Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
FliegendeWorte (04.07.), Buchstabensalat (04.07.), Lir (04.07.), Schneewittchen (02.07.), Mondscheinsonate (02.07.), hanswerner (30.06.), Gehirnmaschine (29.06.), Jedermann (29.06.), Entscheidungsrausch (26.06.), Unhaltbar87 (14.06.), HerrNadler (10.06.), Franko (06.06.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 613 Autoren* und 69 Lesern*. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.

(*Im Gegensatz zu allen anderen Literaturforen zählen wir nur die aktiven Mitglieder, da wir uns als Community verstehen und nicht als Archiv toter Texte. Würden wir alle Nutzer zählen, die sich seit Gründung hier angemeldet haben, und nur die abziehen, die sich selbst wieder abgemeldet haben oder rausgeworfen wurden, kämen wir auf 15.004 Mitglieder und 436.670 Texte. Musste auch mal gesagt werden.)

Genre des Tages, 07.07.2020:
Haiku
Das Haiku ist eine vom Tanka abstammende, reimlose Gedichtform mit drei Versen und je 5-7-5 Silben pro Zeile. Es stellt einen... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Es grünt so grün! von wa Bash (30.06.20)
Recht lang:  Die Axt von idioma (317 Worte)
Wenig kommentiert:  Am Ruder von wa Bash (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  Birken streifen von wa Bash (nur 35 Aufrufe)
alle Haiku
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:

Sonnenstufen
von lilly-rose
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich die Plattform nicht mit prosaischem "arse-dribble" (Stephen Fry) zumülle" (Hecatus)

Sie amüsierten sich

Alltagsgedicht zum Thema Frauen/ Männer


von Didi.Costaire


Dieser Text gehört zum Projekt Die Leser strahlen
Sie amüsierten sich beim Shoppen.
Die beiden Damen kauften ein.
Sie gingen irgendwo hinein
und wieder raus mit Leckerein,

verprassten fröhlich Schein um Schein.
Das krasse Pärchen Pumps mit Noppen
kam in Nataschas Tasche rein.
Ne neue gab es obendrein,

plus einen Ring samt Glitzerstein,
für Elfi was mit Elfenbein.
Sie waren wirklich kaum zu stoppen,
erwarben günstige Arznein.

Und ihre Männer, Gert und Hein?
Die kehrten um und kehrten ein.
Dann tranken sie ein Gläschen Wein:
Sie amüsierten sich beim Schoppen.

 
 

