Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
norbertt (14.09.), Fischteig (13.09.), una (07.09.), Smutje (05.09.), Jaika (30.08.), egomone (27.08.), Merlin_von_Stein (24.08.), VogelohneStimme (12.08.), Eule2018 (12.08.), melmis (11.08.), krähe (11.08.), AlexSassland (03.08.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 676 Autoren* und 91 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.888 Mitglieder und 429.427 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 16.09.2019:
Groteske
Närrische, derbkomische, überspannte Erzählung; auch zu ergänzen durch Filmgroteske, Hörspielgroteske pp.
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Erzeugerglück von LottaManguetti (11.09.19)
Recht lang:  Sein letzter Kampf III von pentz (3859 Worte)
Wenig kommentiert:  Totengebein als Faustpfand von loslosch (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Einäugig von eiskimo (nur 34 Aufrufe)
alle Grotesken
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Das Ponygirl und Die Bestrafung
von Ana Riba
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil meine Liebe dem Wort gehört" (aurelie)
Ein helfendes GebetInhaltsverzeichnisEin Nachwort

Gute Neuigkeiten

Erzählung zum Thema Glaube


von Bluebird

Die nächsten beide Tage verbrachte ich hauptsächlich im Jesus-Haus. Nur zum Schlafen begab ich mich nachts ins Goethe-Gymnasium. Es waren zwei Tage prall gefüllt mit Erlebnissen und Begegnungen. Aber dann am Sonntagmittag endete der Kirchentag. Es lagen vier Tage hinter mir, die mein Leben komplett auf den Kopf gestellt hatten. Sie teilten es von nun an in ein Vorher und ein Danach!

Nachdem ich mich von Mike und Uli verabschiedet hatte, fuhr ich mit meinem Fahrrad nach Hause. Auf der Treppe zu meiner Wohnung wurde es mir doch noch einmal etwas mulmig. Aber dann schloss ich einfach die Wohnungstüre auf und ging hinein.
    Drinnen war alles ruhig und völlig normal. Alles war im gewohnten Zustand und es herrschte auch keine bedrückende Atmosphäre. Langsam entspannte ich mich wieder und stellte meine Sachen auf den Boden ab. Dann legte ich mich auf das Sofa und begann zu dösen.
   
So mochte ich vielleicht zwei Minuten gelegen haben, als es plötzlich schellte. Ich fuhr hoch! Wer kann das denn sein?  schoss es mir durch den Kopf. Ohne noch weiter darüber nachzudenken stand ich auf und betätigte den Türsummer. Die Eingangstüre wurde aufgedrückt und jemand kam die Treppe hoch.
  Ich öffnete die Wohnungstüre. Vor mir stand mit weißer Hose und einem kurzärmeligen lila Hemd, also in den Farben des Kirchentages, ... JÜRGEN! Er grinste mich an: "Na, was machst du denn für ein Gesicht! Hast du ein Gespenst gesehen?"

Jürgen! Ihn hatte ich ja in all dem Trubel der letzten Tage vollständig vergessen. Er lebte. Gott sei Dank! Die Geister hatten also gelogen! Jetzt grinste ich auch: "Komm rein! Es gibt gute Neuigkeiten!"

                                                                        Ende

Bitte unbedingt das Nachwort noch lesen:  hier

Anmerkung von Bluebird:

Folge 34 meiner autobiografischen Erzählung aus dem Jahre 1985



Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Ein helfendes GebetInhaltsverzeichnisEin Nachwort
Bluebird
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Dies ist ein Abschnitt des mehrteiligen Textes Errettet aus des Teufels Küche.
Veröffentlicht am 01.04.2014, 6 mal überarbeitet (letzte Änderung am 11.06.2018). Textlänge: 277 Wörter; dieser Text wurde bereits 695 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 15.09.2019.
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Glaube Wahrheit Sinn Leben Wunder Gott
Mehr über Bluebird
Mehr von Bluebird
Mail an Bluebird
Blättern:
voriger Text
nächster Text
Weitere 10 neue Erzählungen von Bluebird:
Under the Spell of evil Magic Pechvogel oder Hochstapler? Eine weitere glückliche Fügung! Gerade noch geschafft! Der Beginn einer intensiven Freundschaft Gebet und eine seltsame Vision Eine afrikanische Dämonenmaske Prolog Zwei Fliegen mit einer Klatsche Eine Rettung im letzten Moment
Mehr zum Thema "Glaube" von Bluebird:
Meine Abenteuer und Leiden in der Nachfolge Jesu Der Rat einer Nonne Ein ermutigender Zufall Auf nach Cuxhaven - und richtig hingehört! Ein lenkender Gott? Offenbarungswissen - die christliche Trumpfkarte? Theodizee - ein starkes Gegenargument, aber ... Religiöse Erlebnisse - Selbsttäuschung oder Realität? Eine Wahrheit - viele Irrtümer? Ein rundum gelungener Abend Die Bibel im Zeitraffer Das vor mir liegende Schicksalsjahr Eine überraschende Rüge ... und zweitens manchmal anders als man denkt Erstens kommt es anders ...
Was schreiben andere zum Thema "Glaube"?
Atheismus (HarryStraight) Zeit heilt keine Wunden (Bohemien) passionsreliquie (harzgebirgler) Dreizehn schwarze Katzen (klaatu) Online (Sandrajulia) Ach Gott! Wie soll ich das sagen? (franky) Der Glaube an die mirakulöse Macht des Geldes (DanceWith1Life) Credo (Ralf_Renkking) luther's butter bei die fische (harzgebirgler) radikale christen (harzgebirgler) und 370 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de