Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
emus77 (14.06.), Lir (13.06.), TheReal-K (13.06.), trinkpäckchen (11.06.), seabass (08.06.), weggeworfenerjunkymüll (02.06.), Linda_L. (29.05.), Austrasier (28.05.), Palo (25.05.), Reiner_Raucher (24.05.), HiKee (14.05.), Sonic (14.05.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 690 Autoren* und 108 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 14.839 Mitglieder und 427.402 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.06.2019:
Kalendergeschichte
Die Kalendergeschichte ist seit dem 15./16. Jh. Teil des Kalenders und behandelt in ‚volkstümlicher'... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Kalenderspruch #367 von Kot-Producer (03.06.19)
Recht lang:  Die letzten 19 Tage - Alle guten Dinge sind Drei von Omnahmashivaya (1414 Worte)
Wenig kommentiert:  die oder oder das oder von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Auf Schätzchensuche von eiskimo (nur 76 Aufrufe)
alle Kalendergeschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Anton Mohr, Segelohr
von GillSans
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil mir keinverlag die Möglichkeit dazu gibt." (Nomenklatur)

In Flammen steht die Vergangenheit

Kurzprosa zum Thema Liebe und Sehnsucht


von Mondsichel

Lächelnd Herz, komm geh voran,
lass die Schatten hinter dir.
Denn Schmerz und Enttäuschungen,
sind Wegweiser auf dem neuen Pfad.
Lächle und lass dich nicht beirren,
der neue Morgen graut am Horizont.
Die Vögel singen schon den Freudentanz,
öffne die Tore, lass die Sonne dich umarmen.

In Flammen steht die Vergangenheit,
dreh dich, fliehe leichten Schrittes davon.
Lass dein Kleid im Winde wehen,
und dreh dir die Sehnsucht in dein Haar.
Schon morgen klopft Liebe an deine Tür,
und eine Erkenntnis die dich sachte küsst.
Nichts kann dich mehr niederdrücken,
nimm entgegen, was auch immer kommt.

So wisse denn, alles wird geschehen,
wie es seit Anfang der Zeit dir vorbestimmt.
Du wirst dich finden in der Vollendung,
in der Ganzheit des Seins und des Erlebens.
Die Wege die dir die Füße aufscheuerten,
haben dich wachsen und erleuchten lassen.
Mit dem Stern der über Äonen hinaus,
dir deinen wahren Namen flüstert...

(c)by Arcana Moon

 
 

Kommentare zu diesem Text


franky
Kommentar von franky (19.04.2011)
Hi liebe Arcy,

"Die Wege die dir die Füße aufscheuerten,
haben dich wachsen und erleuchten lassen."
Ein Satz, der auch für mich Geltung hat.
Doch am Ziel sind wir noch nicht.

Liebe Morgengrüße

Franky
diesen Kommentar melden
Mondsichel meinte dazu am 19.04.2011:
Du weißt doch mein lieber Franky, der Weg ist das Ziel

Liebe Grüßle mit viel Sonnenschein,
Deine Arcy
diese Antwort melden

Mondsichel
Zur Autorenseite
Zum Steckbrief
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 19.04.2011, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 19.04.2011). Textlänge: 154 Wörter; dieser Text wurde bereits 1.722 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 26.05.2019.
Lieblingstext von:
franky.
Leserwertung
· leidenschaftlich (1)
· nachdenklich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Liebe Sehnsucht Leidenschaft Träume Verlangen Glück Angst Hass Tod Schmerz Gefühle Emotionen
Mehr über Mondsichel
Mehr von Mondsichel
Mail an Mondsichel
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Kurzprosatexte von Mondsichel:
Reinecke Fuchs (Sado Maso) Fick meine Seele! Es ist Wahnsinn! Wintermorgen Melodie Deines Herzens Der König unter den Blinden Nebelschwaden Das Licht im Dunkel Wüste der Möglichkeiten Kleckerburg
Mehr zum Thema "Liebe und Sehnsucht" von Mondsichel:
Defibrillator Der letzte Tropfen Blut Gift My Lord Anam Cara Flatscreen Begegnung mit der Furcht Schweig still, mein Herz Heilig Abend 4. Advent Zwischenspiel Advent, Advent, in Ewigkeit brennt... Lebenskleid Nachtfalter Magmaherz
Was schreiben andere zum Thema "Liebe und Sehnsucht"?
Niederkunft. (franky) im schlepptau der tage (Perry) "brüderschaftszeremonien" (Bohemien) Accelerate (Whanky931) Das Geschenk der Nähe (albrext) Ich möchte nicht mehr heimlich sein (fritz) Junimond (Winfried) Sehnsucht (AndereDimension) die sehnsucht nach dir... (Bohemien) Bist du noch bei mir? (klaatu) und 967 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2019 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2019 keinVerlag.de