Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
Feline (11.05.), LARK_SABOTA (03.05.), Klangzeitfolgen (03.05.), Trugverschluss (02.05.), Mono (02.05.), HensleyFuzong (01.05.), Aries (27.04.), Iktomi (25.04.), Reuva (24.04.), jean (23.04.), Marie (20.04.), Pearl (20.04.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 566 Autoren* und 71 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.170 Mitglieder und 446.190 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 17.05.2021:
Geschichte
Ziemlich neu:  Kürzstgeschichtchen Periode 5 von Terminator (17.05.21)
Recht lang:  Strich von tastifix (5022 Worte)
Wenig kommentiert:  dort oben auf der lichtung von redangel (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Holdoora V: HH&K von Terminator (nur 59 Aufrufe)
alle Geschichten
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Poetry
von Eolith
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich respektieren kann." (Martina)

Die Echowand

Erzählung zum Thema Abendstimmung


von EkkehartMittelberg

Ein Wanderer hatte im Gebirge die berühmte Echowand aufgesucht und erzählte begeistert in der Hotelbar von seinem Erlebnis: „Es ist bemerkenswert, wie klar der Schall zurückgeworfen wird.“
Andere Gäste berichteten ebenfalls beeindruckt von dem Naturwunder. Doch einer aus der Gesprächsrunde war nicht dort gewesen und fragte die anderen, was sie denn gerufen hätten. Sie antworteten, sie hätten die üblichen Scherze ausprobiert. Sie hätten zum Beispiel wissen wollen, wer der Bürgermeister von Wesel sei und das Echo “Esel“ sei akustisch hervorragend zurückgekommen. „Ja, waren Sie denn nicht dort, da haben Sie aber etwas verpasst?“ fragte einer der Besucher den Unwissenden zurück. Der Sonderling antwortet: „Ach wissen Sie, ich brauche das nicht, denn auch in der Tiefebene gibt es auf viele unserer alltäglichen Handlungen ein Echo. Doch wir haben uns abgewöhnt, darauf zu hören, weil es leiser und weniger spektakulär ist.“

 
 

Kommentare zu diesem Text


Jorge
Kommentar von Jorge (07.03.2019)
Man hört im Tale nicht aufs Echo aber auch selten aufs feedback.
Aber die sogenannten Echowände haben einen beachtlichen Unterhaltungswert.

Das ist das leise Echo von
Jorge
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Merci, Jorge, das leise Echo trifft es.
diese Antwort melden
tigujo
Kommentar von tigujo (07.03.2019)
Sentiment: Kanon im Chor, Orlando di Lasso:  O la o che bon echo

Danke, Ekki, für den Erinnerungsstubser und den augenzwinkernden Text zum Thema Echo.

LG Gerhard
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg antwortete darauf am 07.03.2019:
Vielen Dank, Gerhard, besonders auch für die schöne musikalische Untermalung.
LG
Ekki
diese Antwort melden
TrekanBelluvitsh
Kommentar von TrekanBelluvitsh (07.03.2019)
Und zuweilen sind diese Echos sogar Stille...
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg schrieb daraufhin am 07.03.2019:
Gracias, Trekan, Stille als Echo lässt aufmerken. Sie bietet Raum für Selbstkritik.
diese Antwort melden
TassoTuwas
Kommentar von TassoTuwas (07.03.2019)
Hallo Ekki,
so eine Echowand hat schon etwas Beeindruckendes, obwohl ihr nichts Neues einfällt, behält sie doch immer das letzte Wort
Herzliche Grüße, ...üße, ...üße
TT
diesen Kommentar melden
monalisa äußerte darauf am 07.03.2019:
Tolle Charakteristik der Echowand, lieber TT😉,

Liebe Grüße, ...üße, ....ße, .....e
mona
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg ergänzte dazu am 07.03.2019:
Merci. Genau Tasso, deshalb finde ich Echos, die nicht von einer Wand zurückgeworfen werden, interessanter.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
monalisa
Kommentar von monalisa (07.03.2019)
Lieber Ekki,
ich denke, ich werde deine Geschichte mit mir durch diesen Tag tragen, denn ich komm noch nicht drauf, was mir der Sonderling sagen möchte.
Die Echowand eine Art akustischer Spiegel, wie man hineinruft, schallt es zurück?
Nun ja, Echo gibts überall, wenn auch meist viel subtiler als an der Echowand, der Unterschied liegt wohl nur in der Lautstärke und Deutlichkeit ...
Doch wir haben uns abgewöhnt, darauf zu hören, ...

Die 'große' als Naturwunder bezeichnete Echowand wäre für achtsame, aufmerksame Zuhörer überall im 'Kleinen', im ganz normalen Alltag zu finden. Meint der Sonderling das?

Lasst uns die kleinen Wunder nicht überhören!
Liebe Grüße
mona
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Hallo Mona, es wäre ein "kleines Wunder" gewesen, wenn du meinen Sonderling nicht verstanden hättest. Ich danke dir für das feine Verständnis.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
LottaManguetti
Kommentar von LottaManguetti (07.03.2019)
Wie spät ist es in Machdeburch?
Achte durch!

Man muss es nur im Bördedialekt rufen, dann klappts.

Das Ende find ich toll.

