Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Tod (18.09.), Hütchen (12.09.), Tula (11.09.), HerzDenker (05.09.), Ferdi (04.09.), A.Reditus (02.09.), steffi-coverColor (27.08.), kriegundfreitag (25.08.), pat (23.08.), marcopol (21.08.), romance (21.08.), unefemme (18.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 592 Autoren* und 84 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.236 Mitglieder und 449.468 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 20.09.2021:
Volksstück
Ziemlich neu:  Hauptsache neben Kosten von LotharAtzert (14.09.21)
Recht lang:  Aetznatrons Sputnick F von LotharAtzert (912 Worte)
Wenig kommentiert:  Der aufhaltsame Massenmord von AlmÖhi (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Die Kanzel. von franky (nur 51 Aufrufe)
alle Volksstücke
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Lebensbilder
von Lena
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich M's und P's Tochter bin" (theatralisch)

bruchstücke

Prosagedicht zum Thema Du und Ich


von TassoTuwas

jene nacht
zerfallen in ein mosaik
scherbenstaub
auf lippen und lenden

du sagtest
als rätsel tauge ich nicht
lachtest leise
aber mir klang es traurig

die schritte
vielleicht zu uns bis dahin
nur tage
an denen ich mir fremd bin

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von ChrisJ. (44) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 27.06.2013:
I am not the one to deny it )
go raibh maith agat
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (27.06.2013)
Ein Nacht, die trotz allem Schönen für das lyrische Ich mir äußerst ambivalent so seien schien. Eine Erinnerung die Hoch und tief zugleich ist. Aber im Gegensatz zum Alltag ist sie vor allem eines: Leben!
diesen Kommentar melden
TassoTuwas antwortete darauf am 27.06.2013:
Herzlichen Dank für die Tiefgründigkeit deiner Gedanken.
LG TT
diese Antwort melden
Kommentar von chichi† (80) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas schrieb daraufhin am 27.06.2013:
Poesie ist ein rezept- und kostenfreies Linderungsmittel bei Herzbeschwerden. ))
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
Kommentar von Anne (56) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas äußerte darauf am 27.06.2013:
Hallo Anne,
da geht es mir wie den Höhlenbewohnern früherer Zeiten, die Glut muß bewahrt werden, um immer wieder neue Feuer entfachen zu können
Hab Dank für deine Zeilen
TT
diese Antwort melden
Kommentar von faraway (29) (27.06.2013)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
TassoTuwas ergänzte dazu am 27.06.2013:
Hallo Fareway,
ein interessanter Gedanke.
Was würde Frisch heute sagen, angesichts der Datensammelwut allermöglichen Institutionen mit anschließender Vernetzung.
Der immer gläserner werdende Mensch verteidigt die letztenn Reste seiner Geheimnisse gegen die Welt, um sich irgendwann freiwillig einem Einzigen zu öffnen.
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin
Kommentar von ViktorVanHynthersin (27.06.2013)
Ich stolpere über "zerfallen in ein Mosaik". Ein Mosaik besteht zwar aus Bruchstücken, ist aber an sich ein vollständiges Bild.
Herzliche Grüße
Viktor
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 27.06.2013:
Viktor!!!!
Die Nacht war ein Ganzes und...
...ach laß dir das von deinem Schatz erklären.
))
Herzliche Grüße TT
diese Antwort melden
ViktorVanHynthersin meinte dazu am 27.06.2013:
Ich habe gefragt, sie meint, ich bin ein hoffnungsloser Fall )
diese Antwort melden
TassoTuwas meinte dazu am 27.06.2013:
Ich mache von meinem Recht auf Kommentarverweigerung
gebrauch!
Schöne Grüße an die Süße
diese Antwort melden
princess
Kommentar von princess (27.06.2013)
Eine Nacht. Drei Sequenzen. Klein und fein, lieber TT. Die dritte Strophe klingt in mir besonders nach.