Kommentare zu diesem Text


loslosch
Kommentar von loslosch (14.03.2011)
Shoppen und Schoppen. Mehr kennt die deutsche Sprache nicht. Nataschas Tasche gefällt. Der Heidelberger sagt: Haschu Haschisch in den Taschen, haschu immer waschu naschen. Nur mal so. Lothar
diesen Kommentar melden
Bergmann meinte dazu am 14.03.2011:
Applaus für den Applaudierenden!
diese Antwort melden
Didi.Costaire antwortete darauf am 14.03.2011:
Hallo Lothar, der Spruch muss auf Heidelbergerinnen gemünzt sein, da die Taschen in der Mehrzahl vorkommen.
Danke für deinen Kommentar und schöne Grüße, Dirk
diese Antwort melden
loslosch schrieb daraufhin am 14.03.2011:
Aber Dirk! Der Anzug hat Hosen- und Jackentaschen. Lo
diese Antwort melden
Didi.Costaire äußerte darauf am 14.03.2011:
Klar, Lothar, es stehen mehrere Taschen zur Verfügung. Aber nur in jeweils einer Tasche befinden sich Dinge wie Wohnungsschlüssel, Kleingeld, Portemonnaie, Feuerzeug (oder im Heidelberger Beispiel Haschisch). Beim Leben mit wechselnden Handtaschen hingegen kommt es zu Doppelungen bzw. (ich nenne es jetzt mal) polytechnischen Aufbewahrungsformen.
diese Antwort melden
loslosch ergänzte dazu am 14.03.2011:
Im Prinzip hat Du recht. Beim Haschisch scheinst Du Dich auszukennen... Bei den Aufbewahrungsformen stimme ich Dir zu. Lo
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 15.03.2011:
Der Schein trügt, Lothar.
diese Antwort melden
janna (61) meinte dazu am 18.03.2011:
Diese Kommentarantwort ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.03.2011:
Heidelberg gehört doch gar nicht zu Schwaben, oder? Bei Google gibt es auf den ersten Blick widersprüchliche Einträge.
So oder so ist dort wohl zumindest die sprichwörtliche "schwäbische Hausfrau" zu Hause, die sich mit einer Tasche begnügt.
diese Antwort melden
loslosch meinte dazu am 18.03.2011:
Order, order! In Heidelberg spricht man kurpfälzisch. Unter |heidelberger dialekt| zu googlen. Kennt ihr den: Hoschemo, hosche Geld dobei? Alter Schnorrerspruch. Lo
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.03.2011:
Ich selbst bin mit dem weit weniger klangvollen "Haste mal 'n bisschn Kleingeld/ 'n paa Groschn", später verkürzt und verteuert auf "Haste ma ne Maak" aufgewachsen und später an einen Ort ohne U-Bahn-Stationen gezogen.
diese Antwort melden
Kommentar von KoKa (42) (14.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Hallo John, der Projekt-Einleitungssatz bietet wirklich sehr unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten, gerade in diesen Tagen. Die Handelnden in diesem Gedicht strahlen vor Begeisterung.
Danke für deinen Kommentar und viele Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Emotionsbündel
Kommentar von Emotionsbündel (14.03.2011)
Hehe, "irgendwo hinein und wieder raus mit Lecke-rein" ...
Mag ich auch und das ist mehr als amüsant, Schatzi :-*

Die Sache mit "den Kehren" ist süffig und es blieb sicherlich nicht bei einem Gläschen Wein
Somit gefällt mir dein Kauf-Sauf-Rausch-Gedicht richtig gut und ist

1.witzig und verspielt
2.vigiler Witz sputend
3.predigt zivilen Wust
viertens wild putzig
5. wringt luzideste VIP

Liebliche Grüße, Judith )
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Liebe Judith,
bei deiner auf meiner kleinen Elision aufbauender Schreibweise für die Leckereien entsteht ja ein Bild sehr sinnlichen Genusses.
Die Witzig-und-verspielt-Anagramme gefallen mir auch sehr gut!
Herzlichen Dank und ganz süüüüße Grüße, Dirk
diese Antwort melden
plotzn
Kommentar von plotzn (14.03.2011)
Jedem das Seine... Schönes Wortspiel, Dirk, und die Haufenreime passen gut zur Einkaufsorgie.

lg Stefan
diesen Kommentar melden
Peer meinte dazu am 14.03.2011:
Stefan hat's im Grunde auf den Punkt gebracht, was mich beim Lesen auch bewegte. Die Idee hatte ich irgendwann einmal auch schon, sie nur leider nicht texterisch verarbeitet.
LG Peer
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Hallo ihr beiden,
es freut mich, dass euch Geschichte und Umsetzung gefallen.
Und ich lese auch gerne andere Gedichte zu dem Thema.
Danke für eure Kommentare und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
AZU20
Kommentar von AZU20 (14.03.2011)
Treffend geschildert, wenn auch "strahlen" zur Zeit kein gutes Wort ist. LG
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Ja, "strahlen" ist ein sehr zweischneidiges Wort, das wird gerade mal wieder deutlich. Da es im Projekt darum geht, gleich klingende Worte mit unterschiedlichen Bedeutungen zu verarbeiten, ist es andererseits sehr passend.
LG, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von janna (61) (14.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Hallo janna,
an manchen Klischees ist halt doch einiges dran.
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Bergmann
Kommentar von Bergmann (14.03.2011)
Gefällt mir, amüsant!
(aber statt chice : schicke)
LG, Uli
diesen Kommentar melden
loslosch meinte dazu am 14.03.2011:
Ja. Trotzdem sieht chice sehr schick aus. Lo
diese Antwort melden
Bergmann meinte dazu am 14.03.2011:
Darf aber nicht fürn englisches Wort gehalten werden...
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Hallo Männer,
es stimmt: das Wort wird nur in der Schreibweise "schick" gebeugt, die aber längst nichts so elegant aussieht - daher hatte ich sie auch nicht genommen.
Ich entscheide mich mal für das mit dem Prassen klangverwandte "krass".
Danke für Eure Kommentare!
LG, Dirk
diese Antwort melden
Bergmann meinte dazu am 14.03.2011:
Schicke Verbesserung! Und sehr geschickt! Insgesamt: Krass ist chique!
diese Antwort melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Das freut mich, Uli!
diese Antwort melden
Kommentar von starfish2 (50) (14.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Hallo starfisch,
es kann dabei natürlich auch passieren, dass sich Gewicht und Zeit auf unangenehme Weise multiplizieren. Dann kommt Schop(p)enhauer zum Tragen:
All unser Übel kommt daher, daß wir nicht allein sein können.

