Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FensterblickFreiberg (18.01.), Stadtschreiber (17.01.), hadrianus (16.01.), JewhenBruslynowsky (14.01.), DavidW (14.01.), Oxs (14.01.), HerrBertie (09.01.), unicum (07.01.), Nepos (07.01.), lukasdichtet (04.01.), ggnighthawk (01.01.), Lucane (28.12.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 590 Autoren* und 74 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.114 Mitglieder und 442.361 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 19.01.2021:
Zitat
Ziemlich neu:  Toleranz von desmotes (30.06.08)
Recht lang:  Zitatplagiat von Bellis (551 Worte)
Wenig kommentiert:  Heiterkeit von Lonelysoul (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Masken von desmotes (nur 1327 Aufrufe)
alle Zitate
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

all over heimat - Anthologie
von juttavon
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich bin die ich bin" (Feuervogel)

In den Träumen steckt die Angst

Drabble zum Thema Liebe, lieben


von Traumreisende

Durch rauchgerissene Lippen strömt das Schweigen. Niemand ahnte, wie fröstelnd
das Nichtssagende umfängt. Das sind die Stunden die den Abschied verpasst haben.
Das Fremdsein wälzt sich rasselnd aus der Wiege und wird mit gewohnter Fürsorge in den Alltag gehoben.
Überall prangen die Spuren einer greisen Kinderhand. Darüber liegt das Schweigen, wie ein Winterfell aus dem alle Fragen geschabt worden sind.
Sie schafft es noch, aus dem Haus zu gehen. Er bis zum nächsten Kiosk. Verschiedene Richtungen, verschiedene Zeiten und vor allem verschiedene Gründe.

Am Morgen erwachen sie Hand in Hand und verschweigen einander diesen Albtraum.
Es ist ein anderes Schweigen.


.


Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

 
 

Kommentare zu diesem Text


Kommentar von TanzderSinne (30) (13.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 13.01.2006:
das wissen, was sprachlosigkeit sein kann und die angst davor.. ja. das ist es...gut dass es den morgen gibt...den, der sagt, es war nur ein traum. hab lieen dank.
silvi
diese Antwort melden
leorenita
Kommentar von leorenita (13.01.2006)
dieser Text spricht mich an, liebe Silvi. "wie fröstelnd das Nichtssagende umfängt", Stunden die den Abschied verpasst haben, das sind imteressante Bilder und neue Worte.

*Das Fremdseins schabt sich rasselnd aus der Wiege und wird mit gewohnter Fürsorge in den Alltag gehoben.

"schabt" finde ich hier nicht so passend, zumal du das weiter unten nochmal viel passender verwendest.

Überall prangen die Spuren *dieser greisen Kinderhand.

"dieser" welcher? Worauf bezieht sich "dieser" das ist mir zu sehr aus der Luft gegriffen. Einer wäre ok, das wäre ein neues Statement.Dieser müßte sich auf etwas im vorhergehenden Text beziehen, das finde ich aber nicht.

Darüber liegt das Schweigen, wie ein Winterfell aus dem alle Fragen geschabt worden sind.
gefällt mir sehr gut, weil es etwas über den Grund für diese Art des Schweigens aussagt, es ist ein wärmender Schutz, zum Preis des Nichtwissens.

Sie schafft es noch, aus dem Haus *zugehen.

zu gehen


Am Morgen erwachen sie Hand in Hand und verschweigen einander diesen Albtraum.
Es ist ein anderes Schweigen.

