Login für registrierte Nutzer
Benutzer: Passwort:

Noch nicht bei KV registriert?
Jetzt registrieren!
KV ist kostenlos und werbefrei!

Neu bei uns:
ARACHNAE (17.10.), Girlsgirlsgirls (16.10.), HirschHeinrich (16.10.), Wilbur (16.10.), Tim2104 (16.10.), Eta (13.10.), finnegans.cake (13.10.), Earlibutz (12.10.), miarose (12.10.), Lexia (08.10.), Christia (07.10.), Mohamed (07.10.)...
Übersicht aller neuen Autoren und Leser
Wen suchst Du?

(mindestens drei Buchstaben)

Zur Zeit online:
KeinVerlag.de ist die Heimat von 800 Autoren und 129 Lesern. Was es sonst noch an Neuem gibt, steht hier.
Genre des Tages, 17.10.2018:
Epigramm
Das Epigramm ist eine besondere Form der Gedankenlyrik, ein zweizeiliges Gedicht, das eine Aussage in prägnanter und... weiterlesen
... und was wir daraus machen:

Ziemlich neu:  Helden. von franky (17.10.18)
Recht lang:  Aphorismen im Bündel von Caracaira (348 Worte)
Wenig kommentiert:  da da in bad dürrenberg von rochusthal (noch gar keine Kommentare)
Selten gelesen:  1 vs 2 (aus der Griechischen Anthologie) von Hecatus (nur 38 Aufrufe)
alle Epigramme
Lest doch mal ...einen Zufallstext!
Unser Buchtipp:
Der Nebelfürst
von Borek
Projekte

keineRezension.de
KV woanders

keinVerlag.de auf Facebook
Eine Meinung: "Ich bin bei keinVerlag.de willkommen, weil ich nicht unwillkommen bin." (wa Bash)

Steckbrief: unangepasste


Mein Lieblingsdichter ist Erich Fried, Khalil Gibran.
Mein Lieblingsmusiker ist Cat Stevens, Paul Simon, Leonard Cohen.
Meine Lieblingsmusikerin ist Joan Baez.
Meine Lieblingsband ist Peter, Paul & Mary.
 

Am liebsten lese ich Gedichte, Familiengeschichten.
Am liebsten höre ich Harfen und Gitarren.
Am liebsten sehe ich Grün vor meinem Fenster.
Am liebsten rieche ich Lavendel.
 

Meine Lieblingsfarbe ist blau.
Mein Lieblingstier ist eine Katze.
 

 

Zeitschrift: Vielen Dank, Frau Unangepasste, dass Sie sich zu einem Gespräch bereit gefunden haben. Meine erste Frage ist: Wie lange schreiben Sie eigentlich schon?
Frau Unangepasste: seit ich 15 war, öffentlich aber erst seit 2003.
Zeitschrift: Das ist sehr interessant. Können Sie unseren Lesern mehr darüber erzählen, was Sie dazu bewogen hat, mit dem Schreiben zu beginnen?
Frau Unangepasste: Die Probleme der Pubertät, gepaart mit einem Interesse an Wörtern und Stilfibeln (Ludwig Reiners).
Zeitschrift: Der Schritt vom privaten Schreiben zur Veröffentlichung im Internet ist sicher ein großes Wagnis gewesen. Was hat Sie dazu bewogen, mit Ihren Texten an die Öffentlichkeit zu gehen?
Frau Unangepasste: die Entdeckung von jetzt.de ("Erzähl deine Geschichte auf der jungen Website der Süddeutschen Zeitung" - damals fühlte ich mich angesprochen und fing an zu erproben, wie meine Texte auf ein Publikum wirkten, probierte viel aus und wurde sicher auch von einigen Autoren dort in meiner weiteren Entwicklung beeinflusst). Die Seite hat mich zwischen 2003 und 2005 sehr geprägt.
Zeitschrift: Wir haben Ihre Texte auf der bekannten Autorenplattform "keinVerlag.de" entdeckt. Warum veröffentlichen Sie gerade dort? Was ist das Besondere an dieser Seite?
Frau Unangepasste: Nach dem Relaunch von jetzt.de im Dezember 2005 fühlte ich mich der Seite immer weniger zugehörig, was sich in den darauffolgenden Jahren nicht mehr änderte. Im Dezember 2012 entdeckte ich dann keinVerlag wieder. Einige ermutigende Kommentare trugen dazu bei, dass ich blieb.
Zeitschrift: Haben Sie, als erfahrene Literatin, vielleicht den einen oder anderen Tipp für diejenigen unserer Leser und Leserinnen, die sich bisher noch nicht mit ihren Texten an die Öffentlichkeit gewagt haben?
Frau Unangepasste: "erfahrene Literatin"?
Zeitschrift: Vielen Dank. Sagen Sie, Frau Unangepasste, hat das Schreiben und Veröffentlichen Ihr Leben oder Ihren Lebensstil eigentlich wesentlich beeinflusst oder verändert?
Frau Unangepasste: Ja.
Zeitschrift: Wie kommt eigentlich Ihre Familie mit der Tatsache klar, dass Sie als erfolgreiche Autorin auch immer im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen?
Frau Unangepasste: Besonders meine Mutter halte ich davon fern. Unaufgearbeitete Vergangenheit, oder wie man es nennen möchte... Ich bin zwar vom Wesen her harmoniebedürftig und lege Wert auf ein gutes Privatleben, allerdings habe ich noch nicht bis in alle Einzelheiten gelernt, Wunsch und Wirklichkeit miteinander in Einklang zu bringen.
Zeitschrift: Das ist für Sie, insgesamt gesehen, sicher nicht immer einfach. Wie verhalten sich eigentlich Ihre Kolleginnen und Kollegen hier auf keinVerlag.de zu Ihnen, Ihren Texten und Ihrem Erfolg?
Frau Unangepasste: unterschiedlich.
Zeitschrift: Vielen Dank für Ihre offenen Antworten, Frau Unangepasste. Möchten Sie unseren Lesern und Leserinnen zum Schluss noch ein paar Worte sagen?
Frau Unangepasste: Ich freue mich immer über Kommentare, auch über Hinweise, wenn eine Stelle nicht verständlich ist. Manchmal lebt mein Kopf in einer eigenen Welt.

 

Ich bin beliebt, weil ... dabei stelle ich mir vielmehr die Frage, ob man als Unangepasste überhaupt beliebt sein kann.
Ich mag es gar nicht, wenn "profan" und "gruselig" ohne Beispiele / Belegstellen / Begründungen als pure Provokation neben den Texten steht.
Ich bevorzuge Menschen, die sich nicht autoritär verhalten und deren Einstellung von Akzeptanz geprägt ist.
keinVerlag.de ist für mich eine Möglichkeit, meine Texte auf ihre Wirkung zu testen.
 


zurück zur Autorenseite von unangepasste

© 2002-2018 keinVerlag.de   Impressum   Nutzungsbedingungen 
KV ist kein Verlag. Kapiert?
© 2002-2018 keinVerlag.de