Lotta
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Spassibo Lotta. Eine Frage, wenn du einen Moment Zeit hast. Konnte man in der DDR eine Probe aufs Exempel machen? Wenn ja, wo? Im Elbsandsteingebirge oder Erzgebirge? Dein Beispiel Machdeburch lässt vermuten, dass es möglich war.
LG
Ekki
diese Antwort melden
LottaManguetti meinte dazu am 07.03.2019:
Eine Hauswand nahe des Bahnhofes in Solpke/ Kreis Gardelegen und in den Wäldern der Hellberge, nahe des Grundkrugs. Als Kinder wussten wir das und erfanden einen Haufen Echospäße.
Aber da spielten wir noch draußen und wussten nicht, was Streamen und Zappen waren.



Lotta
diese Antwort melden
Didi.Costaire
Kommentar von Didi.Costaire (07.03.2019)
Nicht nur vor der Echowand ist
jeder Wanderer
ein anderer
und nimmt unterschiedlich wahr.

Gut erzählt, Ekki!

LIebe Grüße, Dirk
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Das stimmt, Dirk. Ich hoffe, dass sich das Gehör fürs Echo schulen lässt.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Hilde (62) (07.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Ich danke dir besonders für diese feine Interpretation, die ganz im Sinne meiner Intention ist, Hilde.
Liebe Grüße
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Sätzer (77) (07.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Hallo, Uwe, danke, deine Beobachtung ist herrlich hintersinnig: "Gegen eine Wand hat wohl jeder mal gerufen, damit die eigene Stimme auf ihn zurückgeworfen wird."
LG
Ekki
diese Antwort melden
Jo-W.
Kommentar von Jo-W. (07.03.2019)
mir fällt dabei kv ein und ich möchte sagen,auch vor seiner Wand hat das Echo in der letzten Zeit einen recht angenehmen Klang bekommen-schönen Dank für deine kurze hintergründige Erzählung,Ekki- einen Gruß-Jo
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Grazie, Jo-W. , ich stimme deiner positiven Einschätzung bezüglich kV zu. Es gibt in letzter Zeit mehr konstruktive Textkritik und mir scheint, dass das Echo des Umgangs miteinander angenehmer wird.
LG
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Nimbus† (45) (07.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Danke, Heike, genau das, gesellschaftlich gepflegte Oberflächlichkeit hatte ich vor Augen.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Sin (55) (07.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Merci. Das sehe ich auch so, Sin. Aber gerade wenn es ein Geheimnis ist, sollte man versuchen, seine Sinne zu schärfen.
LG
Ekki
diese Antwort melden
GastIltis
Kommentar von GastIltis (07.03.2019)
Hallo Ekki, dein Text lässt für mich einen Schluss zu: Der „scheinbar“ Unwissende war ein Politiker. Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Oder: Die Versprechen vor den Wahlen sind dazu da, um sie zu brechen.

Ein paar persönliche Aspekte:
Besinnung: Das Echo ist ein Gruß aus der Vergangenheit.
Habgier: Die Finanzwelt braucht keinen Ruf und kein Echo, nur Berge. Berge von Geld.
Timing: Ein Echolot ist eine wunderbare Erfindung. Es anzuwenden, wenn das Schiff gerade untergeht, ist verfehlt.
Alleinanspruch: Das Echo duldet keine Zwischenrufe.
Wertvorstellung: Das Echo muss ohne die Welt scheitern.

Ansonsten Ekki, ein Genuss wie immer. LG von Gil.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Ich weiß nicht, ob es anderen auch so geht, Ich versuche manchmal, mein Geschreibsel aus großer Distanz zu sehen und frage mich, wie ich es aus anderer Perspektive kommentieren würde. Es fällt mir wenig dazu ein. Ich staune aber immer wieder über deine kreativen Einfälle, Gil, die du bescheiden als "ein paar persönliche Aspekte " benennst. Wie schön, dich als Kommentator zu haben.
LG
Ekki
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (07.03.2019)
Dennoch: Echowand muss sein. LG
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Merci. Das stimmt, Armin. Andernfalls würden wir unser Leben lang Langeweile produzieren, ohne dass uns jemals einer gesagt hätte, dass sie unterhaltsam ist.
LG
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Trainee (71) (07.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 07.03.2019:
Liebe Trainee, wie viele Jahre hast du jetzt schon Texte von mir kommentiert. Niemals floskelhaft. Immer mit besonderen Nuancen.. Für die Sorgfalt danke ich dir sehr.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von Agneta (62) (08.03.2019)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 08.03.2019:
Merci, das stimmt, Monika. Mir ging es darum zu zeigen, dass es Varianten gibt.
LG
Ekki
diese Antwort melden
AvaLiam
Kommentar von AvaLiam (25.03.2019)
...was ich persönlich daran spektakulär finde - an dem gewöhnlichen, weniger beeindruckenden Echo der Tiefebene - dass taube - also wirklich taube - Menschen es besonders gut hören können und Blinde es sehen....es soll sogar Menschen geben, die es fassen und spüren können, beinahe begreifen...

herzliche Grüße - Ava
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 25.03.2019:
Grazie, Ava, das hast sehr schön ausgedrückt.
Herzliche Grüße
Ekki
diese Antwort melden
Kommentar von harzgebirgler (20.04.2021)
er sollte schon sein urteil noch verfeinern
und es nicht einfach so verallgemeinern
denn menschen haben durchaus ein gespür
ob des alltags wider oder für.

lg
harzgebirgler
diesen Kommentar melden
EkkehartMittelberg meinte dazu am 20.04.2021:
Merci, Henning,

Die einfach auf das Echo hören,
lassen sich leicht betören.
Drum sollten sie sich dahin lenken,
jedes Echo zu bedenken.

LG
Ekki
diese Antwort melden

© 2002-2021 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2021 keinVerlag.de