Ja es ist ein Anderes, jetzt schweigen sie füreinander, oben schwiegen sie jeder um sich zu schützen um im Warmen bleiben zu können.
Das hat Spass gemacht, ich habe beim Kommentieren erst richtig verstanden, warum mich der Text anspricht. Liebe Grüße dir und einen schönen Abend, Regine
diesen Kommentar melden
Traumreisende antwortete darauf am 13.01.2006:
darüber habe ich mich riesig gefreut. alles berichtigt, obwohl es dann schwer war , wei das "zu gehen" ja dann 2 wörter aus dem einen gemacht hat und somit wären es 101 wörter gewesen... aber .. geschafft...
ja, ich mach die neuen wörter auch, fühle mich in ihnen verstanden.
hab ganz doll danke und gern immer wieder!!!
lg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von seelenliebe (52) (13.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende schrieb daraufhin am 13.01.2006:
du liebe, ein drabble ist nichts besonderes, er besteht eben nur exakt aus 100 wörtern ) ich seh dich jetzt schmunzeln )
dir ganz liebe grüße
silvi
(Antwort korrigiert am 13.01.2006)
diese Antwort melden
Traumreisende äußerte darauf am 13.01.2006:
ps... nicht nachzählen, es sind wirklich 100 )))
diese Antwort melden
Kommentar von Nunny (73) (13.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende ergänzte dazu am 14.01.2006:
hallo nunny, die wortbildungen waren silviproduktionen. so einen drabble kannst du auch mit normalen worten schreiben ... und so manches s...hat sich eingeschlichen.. danke du
lg silvi
diese Antwort melden
AndreasG
Kommentar von AndreasG (14.01.2006)
Hallo Silvi.
Der Text lässt mich frösteln. So ein Danach habe ich viel zu häufig sehen müssen, ein Ende ohne Ende, ein Scheitern ohne es einzugestehen... Es läuft mir kalt den Rücken hinunter.
Dieses Bild als Metapher für ein Leben nach dem Tod? Oje, da ist das vollständige Ende wirklich angenehmer.
Und doch... Wenn es wirklich nur ein Traum ist? - Da müsste doch Aufwachen helfen, oder?
es knuddelt Dich, Andreas
(Kommentar korrigiert am 14.01.2006)
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 14.01.2006:
ja, sollte auch richtig gänsehaut sein, das wissen, dass es das gibt bewahrt vieelicht vor der existenz??
klaro aufwachen!!!
zurückgeknuddelt!! silvi
diese Antwort melden
Kommentar von daniela (39) (14.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 14.01.2006:
du schreibst das , was ich sagen wollte, solange dieses wissen da ist, wie kalt es sein kann im pseudoleben, werden sie jeden tag aufs neue ineinander erwachen. hab ganz lieben dank
silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Fabian_Probst (44) (16.01.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Traumreisende meinte dazu am 16.01.2006:
eben, deshalb ist es gut zu wissen wie so etwas sein kann, ein böser albtraum!! dane dir für das verstehen. lg silvi
diese Antwort melden
Kommentar von Brian (69) (08.08.2006)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden

Möchtest Du einen Kommentar abgeben?
Diesen Text kommentieren

Traumreisende
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 13.01.2006, 2 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.01.2006). Textlänge: 100 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.329 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 05.01.2021.
Leserwertung
· beunruhigend (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Mehr über Traumreisende
Mehr von Traumreisende
Mail an Traumreisende
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 4 neue Drabbles von Traumreisende:
auf-hören Januar 2007 Lies mir noch einmal Rilke vor Der Schneeadler
Mehr zum Thema "Liebe, lieben" von Traumreisende:
Vom Wind in uns Regenzeit Entdeckungen Du bist jetzt keine Worte spannungsgeladen Nachtsinfonie Danach liebevoll gestrichen Federleichtes Sinnesreise I Groß und klein Wenn Schatten sich in Liebe verlieren morgendliches Nachtsehnen Nachtangst
Was schreiben andere zum Thema "Liebe, lieben"?
Bea, Petra, und ich (Teichhüpfer) Neuland Ich (Teichhüpfer) Im Gefühl (Teichhüpfer) augenkontakt (Perry) Körper und Geist (Teichhüpfer) poème d'amour (Perry) Klugscheisser ... (JohndeGraph) venus mit kuipers gürtel (harzgebirgler) LiEbE (Bohemien) wie eine matroschka (harzgebirgler) und 1785 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de