Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
HiKee (14.05.), Sonic (14.05.), Lemonhead (12.05.), Antigonae (11.05.), AchterZwerg (11.05.), Kuki (30.04.), schopenhaueriswatchingyou (30.04.), cannon_foder (30.04.), Drimys (30.04.), Philostratos (26.04.), Katastera (25.04.), BabySolanas (23.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 702 Autoren* und 107 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.820 Mitglieder und 426.622 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.05.2019:
Historisches Drama
Drama mit geschichtlichen Stoffen und geschichtsphilosophischen Aussageabsichten
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Ohne Huren gäbe es keinen Kafka von Augustus (09.03.19)
Recht lang:  Bürokratie und Nation von TrekanBelluvitsh (1409 Worte)
Wenig kommentiert:  sprechen meister!? von drhumoriscausa (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Donald Trump von Jack (nur 113 Aufrufe)
alle Historischen Dramen
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Stirner und Landauer - das ungleiche anarchistische Paar. Individuum über Alles oder Nichtigkeit des Individuums?
von kaltric
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich meine Gedichte gern lösche" (Lluviagata)
Franz Gender - eine Hommage an den AfterInhaltsverzeichnisTütenvollenallergie

Meine Nebenrolle als LyRich in der Serie Der Vaporiseur

Tragikomödie zum Thema Schein und Sein


von LotharAtzert

Ich könnte nie eine Rolle in was auch immer spielen, dazu bin ich einfach zu echt.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von MichaelBerger (25.07.2018)
Wir spielen alle eine Rolle, ob wir wollen oder nicht - nur sich selbst spielen ist bisher noch keinem gelungen!
diesen Kommentar melden
LotharAtzert meinte dazu am 25.07.2018:
Ich finde es halt beschissen, daß man mir immer wieder die Klopapierrolle verweigert!
diese Antwort melden
MichaelBerger antwortete darauf am 25.07.2018:
Diese Rolle wird aus Elastizitätsgründen nur an rückratlose Mimen verliehen!
diese Antwort melden
Bette (70) schrieb daraufhin am 25.07.2018:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
LotharAtzert äußerte darauf am 25.07.2018:
Oui, mon général. Ich wollte doch nur einmal den Rollmops spielen.
diese Antwort melden
Habakuk
Kommentar von Habakuk (25.07.2018)
Lothar, der tragische Held schon wieder.
Ja. Echt sein ist was Feines. Wichtig ist, von seinem eignen Scheiß echt überzeugt zu sein. So mancher ist ein echtes Arschloch. Unter anderem. Womit wir auch bei deiner Klopapierrolle wären.
Puh, echt beschissen heiß heute. Aber mir macht das echt nix, hab die Kühlschranktür offen, echt jetzt.

Mops
Wuff
diesen Kommentar melden
LotharAtzert ergänzte dazu am 25.07.2018:
Ja ich schon wieder. Heute ganz melancholisch. Wie konnte matwildast uns das antun. Ich stehe am Abgrund.
Naja, solange der Mops noch möpselt, geht noch was
Peace alder
diese Antwort melden
Habakuk meinte dazu am 25.07.2018:
Am Abgrund steh ich seit Jahrzehnten. Aber ich habs im Griff. Ich bin einen Schritt weiter.
Höre auf zu flennen. Jeder außer mir ist ersetzbar.

Peace, Alder
Ich muss unbedingt mal einfliegen, dann rauchen wir ein Pfeifchen, oder auch zwei. Wie das bei mir endet, siehe mein Musiklink auf meiner Autorenseite. Geil, sag ich dir.
diese Antwort melden
LotharAtzert meinte dazu am 25.07.2018:
Unbedingt.
Die Musik ist gut, ja!
diese Antwort melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Franz Gender - eine Hommage an den AfterInhaltsverzeichnisTütenvollenallergie
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de