Liebe Grüße, Ira
(Kommentar korrigiert am 27.06.2013)
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 28.06.2013:
Hallo Ira,
wenn man ein langes, dröges Gedicht noch mit einer guten letzten Zeile retten kann, muß es doch auch bein einem kurzen klappen )
Danke und liebe Grüße
TT
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (27.06.2013)
Es kriselt gewaltig, sowohl beim LyrI als auch beim LyrDuI. Für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber gut beschrieben.
Liebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 28.06.2013:
Du sagst es überdeutlich!
Bleibt nur der "Mut zum Risiko"!
Liebe Grüße TT
diese Antwort melden
irakulani
Kommentar von irakulani (27.06.2013)
Lieber Tasso, ich finde dein Gedicht sehr berührend. Bruchstücke in diesem Zusammenhang, da fallen mir mindestens drei Lesarten ein,

Erinerung wird oder bleibt manchmal bruchstückhaft..., ein Text voller Wehmut, Melancholie - und Poesie. Sehr gerne gelesen!

L.G.
Ira
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 28.06.2013:
Hallo Ira,
manchmal macht man eben einen Ausflug in die Vergangenheit, in der einiges zu Bruch gegangen ist.
Da schwingt dann ein bisschen Wehmut mit.
Danke für deine Zeilen
LG TT
diese Antwort melden
SapphoSonne
Kommentar von SapphoSonne (16.08.2013)
Ein bisschen Traurigkeit, ein bisschen Wehmut. Berührt mich.
LG Sappho
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 07.01.2021:
Hallo Sappho,
ein bisschen Traurigkeit berührt mich, da ich feststelle, dass ich deinen Kommentar erst jetzt lese!
Danke dafür und dir alles Gute im neuen Jahr.
LG TT
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (02.05.2021)
die liebe ist ne wundertüte
und steht oft nur kurz in blüte.

lg
harzgebirgler
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 03.05.2021:
Ist irgendwann die Wundertüte leer
fällt der Abschied nicht mehr schwer.

Herzliche Grüße
TT
diese Antwort melden
AchterZwerg
Kommentar von AchterZwerg (29.07.2021)
Das kannte ich noch nicht, schon gar nicht Tassenpoesie dieser Art - und muss (!) sagen:
Allererste Sahne!
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 29.07.2021:
"PUH"
hörbares Aufatmen!
Die Vorstellung, du kenntest alles von mir, würde mich schlaflos machen.
Sahnige Grüße
TT
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (29.07.2021)
Gerne gelesen, mein Freund.
Es gibt nur wenige Texte, die zugleich modern und verständlich sind.
Herzliche Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
TassoTuwas meinte dazu am 30.07.2021:
Lieber Ekki,
deine Worte haben mich sehr gefreut,
Ich bin mir sicher, dass unsere schöne Sprache die z.T. grotesken Modernisierungs- und Bereinigungsversuche unbeschadetl überstehen wird!
Herzlichen Dank
TT
diese Antwort melden

TassoTuwas
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 27.06.2013. Textlänge: 40 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.317 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 20.09.2021.
Lieblingstext von:
AchterZwerg, Macbeth, irakulani, Lluviagata, Marie-N.
Leserwertung
· aufwühlend (2)
· berührend (2)
· ergreifend (1)
· leidenschaftlich (1)
· melancholisch (1)
· romantisch (1)
· schmerzend (1)
· wehmütig (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Dieser Text war am
29.07.2021
Kurztext des Tages
auf der Startseite.
Mehr über TassoTuwas
Mehr von TassoTuwas
Mail an TassoTuwas
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Prosagedichte von TassoTuwas:
Café "W" Auszeit Langes Leben in wenig Worten passt Das Bild vom Mohn ist fort Im Nimaj Palace täglich neu Was ich sehe ist falsch - was man mir sagt soll ich glauben Beschleunigung Yamuna - Fluss der vergessenen Hände
Mehr zum Thema "Du und Ich" von TassoTuwas:
passt ...und ich zu deinen Füßen Geometrische Wegzehrung Sprechen sie LAUTER!! Westerhever Verfassungsklage Ganz wenig nur - ganz sacht
Was schreiben andere zum Thema "Du und Ich"?
Gedanken, welche der Förster in den Augen des Wolfes vor Betätigung des Abzuges las (Dieter Wal) Künstlerdasein (Teichhüpfer) Paris (Teichhüpfer) Montag bis Freitag (Teichhüpfer) Hallo Scotty (Teichhüpfer) Habicht (Teichhüpfer) Der Zieldurchlauf (Teichhüpfer) Blaue Blumen (IngeWrobel) Mit mir und wie ... (Teichhüpfer) Icke ... (Teichhüpfer) und 567 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de