magens zu ignorieren und machte sich, da er nicht wusste, welchen Weg er sonst einschlagen sollte, ratlos auf den Weg zurück ins Büro.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (05.12.2016)
Weihnachten ist das Außerordentliche. Verhält man sich außerordentlich, stößt man auf Unverständnis. Es ist schwierig, Weihnachten richtig zu feiern.
LG
Ekki
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

4Inhaltsverzeichnis6
Kein Foto vorhanden
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Strophe des mehrteiligen Textes Die vier Weihnachtsfeste des Herrn Kowalski.
Veröffentlicht am 05.12.2016, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 05.12.2016). Textlänge: 410 Wörter; dieser Text wurde bereits 327 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.04.2020.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Skala
Mehr von Skala
Mail an Skala
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Novellen von Skala:
4 16 13 23 19 14 10 15 12 11
Mehr zum Thema "Weihnachten" von Skala:
24 23 22 21 20 19 18 17 16 15 14 13 12 11 10
Was schreiben andere zum Thema "Weihnachten"?
Et Kink is doo - Das Kind ist da (solxxx) Weihnachtszeit (Bohemien) Advent (Anu) Post Tradition (hei43) Zu Weihnachten, kein Schneefall? (Horst) Grund zum Feiern (BerndtB) "Früher war mehr ...." (blauefrau) Weihnachtsmänner (blauefrau) Klangvolle Nacht (millefiori) Tannenbaum (aus Bits und Bytes) (klaatu) und 360 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de