Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 20.10.2018:
Kirchenlied
Gedicht, das zu religiösen Erbauung und Belehrung im Gottesdienst oder privat zu Hause gesungen wird. Die Formen des... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Die Liebe von Peter (07.07.18)
Recht lang:  Homos sind widernatürlich von Lala (1377 Worte)
Wenig kommentiert:  kein abzählreim von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  der prozess von drhumoriscausa (nur 121 Aufrufe)
alle Kirchenlieder
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Marion - zweiter Teil
von HarryStraight
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil wüßte nicht." (Holzpferd)

Schummern

Sonett zum Thema Abendstimmung


von Isaban

Blausam schleicht die große Graue
sich ins Blattwerk, ins Geäst,
mogelt sich ins Ungenaue,
krallt sich in den Schatten fest,

wird dann samten, schwer und dunkel,
schlüpft zum Schluss ins schwarze Nest.
Überm Dach glitzt Goldgefunkel,
das die Kinder träumen lässt.

Münder summen Wiegenlieder,
Ruhe will gefunden sein.
Sieh, der Wächter wacht schon wieder,

sternumflort und doch allein,
und wer kann, legt sich bald nieder;
wer viel Glück hat, schläft zu zwein.

 
 

Kommentare zu diesem Text


TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (01.05.2018)
Da hast du ja gut die Kurve gekriegt :-)))
Liebe Grüße
TT
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 03.05.2018:
Und Glück habe ich auch. :D

Liebe Grüße
S.
diese Antwort melden
Morphea
Kommentar von Morphea (01.05.2018)
so wunderschön wurde das Anschleichen der Nacht noch nie beschrieben, ihr Bleiben und ihr Rendevousz mit dem Mondgesellen und seinen funkelnden Kumpeln...
und darunter liegt die (Traum)Welt und diese Friedlichkeit und Stille. Das ist so eins von den Bildern die gemalt werden will;)
Dolphi M.

Kommentar geändert am 01.05.2018 um 13:33 Uhr
diesen Kommentar melden
Isaban antwortete darauf am 03.05.2018:
Au ja, mal!

Kaltmaiige Grüße

Sabine
diese Antwort melden
BrigitteG
Kommentar von BrigitteG (01.05.2018)
Ein wunderbarer Sprachklang, so samten wie Dein Sonett. Sehr ausdrucksvoll!
(Zur letzten Zeile: ich kenne glückliche langjährige Ehen, bei denen die beiden ganz bewusst in getrennten Räumen schlafen und damit sehr zufrieden sind *g* ;-)
diesen Kommentar melden
Isaban schrieb daraufhin am 03.05.2018:
Danke fein!

(Vermutlich alles eine Frage der Akustik - und es gibt natürlich auch recht raumgreifende Schläfer - aber wer viel Glück hat... ;-))

Ich gab mich riesig gefreut, dich mal wieder zu lesen, Frau G.

Herzliche Grüße
an dich und meine alte Heimat

Sabine
diese Antwort melden
BrigitteG äußerte darauf am 28.05.2018:
Ich schau ja nur gelegentlich vorbei, dann aber gerne ;-)
diese Antwort melden
juttavon
Kommentar von juttavon (01.05.2018)
Ein wunderschöner liedhafter - lyrischer - Text!
Hast Du mal daran gedacht, Gedichte von Dir zu vertonen / vertonen zu lassen?

HG Jutta
diesen Kommentar melden
Isaban ergänzte dazu am 03.05.2018:
Vielen Dank, Jutta!

Oh, es gibt ein paar ältere Vertonungen, allerdings nicht unbedingt jugendfrei. Z.B. bei "Zügel mich" ist meine Stimme noch zu hören.

Kennst du jemanden, der gern Lyrik vertonen würde?

Hier bei mir ist es zu unruhig, da gibt es eine ständige Geräuschkulisse, zur Not gnurzt oder schnarcht, wenn die Jungs wirklich und wahrhaftig mal stille sind, einer der Hunde, ich hab den Knopf zum Ausschalten noch nicht gefunden. ;-)

Lieben Gruß

Sabine
diese Antwort melden
juttavon meinte dazu am 17.05.2018:
Liebe Sabine,

ich kenne hier Musiker, die mit lyrischen Texten arbeiten. Die sind im Bereich Musikschule, Waldorfschule, Jazz-Musik aktiv. Für eine konkrete Zusammenarbeit mit Dir findest Du sicherlich jemanden in Deiner Gegend.

HG Jutta
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (02.05.2018)
Dieses Summen lässt nicht nur Kinder träumen. LG
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 03.05.2018:
Merci, Armin!
Liebe Grüße

Sabine
diese Antwort melden
Lluviagata
Kommentar von Lluviagata (04.05.2018)
Astrein. Schon lange hab ich nicht mehr so etwas Schönes lesen dürfen.

Llu ♥
diesen Kommentar melden
Isaban meinte dazu am 04.05.2018:
Schreib endlich wieder, Liebes, dann habe ich auch mal wieder was Schönes zu lesen.

Herzliche Grüße

Sabine
diese Antwort melden

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de