LG, Dirk
diese Antwort melden
EkkehartMittelberg
Kommentar von EkkehartMittelberg (14.03.2011)
Ein witziges Gedicht auf den weiblichen und den männlichen Volkssport.
Liebe Grüße
Ekki
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 14.03.2011:
Ja, wer hätte gedacht, dass Frauen und Männer (fast) den gleichen Lieblingssport haben...
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden
Kommentar von KeinTalent (49) (18.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.03.2011:
Hallo Roxana
und herzlichen Dank! Das lese ich gerne.
LG, Dirk
diese Antwort melden
moonlighting
Kommentar von moonlighting (18.03.2011)
lustig
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 18.03.2011:
Danke!
diese Antwort melden
Kommentar von Spocki (57) (19.03.2011)
Dieser Kommentar ist nur für eingeloggte Benutzer lesbar.
diesen Kommentar melden
Didi.Costaire meinte dazu am 19.03.2011:
Ja, Matthias, selbst bei dieser vergleichsweise harmlosen Szenerie ist das "Restrisiko" nicht immer kalkulierbar...
Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße, Dirk
diese Antwort melden

Didi.Costaire
Zur Autorenseite
Zur Fotogalerie
Zum Aktivitäts-Index
Veröffentlicht am 14.03.2011, 1 mal überarbeitet (letzte Änderung am 14.03.2011). Textlänge: 82 Wörter; dieser Text wurde bereits 2.008 mal aufgerufen; der letzte Besucher war ein Gast am 07.06.2020.
Leserwertung
· spielerisch (3)
· unterhaltsam (3)
· witzig (2)
· bissig (1)
· ergreifend (1)
· leidenschaftlich (1)
Was meinst Du?
Diesen Text kommentieren
Schlagworte
Shoppen Schoppen Homophone Elfenbein Arzneien Wein Amüsement
Mehr über Didi.Costaire
Mehr von Didi.Costaire
Mail an Didi.Costaire
Blättern:
voriger Text
nächster Text
zufällig...
Weitere 10 neue Alltagsgedichte von Didi.Costaire:
Verkehr~t Die Warenwelten Rauchzeichen Gute Vorsätze Sommerliche Reimerei auf den Kreislauf Dicke Alter Schwede Etikettenschwindel Beziehungsweise Hein Mück
Mehr zum Thema "Frauen/ Männer" von Didi.Costaire:
Damengesellschaft Kofferpacken EMotion Fast Food Schmalhans Manntra Lümmel
Was schreiben andere zum Thema "Frauen/ Männer"?
Naturvölker (Regina) Der Kompromist (Bohemien) ZWEISAMKEIT (hermann8332) WEIBER SAMURAI (hermann8332) zweiminutenzwanzig (Bohemien) darum funktionierts(oft)nicht... (Bohemien) Spengler der Sieger, oder keine Angst vor Virginia Wolf (kirchheimrunner) tapetenwechsel (Bohemien) "männeraufhänger"(sie versprechen alles um...) (Bohemien) frauen schauen frauen... (Bohemien) und 393 weitere Texte.
Dieser Text ist höchstwahrscheinlich urheberrechtlich geschützt. mehr Infos dazu
diesen Text melden
© 2002-2020 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2020 keinVerlag.de